Jump to content
Uwe

Kurztrip nach Kitimat, BC

Empfohlene Beiträge

Uwe    63

Servus allerseits,

so nun habe ich endlich etwas Zeit gefunden einen kleinen Bericht von meinem Kurztrip zum Lachsfischen nach Kitimat BC zu erstellen.

Zuerst kurz, wie es dazu kam.

2012 war ich mit meinem Schatz das erste Mal in Kanada. Da stellte ich unser  WOMO in Kitimat zufällig neben 3 kanadischen Fischer ab. Wir kamen ins Gespräch und die zeigten mir dann auch, wie man am besten auf Lachs fischt. Ich war dann 2 Tagen mit den Herren unterwegs und wir hatten es recht lustig und viel sehr viel  Spass.  Seither blieben wir dann auch immer in Kontakt und ich schickte Ihnen mal zu Weihnachten nen richtigen Kaffee mit einer persönlichen Kaffeetasse mit Bildern vom gemeinsamen fischen. 

2014 bei der 2. Kanadarundreise, besuchte ich Sie dann in Fort St. John in BC. Auch da  ging es  2 Tage zum fischen in den Busch.

Damals luden Sie mich ein, wieder mit Ihnen zum Lachsfischen zu gehen. Ich bräuchte nichts mitnehmen, ausser einen Schlafsack.

Also wurde die Sache terminiert und so ging es am 11.07. ab Genf über Frankfurt, Vancouver nach Terrace. Nach 16 Stunden konnte ich meinen Koffer ausladen.

k-20160711_200511.jpg

 

Die Koffer wurden direkt am Flugzeug abgeholt

Rolf wartete schon am Flughafen und wir fuhren dann noch ca 30 Minuten bis zum Campground am Kitimatriver hatten. 

Erstmal  das Wiedersehen  gefeiert.

cg 2.JPG

cg 3.JPG

cg 1.JPG

Freude herrscht und an Fische war nicht mehr zu denken

Am nächsten Tag ging es dann gleich frühmorgens los an den Kitimatriver. Unser Angelplatz war gerade mal 15 KM vom Pazifik entfernt und die Fische sind also noch nicht lange im Süsswasser unterwegs. Deshalb beissen sie auch noch relativ gut und sind noch richtig im Saft.

Es dauerte nicht lange und ich konnte meinen 1 Pink mit der Jiggrute fangen. Und ich war wieder überrascht welche Power dieser Fische hat.

1 Pink auf dem Boden.png

Darum heisst er Pink

Jeden Morgen stand ich schon um 7:00 Uhr am Wasser, während die anderen noch schliefen. So gegen 9 Uhr kamen diese dann an und brachten mir noch Kaffee mit. Dann wurde weitergefischt und gegen Mittag dann was gegessen und während die anderen eine Siesta machten, war Uwe schon wieder am Wasser.

Die meinten alle ich hätte einen Knall. Hab ich auch wahrscheinlich, aber es war einfach nur klasse. Ich konnte Hammerdrills erleben. Besonders die grossen Chams gingen in der Strömung ab wie Sau.

k-P1060458.JPG

Cham schwimmt mit Reagen spazieren, resp Reagan hat keine Leine mehr auf der Rolle und muss mitlaufen

Da ich ja viel Zeit am Wasser verbrachte, versuchte ich es dann auch noch mit der Fliegenrute. Am Anfang dachte ich, das wird nie was. Aber ich hatte sehr gute Lehrer und es dauerte nicht mal 1 Tag da hatte ich den 1. Pink an der Rute.

1. Lachs mit Fliege

Voll cool, wird ich auch nie vergessen

Ab jetzt wurde vermehrt mit der Fliegenrute gefischt, denn das war noch mal eine Steigerung in Sachen Drill

Das frühzeitige Aufstehen hat mir auch sonst noch so manche Überraschung geboten.

bär 1.JPG

Uii, da gibt es leckeren Fisch

Wenn steht man auch sonst mal einer Grizzlymutter mit 3 Kleinen gegenüber. Ist schon ein komisches Gefühl, so in ca 70-80 Meter Entfernung. 

