Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
el duderino

Oberalpsee

Empfohlene Beiträge

el duderino    8

Wie in meiner vorstellung angekündigt folgt ein kurzbericht über einen, für mich persönlich, besonderen fischertag. 

Seit meinem 13. lebensjahr bin ich hobbyangler. Fischen gelernt habe ich von einem älteren urner am oberalpsee nahe andermatt, zunächst mit buldo und nk, dann mit wachsendema  interesse mit kunstködern. Was für ein erlebnis, denn ersten biss auf einen kleinen rapala wobbler zu haben. Es war ein seesaibling, und das am forellenpuff oberalpsee! Der saibling mass,(glaub ich) knapp 35 cm. Kein grosser, allerdings mein erster saibling! Und was für ein schöner fisch, verglichen mit dem besatz!

Dieses erlebnis liegt nun mittlerwile einige jahre zurück. Nun fand ich mich letzten sommer etwas unpünktlich zur eröffnung des oberalps wieder am uffer des sees. Statt spinnrute oder zapfenrute samt  köderkiste bloss mit 5er fligenrute bewaffnet. Mit dem kumpel das gerät montiert, fliegen schon bald die ersten köder in das klare wasser des bergsees. Und nach keinen 10 minuten der erste aufreger: der fischerbuddy hakt eine riesige regenbogenforelle mit dem wobbler! Der ca 80 cm grosse bögler befreit sich jedoch vom drilling des wobblers. Pech für den fischer, glück für den fisch. Möge er noch weiter wachsen, er(oder sie) hat es sich verdient.

angespornt vom beinahe-erfolg meines kumpels fische ich voll konzentriert eine elritzen eigenkreation(streamer). Mit kurzen strips lasse ich das fischchen über einer kante taumeln.. Und plötzlich schiesst ein bis dahin insichtbarer saibling auf meinen köder! Fehlbiss! Sh*t, ich lass den streamer gleich darauf  zum grund sinken, noch ein zupfer.. Und PÄNG! Der saibling zieht sich das teil voll rein! Dank 22er vorfach ist der drill unspektakulär und das tier wird schnell gelandet.  

Der saibling mass 45 cm und wurde entnommen, mitsamt den regenböglern, die folgten gab es ein würdiges festessen und ein oder 3 bier. Dieser fang war für mich etwas besonderes, da dies der erste seesaibling war, den ich mit der fliegenrute überlisten konnte.

leider wurde uns an diesem schönen tag jedoch auch wieder bewusst, wie viele schwarze schafe sich unter uns anglern tummeln. 

Der oberalpsee ist ein forellenpuff, dies ist jedoch keine entschuldigung für die zahllosen abfälle, welche die fischer am see hinterlassen. Schnurperücken, madendosen, bierdosen und degleichen möchte niemand am ufer eines bergsees vorfinden. Habt bitte sorge zu unserer (noch) schönen umwelt.

ohne den moralapostel spielen zu wollen wünsche ich euch schöne angeltage und natürlich auch fangerfolge- ob mit wurm oder fliege.

tight lines

timo

image.jpg

 

 

image.jpeg

bearbeitet von el duderino
  • Daumen hoch 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gelöscht    273

Hallo @el duderino danke für die ehrlichen Worte.

In der Regel sind das, ich sage mal salopp, gelegenheitsangler und das ist auch gut so. Toll gibt es diese möglichkeit für alle, ist ja auch ein schönes Erlebnis.

Verunstaltet werden viele Gewässer auch  nicht nur von Anglern.

Den Spreu vom Weizen wird erst später getrennnt.

Zum Glück wirst Du hier auch auf andere treffen.

Es Merci usem Fricktal,

mfg, Schlammbarbe.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×