Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
kds

Graphiteleader Corto GORTS-6102L-T

Empfohlene Beiträge

kds    449

Weil ich grad dran bin, hier mein Bericht zur:

Graphiteleader Corto GORTS-6102L-T

Länge 208cm 2-teilig 67 Gramm Wg. 0.5-8 Gramm

Ausstattung und Verarbeitung:

Der Blank besteht aus hochmoduliertem Carbon, der geteilte Griff ist aus EVA Neopren und die Ringe sind die KR mit Titanium Rahmen. Die Verarbeitung der Rute ist selbst für die Preisklasse hervorragend und gibt keinerlei mögliche Ansatzpunkte für Kritik.  Die Bindungen der Ringe, die Lackierung, die Verzapfung, alles absolut top. Den fehlenden Hakenhalter habe ich auch bei dieser Rute mit dem Fuji Hook Keeper ergänzt. Die Steckverbindung hat einen sauber saugenden Sitz und lässt sich problemlos wieder auseinander ziehen. Der Rollenhalter ermöglicht einen guten Sitz der Rolle und der Neoprengriff liegt ausgezeichnet in der Hand. Je nach gewählter Angel-Methode lässt sich die federleichte Rute auch gut mit zwei Fingern führen. Auf meiner Präzisionswaage gewogen ergibt sich sogar ein Gewicht der Rute von nur gerademal 64 Gramm. Sie ist also noch etwas leichter als spezifiziert.

Auch bei der Corto gilt, dass solche Ruten etwas pfleglich behandelt werden müssen und Stösse, Schläge, oder gar Hängenbleiben mit den Ringen unbedingt vermieden werden sollte. Dies heisst aber nicht, dass die Rute nicht belastbar wäre. Ein mit Popper gehakter Alet von 53cm habe ich jedenfalls mit gnadenlosem Druck in kürzester Zeit herangedrillt. Die Aktion ist sehr schnell mit straffem Rückgrat und die Rückmeldung ist geradezu fantastisch. Besonders erstaunlich finde ich das geringe Gewicht, in Anbetracht der Straffheit des Blanks. Es gibt in dieser Liga nicht wenige vergleichbare Ruten namhafter Hersteller, die zum Teil 40 oder gar 50 Gramm mehr auf die Waage bringen. Auf Grund Ihrer Länge lassen sich kleine Jigs sehr direkt führen, die knapp zwei Meter zehn reichen aber auch aus um den Köder in Ufernähe von den Steinblöcken fernzuhalten.

Wurfeigenschaften:

Die Rute wirft Gewichte von 1.8 Gramm (was Leichteres habe ich nicht) aufwärts tadellos. Aber auch kleine Wobbler und Popper bis 9 Gramm machten nie den Eindruck, dass die Rute am Limit sei. Tieflaufende Wobbler mit langer, flacher Schaufel würde ich an dieser Rute aber nicht eher fischen wollen. Als Schnur verwendete ich die ultradünne TICT Ultra Light Game PE ASH. Den Vorteil dieser sehr feinen Schnur sehe ich aber nicht einmal bei den Wurfeigenschaften. Da gibt es sicher Schnüre die runder von der Rolle laufen. Aber die direkte Führung von leichten Ködern ist mit der Tict Schnur wirklich einmalig. Dies weil die dünne Schnur beim Fischen in Tiefen um die 4-6 Meter, im Wasser natürlich einen weitaus geringeren Bogen als weniger dünne  Schnüre macht. Allerdings muss auch gesagt sein, dass die ultrakleinen Ringe eben auch einen ultrakleinen und sauber gebundenen Knoten zwischen Mono und Geflochtener erfordern, ansonsten ruckelt es doch unschön durch die Ringe. Ich wäre jedenfalls nicht sehr traurig, wenn sich der Trend zu ultrakleinen Ringe vielleicht auch wieder einmal drehen würde….. auch wenn die Rütchen dann halt ein paar Gramm schwerer werden. In Summe aber ein prima Wurfverhalten und für die Praxis sind mehr als ausreichende Wurfweiten mit Leichtigkeit zu erreichen.

Köderführung:

Kleine Jigs mit Gummischlabber und Wobbler lassen sich extrem direkt führen. Das straffe Rückgrat und die gut gewählte Härte der Spitze der Rute, erlaubt die Köder auch sehr aggressiv zu beschleunigen. Die Rückmeldung ist dabei immer hervorragend. Beliebige Animationen lassen sich sehr leicht ausführen. Geradezu unglaublich ist es, wenn man z.B. einen kleinen 5 Gramm Jig über den Boden zieht. Man ist über die Bodenbeschaffenheit nie im Unklaren. Fast schon so, als kratze man mit dem eigenen Fingernagel über den Grund. Dementsprechend ist die Bisserkennung natürlich auch immer gesichert. Wie oben schon beschrieben lässt sich im Drill ordentlich Druck aufbauen und für die angepeilten Fische ist mit Sicherheit immer genug Reserve vorhanden.

Zusammenfassend also eine ganz tolle Rute, die ihren Preis (wenn man sie erst einmal gefischt hat) als überaus angemessen, wenn nicht sogar günstig, erscheinen lässt. Mit anderen Worten also einfach ein sackgeiler Zahnstocher, von dem ich eine solche Performance zwar erhofft, aber nicht erwartet habe. Ich denke, dass meine anderen Ruten in dieser Länge und Gewichtsklasse nun nicht mehr sehr häufig ans Wasser kommen werden.

Grüsse
Kurt

1.jpg

2.jpg

3.jpg

4.jpg

5.jpg

6.jpg

7.jpg

  • Daumen hoch 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×