Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mötti

Handhabung von gespliessten Ruten

Empfohlene Beiträge

Mötti    424

Bis jetzt habe ich meine Gespliessten immer nach dem Motto "Rute zusammen- Hände zusammen / Rute auseinander- Hände auseinander" am Wasser zusammen gesteckt und nach dem Fischen wieder zerlegt. So ist die Gefahr vom Verkanten weniger gross. Für den Fall das es mal harzig geht wird die Rute hinter dem Rücken in die Kniebeugen gelegt und die Hände werden sanft mit den Knien nach Aussen geschoben. Für den optimalen Griff tut es ein Stück Terrain aus Gummi. 

Bis jetzt...

Eventuell muss ich umdenken. Es gibt Rutenbauer die sich von dieser goldenen Regel distanzieren und beim Zerlegen das Fassen an der Hülse empfehlen. Bei dieser Säntis 2 von Fritz Schreck wäre das wohl besser gewesen. 

20210405_125649.thumb.jpg.bd06a1c858bf233f1a90e64e3d69b7e2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Terraformer    41

Au Backe. Intuitiv würde ich die Hülse mit einem weichen Bleistift einreiben. Graphit ist ein gutes Gleitmittel.

Gruss

Jo

bearbeitet von Terraformer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mötti    424

Das würde ich nicht machen, denn während dem Gebrauch soll die Verbindung ja fest sitzen und sich erst unter Zug beim Auseinandernehmen mit lautem Plop lösen. Man will ja die Schnur und nicht das Spitzenteil werfen. Nein, offenbar war die Verleimung nicht mehr gut. So etwas passiert in der Regel nicht. “Rod together, hands together – rod apart, hands apart.” stimmt in den meisten Fällen wohl schon, zumindest wenn es eine gespliesste Rute ist, welche vor nicht allzu langer Zeit gebaut wurde. Der Fall zeigt aber das es bei älteren Gerätschaften nicht stimmen muss. Das Ganze ist aber auch nicht ein Drama. Die Hülse kann neu verleimt werden und dann braucht es noch eine neue Wicklung. In dem Sinn ist es kein schlimmer Schaden. Ganz anders sieht das aus, wenn jemand beim Auseinandernehmen eine Drehbewegung macht. Das ist Gift für den Blank und muss auf alle Fälle vermieden werden. 

Gruss

Mötti 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Bayer    198

Ciao Mötti

am besten funktioniert es schon so, wie du im ersten Post beschrieben hast. Bei meiner Zenaq kommt das auch ab und an vor, dass sie zwickt. Mach es immer so:

BG

Flo

bearbeitet von Der Bayer
  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zuma    104

Moin zäme

In den "leichteren" Fällen mag die "Rute-hinter-Knie-Methode" funktionieren und ist gerade bei Gespliessten ein guter Weg. Bei Kohlefaserruten dürfte durch drehen der Rutenteile auch erfolgreich wieder eine Mehrteilige entstehen. Meist ist es jedoch der Griff (grip), welcher fehlt. Verschwitzte Hände, dünner Blank usw. verhindern, dass man die Energie auch ans richtige Ort übertragen kann. Wenn man den Blank also mit Malerkrepp dick umwickelt und nochmals versucht die Rute zu trennen, wird man staunen, wie leicht dies eigentlich geht!

Bei Gespliessten Rute ist eigentlich immer das "verkanten" das Hauptproblem! Damit dies nicht geschieht, sollten die Rutenteile möglichst weit auseinander angefasst werden. Damit reduziert sich die Gefahr des verkantens erheblich.

In den ganz schweren Fällen bei den Gespliessten - ja die gibt's auch - umwickle ich das Rutenteil mit der männlichen Hülse kurz hinter der Hülse mit Malerkrepp und gehe damit in den Schraubstock. Durch geraden Zug am Teil mit der weiblichen Hülse, lassen sich auch schwerste Fälle wieder zu mehrteiligen Ruten verwandeln. Achtung! Dies ist keine Methode für Kohlefaserruten! Auch sollte bei Gespliessten der Schraubstock mit Bedacht bedient werden.....

Beste Grüsse

Kurt

  • Daumen hoch 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×