Die wurde dann zwar relativ schnell durch lärmen  und winken vertrieben.......

bär 2.JPG

Nö, nö  nix wie weg

.....aber kurze Zeit später stieg sie 50 Meter oberhalb von mir in den Fluss und schwamm zur anderen Seite. Und das obwohl  ich gerade einen Lachs an der Rute hatte. DA bekam ich dann schon etwas Bammel  

Bär 3.JPG

bär 4.JPG

... und tschüss

Der nächst Besucher war ein Mink, der ganz frech auf mich zuschwamm. Ich sass gerade im Sessel und der Frechdachs kam direkt zu mir schnupperte sogar an meinen Schuhen Toll!!

Mink1.JPG

Mink2.JPG

Mink3.JPG

Frechdachs

Auch von denen gab es genug. Und wenn man nicht aufpasste klauten sie einem die Lachse, die man mitnehmen wollt und deshalb in den  Fluss zu Kühlen gelegt hat.

Adler3.JPG

Adler1.JPG

Ich glaube, ich habe noch nie so lange Zeit so intensiv geangelt und trotzdem verging die Zeit, wie im Flug.  Nach 11 Tagen hiess es dann von meinen kanadischen Freunden Abschied nehmen und es ging zurück in die Schweiz. 

Ich hoffe das war nicht das letzte Mal, das wir gemeinsam fischen gehen können. Aber Kanada ist halt nicht gerade um die Ecke. 

Auf jeden Fall war es eine tolle Zeit. Hier noch ein paar Impressionen.

Der Kitimatriver

k-20160716_130749.jpg

k-20160716_143251.jpg

k-20160716_143257.jpg

k-20160716_143307.jpg

ein paar Fangbilder  

1.Pink mit mir.jpg

k-20160714_102046.jpg k-20160718_103230.jpg k-20160719_093629.jpgk-20160719_093658.jpg

k-20160721_084835.jpg

k-20160716_102452.jpgk-20160720_095736.jpg

Dies war auf jeden Fall einer meiner besten Anglerausflüge, die ich je machen durfte. Und ich hoffe, dass war nicht das letzte Mal

k-20160715_140304.jpg

 

 

river 1.jpg

k-20160716_145502.jpg

k-20160718_110013.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von Uwe
Doppelte bilder löschen
  • Daumen hoch 14

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'046

Boaaaa.... da krieg ich Tränen in die Augen, was für ein herrlicher Fluss mit herrlichen Fischen! Vielen Dank für diesen Bericht, das klingt wirklich nach einer sehr guten Zeit am Wasser! Und ich hätte es nicht anders gemacht als du: Schlafen und Essen kann man wieder zu Hause, so ein Fluss würde mich keine Sekunde zur Ruhe kommen lassen!!!

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tom66    48

Hoi Uwe

Besten Danke für den Hammerbericht, muss ich so rasch wie möglich auch wieder einmal machen, wenn da nur nicht diese ewig lange Anreise wäre.

Das ist Fischen pur! Nicht wie dieses unsägliche Gekraue an unseren Bächen und Flüssen wo man zum Teil tagelang keine massige Forelle fängt. Nach meinem letzten Kanadatrip habe ich nach der Rückkehr das Fischen in der Schweiz für das restliche Jahr sein lassen.

LG

Tom

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fusi    6

Hallo Uwe

WOW!!! Super Bericht! Bin selber erst vor einem Monat in BC gewesen. Allerdings auf Vancouver Island. Deine Bilder sind einfach der Hammer!!! Und versetzen mich gleich wieder zurück nach Canada! ;-) Danke dafur!!:thumbup:

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mötti    337

Vielen Dank für den tollen Bericht. War vor drei Jahren in BC und fing dort meinen ersten Fisch. Ist wirklich ganz schön dort.

Gruss 

Mötti 

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    311

danke für den Bericht!

Ja ja, die Lachsfischerei ist schon super. Muss wohl bald auch wieder über den grossen Teich!

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Uwe    63

Danke und schön, dass Euch der Bericht gefällt!!

