Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rassler

Sorsele (Schweden)

Empfohlene Beiträge

Rassler    78

Hab ich mich auf meine ersten Fischerferien gefreut... zwei Jungs im Lager und der Jüngste bleibt bei Mami zu Hause. Zusammen mit meinem Schwiegervater bin ich von Zürich über Stockholm nach Arvidsjaur geflogen. Dort das Mietauto in Empfang genommen, Gepäck mit Zelt geladen und die Fahrt nach Sorsele unter die Räder genommen.
Schon bald haben vor uns die ersten Rentiere die Strasse überquert.

7.JPG

Da wir die Fischereilizenzen bereits über das Internet gelöst haben, konnten wir direkt an unser erstes Ziel, die Langforsen am Fluss Laisälven fahren. Ich empfehle aber, unbedingt einmal die Fischerinformation in Sorsele zu besuchen. Für einen feinen Kaffee, Gebäck, Utensilien, ein Boot zu mieten oder einfach einen Schwatz. An diversen Orten stehen auch am Strassenrand Tafeln mit Fischerinformationen.

3.JPG

8.JPG

Am Laisälven, der weiter unten in den Vindelälven mündet, konnten schon bald die ersten Fische gefangen werden. Neben wenigen Bachforellen wurden dort primär Aeschen bis 50 cm gefangen.
4.JPG

1.JPG

5.JPG

6.JPG

13.JPG

Ueberhaupt waren an allen Gewässer gut Aeschen zu fangen. Mit der Laufrolle/Zapfen/Nymphe im Fluss, mit Spinnfischen (Gummifisch, Spinner) an den zahlreichen Seen oder mit Tenkara in den Bächen. Deshalb war es auch nicht erstaunlich, dass mein allererster gefangener Fisch mit der Fliegenrute auch eine kleine Aesche war.

Mit den Auto und Zelt waren wir mobil und konnten sehr viele Gewässer erkunden. An den Bächen oder Seen waren wir meist alleine und konnten die Stille, die Natur und die Fischerei in vollen Zügen geniessen. An vielen Gewässer waren kleine Hütten für den Unterschlupf vorhanden. Meist mit einer Feuerstelle und einem Toiletten-Häuschen.

12.JPG

11.JPG

2.JPG

14.JPG

9.JPG

Die Fischerei in Sorsele kann sehr vielseitig gestaltet werden. Von Schleppfischer mit Booten auf dem Vindelälven, Fliegenfischer in Bellybooten in den Bergseen, Spinnfischer auf Hecht, .... Am meisten trafen wir aber Fliegenfischer an einem der grossen Flüsse an. Vielfach wurde dann Kaffee über dem Feuer aufgesetzt und sich über das schönste Hobby ausgetauscht.

10.JPG

Ich kann eine Fischerreise nach Sorsele nur empfehlen. Wer gerne weitere Informationen möchte, darf mich gerne anschreiben.
Zu meiner Erinnerung habe ich auch noch ein kleines Filmchen geschnitten.

 

 

bearbeitet von Rassler
  • Daumen hoch 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nemo    161

Du warst also auch einer von vielen Schweizern die sich wie ich diesen Sommer in Sorsele rumgetrieben haben... Ich kriegte gleich Heimweh beim Betrachten der Bilder!

Danke für den schönen Bericht und den tollen Film :heart_eyes::thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rassler    78

Danke für Dein Feed-Back.

Ja, die Schweizer scheinen in Sorsele schon eine Stellung einzunehmen. Ob als Touristen oder als Auswanderer.
Meinem Schwiegervater habe ich auch nahegelegt, sein Chalet im Wallis gegen eine Stuga in Sorsele einzutauschen. So viel länger hat man ja auch nicht.:laughing:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×