Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Michael

Abriebfeste geflochtene

Empfohlene Beiträge

Michael    377
Ich fische die Berkley Whiplash auf Barben, bin aber immer noch nicht zufrieden was die Abriebfestigkeit angeht, deshalb nehme ich manchmal auch eine monofile "Stroft ABR" als Ersatz, die recht wiederstandfähig ist wenns um scharfe Steinkanten geht..

Monofile Schnur ist bei Barbenangeln wie ich finde nicht so toll, die Barben setzen sich manchmal am Boden und bewegen sich kaum noch. Mit monofiler kann ich viel weniger Druck aufbauen und der Drill dauert manchmal ne Ewigkeit. Welche geflochtene fischt ihr, welche ist hier sehr abriebfest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Wenn ich mal zu meiner Spule mit Geflochtener greife, da ist eine Power Pro drauf eigentlich sehr abriebfest und bislang beim Gummifisch und Twisterfischen noch keine Mängel mit gehabt !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hallo Michael
Ich hab einige Schnüre auf den Rollen. Sind erst 2 Jahre drauf, aber regelmässig im Gebraucht.
Nach dieser Zeit sieht die TUF LINE XP am Besten aus. Sehr eng und rund geflochten dazu noch versiegelt.
Die Tragkraftangaben sind nicht übertrieben.

Hier einige Schnurtests:

http://www.anglerpraxis.de/20060306196/ausgaben-archiv/april-2006/geflochtene-schnur-unter-der-lupe.html

http://www.norwegen-portal.de/Angelausruestung/Zubehoer/Schnurtest.html

Die Whiplash halte ich für gar nicht abriebfest. :wacko: Diese habe ich auf der Forellenspinne, die sieht nach einem
Jahr schon so mies aus, muss ich austauschen. Ist auch immer wieder irgendwo gerissen.


Gruss Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dean    0
Hoi Michael, schon mal von der GigaFish Powerline gehört? Solltest du mal probieren. In Preis und Leistung nicht zu topen.
Sende mir doch per PN deine Adresse oder Tel. Nummer, dann werde ich dir welche zum Testen senden.
Gruss und Petri vom Bielermeer
Dean

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Von der GigaFish Powerline habe ich auch viel Gutes gehört.
Gutes Preis/Leistungsverhältnis.
Habe sie selber aber noch nie auf den Rollen gehabt.

Gruss Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lahnfischer    0
Sämtliche Schnüre von Berkley sind total überteuert und sehr schlecht, was den Abrieb anbelangt, die kommen mir nicht einmal mehr in die Nähe meiner Rollen :D.
Auch die Powerline konnte mich nicht wirklich überzeugen... :rolleyes:
Die wohl beste Schnur ist die Stroft GTP, aber die ist unverschämt teuer. Kaum schlechter, aber deutlich besser im Preis ist die PowerPro, vor allem, wenn man die günstig in den USA bestellt... ;)
Mir kommt nix anderes mehr auf die Spule, außer beim Jerken, da benutze ich gerne die Spiderwire Stealth in 50 LBs, da kommt es aber auch nicht so auf den Abrieb an :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dean    0
Hoi Lahni, von welcher Powerline sprichst du ??
Es gibt deren ungefähr 8 verschiedene Firmen welche Powerline unter ihrem Namen anbieten, doch die von Gigafish gibt es nur im Net.
Gruss und Petri
Dean

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lahnfischer    0
Hi Dean,

ich meinte schon die Powerline von Gigafish, habe mir mal eine Testspule zuschicken lassen, 150 Meter von der angeblichen 017er mit 15.4 Kilo Tragkraft.
Die Schnur ist natürlich wesentlich dicker als 0,17mm, die angebliche Tragkraft ist irgenwie scheinbar rein theoretisch ermittelt oder halt geschätzt worden... :P
Ich fische sonst mit einer 9-Kilo PowerPro, hierzulande mit 0,15 mm Diameter angegeben, was auch gelogen ist, die gleiche wird in den USA mir 15 LBs angegeben. Aber die Tragkraft ist bei niedrigerem Durchmesser eindeutig höher wie die der Powerline! Beim Fischen mit 9-Kilo Vorfach reißt bei der PP meistens das Vorfach und ich bekomme zumindest den Wirbel wieder zurück. Bei allen meinen Hängern mit der PL ist die Hauptschnur gerissen, die ja immerhin mit 15,4 Kilo Tragkraft angegeben ist. Die ist auch rein visuell gesehen, deutlich dicker als die von mir verwendete PP :D Zudem ist die PP deutlich abriebfester.

Mein Fazit: die PowerPro aus den USA kostet mit bei einer Spule mit 300 Yard, entspricht 274 Meter, lächerliche 20 € im Durchschnitt, je nach Dollarkurs (habe schon 22 € und 23 € bezahlt, aber auch nur 17 €), allerdings das alles inkl. Lieferung.
Für die Powerline muss ich da schon etwas tiefer in die Tasche greifen und selbst wenn ich die direkt bei Gigafisch bestelle, kommen neuerdings unter 50 € Bestellwert auch noch Versandkosten dazu. Wohlgemerkt für eine Schnur, von der ich nicht überzeugt bin, auch wenn es sich bei der mir zugeschickten Probespule evtl. um eine Montagsproduktion gehandelt haben sollte ;)
Würde ich ausschließlich hier in Deutschland einkaufen, käme natürlich die PL in die engere Auswahl, denn hier in der BRD kosten 270 Meter um die 40 € :unsure:

Edit: Die Fragezeichen bedeuten eigentlich Euro, aber irgendwie nimmt das das Forum nicht an... :-O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×