Jon, es ist ja nicht nur das Lachsfischen selber. was mich so an Kanada fasziniert, sondern auch die Natur pur.  Deine Meeresfische machen auf jeden Fall mehr Radau als ein Lachs, aber eben, da laufen Dir keine Bären über den Weg :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gelöscht    273

Was für ein Tripp, tolles Land, tolle Fische (Tiere) tolle Fotos und noch ein tollerer Bericht dazu. Was will man noch mehr?

Danke fürs miterleben.

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter_H    206

Hi Uwe

Da ist ja eigentlich alles schon gesagt....dennoch: Danke für den Bericht und die tollen Bilder von jeglichen Tieren und sonsitgen Naturerlebnissen. Sehr schön geschrieben, man ist fast ein bisschen mit dabei. Um das Erlebnis mit den Bären und dem Weisskopfseeadler beneide ich Dich am meisten! HAMMER!!!

Freundliche Grüsse

Peter

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loon    72

Toller Bericht, Danke!
 

Ich war vor ein paar Jahren für ein halbes Jahr in Kanada und bin immernoch total fasziniert.  Mich zieht es jedenfallsimmernoch da hin! Vielleicht wird das mit dem Auswandern ja irgendwann noch etwas :D

Am 22.8.2016 um 11:01 schrieb tom66:

Das ist Fischen pur! Nicht wie dieses unsägliche Gekraue an unseren Bächen und Flüssen wo man zum Teil tagelang keine massige Forelle fängt. Nach meinem letzten Kanadatrip habe ich nach der Rückkehr das Fischen in der Schweiz für das restliche Jahr sein lassen.

Ja, das Gefühl kenne ich zu gut. Auf mich hat Mitteleuropa nachdem ich in Kanada war erstmal nur noch eng und überfüllt gewirkt. Nicht, dass mir das Fischen hier nichtmehr gefallen würde, aber der Unterschied zu Kanada ist schon riesig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Gleiche Inhalte

    • Von Stäfner
      Hi zusammen
      Wir fahren im Sommer nach Kanada (Gegend Montreal / Quebec) - hat jemand schon in dem Bereich gefischt?
      Fragen:
      Lohnt es sich, eigenes Tackle mitzunehmen, oder kauft man besser alles vor Ort? Brauche ich da (für Raubfische) die gleichen Köder wie in der Schweiz z.B. für Egli/Zander/Hecht), oder gibt es da Spezialitäten? Habt Ihr Erfahrungen im Raum Montreal / Quebec? Gruss,
      Stäfner
    • Von Rouven
      Ich werde 1 Woche in Irland in der Drowes Salmon Fishery mit meinem Cousin angeln und dachte mir, ich führe meine Tradition weiter und schreibe einen Live-Bericht. Unsere Angelmöglichkeiten sehen wie folgt aus: Auf Lachse im Fluss 2 min. entfernt. In diesem hat es auch eine gute Population an Forellen. Oder auf Barsche, Forellen und andere Fische im See mit einem kleinen Boot. (5 Ps) Auch gibt es etwas entfernt einen See der Hechte beherbergen soll.
      Gestern kamen wir an und wurden sogleich herzlich begrüsst. Wir packten aus und gingen noch kurz angeln. Unser Zielfisch war Barsch und Forelle. Nach nur ca.10 minuten hatte mein Cousin eine ca. 30cm Forelle, welche er kurz vor der Landung verlor. Gebissen hat diese auf einen Spinner. (Mepps 2)
      Nach 30 Minuten konnte ich einen wunderschönen Barsch fangen. Die Farben waren sehr intensiv, das hatte ich so am Zürichsee noch nie gesehen. (auf dem Foto nicht umbedingt sichtbar)

      Danach verlor ich noch eine 30cm Forelle, die sprang.
      Ich bin zuversichtlich, dass wir noch viel Spass und Fisch haben werden.
      Rouven
       
    • Von Tommy
      Sali Zäme,
      ist jemand von euch schon in Mörrum am Lachse fischen gewesen?
      Ich fahre diese Sommer 3 Wochen nach Schweden und Mörrum ist sicher eine Stop wert.
      mir interessiert ob jemand schon dort war für ein paar Tips, wie zum Beispiel: wo die Patent holen, gute spots, welche köder, wo die Campings sind und generel wie es funktioniert das ganze.
      Ich bin froh auf jede hilfe.
      Tschöö Tommy
×