Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Michael

Wie lange bewachen Zander das Nest?

Empfohlene Beiträge

Michael    377

Nach meiner Recherche sind es etwa 100 bis 150 Tagesgrade.

Das heisst bei Wassertemperaturen von 10°C  dauert das 10 bis 15 Tage, ist es wärmer, geht der Schlupf schneller.

Hat hier jemand andere weiterführende Informationen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Sitterläufer
      Hallo miteinander

      Bin neu in der Stadt und würde gerne mein Hobby fortsetzen (andere Aktivitäten sind ja noch mehr unterbunden). Ich hab früher in der Ostschweiz in eher trüben kleinen Gewässern geangelt. Nun, neu an einem Ort ist es immer ein wenig schwierig, wo anfangen mit Stellen/Techniken suchen? Ich wohne in der Stadt selber, und hab mal von den Spots an Tiefenbrunnen gedacht? Am liebsten angel ich aktiv auf Barsch/Zander/Hecht, deshalb die Frage:

      - Ab wann im Winter geht am Zürichsee etwas?
      - Was sind bewährte Methoden? Normales Jigging, oder eher Dropshot? Oder im Winter dann doch die Köderfische auf Grund?

      Bin früher mit jigs auf Zander/Hecht und Spinnern auf Egli einigermassen erfolgreich gewesen, wie ist das hier?

      Gruss und danke für jede Sorte hilfe
    • Von Losbossos
      Hallo Zusammen
      Ich brauche euren Rat. Ich möchte gern über ein Wochenende ins Tessin Fahren um auf Zander und Bass zu fischen. Also meine Frage wo ist es besser am Luganersee oder am Lago di Maggiore. Und kennt jemand dort ein Guiding ? Danke im Voraus
      Gruss Louis
    • Von Rönner
      Hi Zusammen..in welchem Bereich ich anglerisch ja zu 99% tätig bin ist jedem bekannt.
      Im kommenden Jahr möchte ich mich ein wenig wandeln und nebenbei der Spinnfischerei (im See) widmen.
      Früher war ich da sehr aktiv unterwegs, aber ja, mit dem Wels ging das in den Bereich; es war einmal....
      Ich möchte ne Rute von 2,40 bis ca. 2,70m, wg darf ruhig bis 50gr. gehen, damit ich auch mal schwere Geschütze und auf Distanz werfen kann.
      Vorzugsweise möchte ich mit Wobbler und so unterwegs sein. Für Gummi steht noch was im Rutenständer.
      Rolle, darf auch ne Baitcast sein. Ich kann das zwar noch nicht aber Übung macht den Könner....rede da noch nicht vom Meister.
      Preis mit Rolle darf bis Chf 400 gehen. Was würdet ihr Cracks mir vorschlagen?
      Ich sage jetzt schon Danke für 1,2 Vorschläge für die Vorbereitung, bevor ich da in nen Laden latsche....
    • Von Yannick
      Hallo Zusammen
      Mein Name ist Yannick, bin 28 Jahre und komme aus dem Schönen Tösstal
      Ich wollte mich mal erkundigen ob jemand am Greifensee oder am Pfäffikersee vom Ufer aus fischt.
      Ich bin neu in der Region und möchte mehr über die beiden Gewässer lernen.
      Meine Zielfische sind vorallem die Raubfische.
      Würde mich freuen über neue Bekantschaften/Angelfreunde.
    • Von Dural
      Aus aktuellem Anlass (...) Ich poste es jetzt mal hier rein, gilt für Zander, Egli und Trüsche!
      http://www.vertikalangeln.com/Trommelsucht.htm
      Edit:
      Der Direktlink scheint nicht zu gehen, der Link findet ihr in diesem Text:
      http://www.vertikalangeln.com/?p=351
×