Jump to content
Stäfner

Bericht vom Lungerersee / Lungernsee

Empfohlene Beiträge

Stäfner    43

Hi zusammen

Hier ein kurzer Erfahrungsbericht der Lungerersee-Eröffnung (oben in beiden Schreibweisen erwähnt).

Gestern war der Termin für die traditionelle Wiedereröffnung nach der Dezemberpause. Abgeschreckt von Berichten, wonach am ersten Eröffnungstag die Fischer mit 2m Abstand das Seeufer belagern, habe ich daher den zweiten Eröffnungstag (27.12.) gewählt - in der Hoffnung etwas normalere Verhältnisse anzutreffen. Ich war um 9h am Wasser (Lufttemperatur ca. -6°C), direkt unterhalb vom Fischerparadies, und tatsächlich war das Ufer am Morgen sehr gut belegt: zumindest am Nordende stand tatsächlich alle ca. 5m jemand, man konnte sich kaum dazwischen quetschen - die Stimmung war aber friedlich und alle warfen konzentriert schön 90° vom Ufer weg :D

Die Goldforellen zogen ihre Bahnen z.T. gut sichtbar 3-4m vom Ufer weg, und waren einigermassen in Beisslaune (zumindest bei meinen Platznachbarn). Nach den ersten 30 Minuten verschob ich zu einem anderen Platz mehr nordöstlich am See, wo es mehr Platz gab (und immer noch patroullierende Goldforellen) und wo ich auf meine zwei Begleiter traf. Wir fischten dort aktiv (Spinner und Wobbler - es gab nur wenige Nachläufer) und passiv mit Zapfen (Einzelhaken - kein Glück) sowie mit einer Art Hegene am Zapfen. Bei letzterer tanzte der Zapfen mehrmals, und eine ReFo blieb auch hängen. Sie hatte sich die Bienenmade am untersten Haken geschnappt, d.h. ca. 3m Tiefe (sehr viel tiefer wird's wohl nicht in Wurfdistanz). Kann es sein, dass die sichtbaren Goldforellen (also 1-2m tief) keine Beisslust mehr verspürten, tiefer umher streifende Fische aber schon?

Ab ca. 14h sahen wir dann keine umherziehenden Fische mehr, und es gab auch keine Aktion mehr an den Ruten. Insgesamt ein interessantes Erlebnis und ein guter Tag, die Kälte war (dank wenig Wind und guter Kleidung) auszuhalten. Anbei ein paar Impressionen.

Edit: Was ich lernen durfte: Bei solchen Temperaturen geht geflochtene Schnur gar nicht - das Wasser gefror in den oberen drei Rutenringen so schnell, dass die Ringe nach ein paar Würfen komplett eingeeist waren, und die Rute "blockierte" (siehe letztes Bild). Bei monofiler gab es das Problem nicht. 

Grüsse,

Stäfner

iPhone-2020.12.27-13.43.19.413.jpg

iPhone-2020.12.27-14.23.38.784.jpg

iPhone-2020.12.27-15.17.23.674.jpg

iPhone-2020.12.27-11.54.26.587.jpg

bearbeitet von Stäfner
  • Daumen hoch 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×