Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Terraformer

Sichtbarkeit des Anglers

Empfohlene Beiträge

Terraformer    41

Hallo Forum

Mich interessiert eure Meinung: Als Angler will man ja nicht dass einen die Fische sehen. In den meisten Fällen :$ ist der Fisch ja unten und wir sind erhöht. Oft zeichnen wir uns gegen den hellen Himmel ab. Dann müsste ja man als Angler weiss tragen!?  WW2 Kampfflugzeuge waren unten ja auch weiss oder hell!

Nun sieht man ja kaum Fischer in weiss. Wir sind ja nicht Tennis-Helden und auch keine Schwinger aus dem Turner Kreis :money_mouth:

Was denkt ihr? Wäre das eine Ueberlegung wert?
Grüsse

Jo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mötti    424

Insbesondere Alet und Forellen sind nach meiner Ansicht sehr schnell weg, wenn sie Dich bemerken. Interessant ist, dass dies gleich schnell passiert, wenn Du 3m über Ihnen stehst. 

Ich glaube nicht, dass Du mit der Kleidung viel machen kannst. Eher mit klein machen, Deckung nutzen, langsam bewegen und ja nicht lärmig sein. 

Gruss 

Mötti 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas    321

Ich denke nicht, dass weiss für den Angler die beste Farbe ist. Schlicht aus dem Grund weil er sich aus Sicht des Fisches meist nicht nur gegen
den Himmel zeichnen wird.

Da das Auge des Fisches die Oberfläche des Wassers nur in einem 97Grad Winkel über sich durchbrechen kann es sich aber auf der Oberfläche so bricht, dass er alles bis 10Grad zur Oberfläche erfassen kann. Heisst es mMn tief gehen, nicht zu nah gehen, langsam und ruhig gehen, Reflektionen vermeiden z.B. Rute tief halten (Reflektionen vom lackierten Blank), unnötige Bewegungen vermeiden, die Kleidung kann natürlich angepasst werden aber meist wohl eher der Umgebung  als dem Himmel.

Da ein Fisch wie wir auch unmöglich immer alles im Sichtbereich scharf gestellt haben kann, gilt es seine Aufmerksamkeit zu vermeiden.

Ein Hoch stehender Fisch sieht weniger vom Umfeld als ein tief stehender!

Ich kann dir das Buch "die Forelle und die Fliege" empfehlen unter anderem zu dem Thema.

bearbeitet von Andreas
  • Daumen hoch 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Bayer    198

Am besten nackt, mit einem Lendenschurz aus gegerbter Forellenhaut- um die Köder zu fixieren:joy:;).

Spass beiseite- ich denk man muss hier zwischen Fliessgewässern und stehenden Gewässern unterscheiden. Ruhig und sanft bewegen und verhalten ist sicher immer gut. Bei größeren oder „wilderen“ Fliessgewässern ist die leise Bewegung evtl nicht ganz so wichtig- hab ich den Eindruck. Dafür mag dort die Farbe eher relevant sein, da- gerade in engeren Flüssen und Bächen der Zielfisch weniger Distanz zu einem hat. Die 97 und 10 Grad- wie von Andreas erklärt, bekommen da eine andere Gewichtung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×