Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Monofile oder geflochtene Schnur auf Hecht und Barsch?

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast
ich bin am überlegen welche für mich besser ist, ich tendiere eher zur monofilen schnur aber könnt ihr mir da vielleicht auch ein paar tipps geben? ein stahlvorfach werde ich aber sicher auch montieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hallo,

zum Spinnfischen würde ich doch die geflochtene Schnur nehmen. Sie sind sehr dehnungsarm. Das hat große Vorteile beim Anhieb und der Köderkontrolle. Ausserdem kann man den Köder oftmals noch aus dem Kraut retten, wo eine monofile bereits reisst. Ich verwende gerne die Berkley Fireline 0.15 für Barsch, 0.17 für Hecht. Gerne in der Farbe Flame Green, man sieht einfach besser, wo man fischt.

Gruss
Guntram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
sind die geflochtenen schnüre alle so teuer? die berkley ist ja unbezahlbar, gibt es da noch alternativen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hallo

Leider sind gute geflochtene Schnüre alle recht teuer. You get what you pay for! Gute Schnüre bestehen aus vielen Einzelfasern, die in einem aufwändigen Verfahren verflochten werden. Bei der Fireline wird die Oberfläche zusätzlich noch in einem thermischen Verfahren verschmolzen. Das kostet leider. Es gibt eine Menge günstigere Schnüre, die aber nicht die Qualität erreichen. Ich hatte auch mal eine günstigere geflochtene Schnur verwendet, die war aber auch deutlich schneller so aufgerauht, dass sie nicht mehr zu gebrauchen war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    377
Hi Fredolin

dem kann ich mich nur anschliessen, ich selbst würde niemals mehr eine günstige geflochtene kaufen, da habe ich schon sehr schlechte erfahrungen gemacht. Stell dir vor du hast einen 100+ hecht an der angel und fast im feumer, plötzlich reisst die schnur ab weil sie irgendwo ne schwachstelle hatte. Also da zahle ich ganz klar die 10 euro mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Mhhh also zu dem Thema schreibe ich gerne was dazu !
Also ich fische so gut wie nur mit Monofile Schnur , Beim Zanderangeln mit Gummifisch ist es was anderes da gehe ich auch
mit einer dünnen 0,17er Powerpro Gelb los . Ansonsten nutze ich für Hecht Barsch und aal sowie auch Karpfen Schleie immer die grüne Anaconda von Sänger in der Stärke 0,25er ! Auch beim Spinnfischen auf Hecht. Da ich meist mit Blech sprich Spinner , Spinnerbaits und Blinker unterwegens bin habe ich festgestellt das auf einer Geflochtenen der Stärke 0,17er die Bisse so knall hart kommen das die geflochtene schon das eine oder andere mal einfach an einer schwachen Stelle gerissen ist.
Vorteil ist beim Spinnern gerade auf Hecht die leichte Dehnung der Schnur und man kann auch den Anhieb ohne Problem durchsetzen. Was beim Zanderangeln mit einer Monofilen natürlich nicht so gut geht da ist selbstverständlich eine Geflochtene besser geeignet . Also zur Hechtangelei reicht auf jeden Fall eine Monofile Schnur. Vorteil sie ist kostengünstiger und auch leichter zu verkraften wenn da mal der eine oder andere Meter verloren geht durch Abrisse unter Wasser. Meist reißt sie direkt vorne am Knoten da es der schwächste Punkt ist bei einer Monofilen Schnur. Anders schaut es aus bei einer Geflochtenen dort ist durch den Knotenlosverbinder so gut wie keine Schwachstelle vorhanden und somit reißt die Schnur bei einem Hänger an der schwächsten Stelle und das kann bei weit ausgeholten Würfen schon einige Meter betragen .Was dann sicherlich Ärgerlich ist und viel Geld kosten kann .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Uwe    63
Also auf Hecht nehme ich beim Schleicken eine 0,20er geflochtene mit 10m 0,40 monofile + Stahlvorfach.
Die Monofile benutze ich als Puffer, da ich die Schleppschnüre manchmal bis zu 50m rauslasse und bei einem gehakten Hecht im Standgas weiterfahre. Daher kann es schon etwas dauern bis ich einen grösseren Hecht im Boot habe und sich auch einige Fluchten leisten kann. Meine Monofile hat so in etwa 20% Dehnung und fängt somit einzelne Schläge sehr gut ab, und der Hecht schlitzt nicht so schnell aus.
Auf Eglis fische ich nur mit geflochtener und einem dünnen 7x7 Stahlvorfach, denn wo Eglis sind, sind die Hechte auch nicht weit weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×