Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
michi-sz

Was macht Ihr für die Fische?

Empfohlene Beiträge

michi-sz    7

Ich wollte hier mal ein etwas anderes Thema aufgreifen :)

Was macht Ihr für die Fische, wie z. Bsp. Lebensräume erstellen, Fischtreppen,...

Gibt es hier im forum Leute, welche auch so aktiv sind und "nicht nur" mit fischen. Mit einem Verein? Ich hoffe, hier ein paar Tipps und Anregungen zu finden, um auch was für die Fische zu tun. Vielleicht gibt es so auch ein Netzwerk und Informationsaustausch.

Danke vielmals schon jetzt für eure Ideen, Gedanken, Umsetzungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mötti    287

Hoi Michi 

Bis jetzt bin ich in keinem Verein. Aber wenn meine Bewerbung Anklang findet wird sich das nächstes Jahr ändern. 

Gruss 

Mötti 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pingu    54

Unser Revier liegt an einer sehr beliebten Spazierstrecke. Folglich sind wir öfters am Aufräumen: inner- und ausserhalb des Gewässers. Unglaublich, was da teilweise rumliegt. Früher hatten wir wunderschöne Kiesbänke, welche mittlerweile leider unter abgestorbenen Muscheln liegen. Vorletztes Jahr haben wir begonnen mit Steinen die Strömung durch betroffene Gebiete zu leiten und konnten bereits schöne Erfolge erzielen - dauert halt ein wenig. Ausserdem haben wir Baumstämme  verbaut, um ein wenig mehr Struktur zu schaffen.

Mir macht das teilweise fast mehr Spass, als das eigentliche Fischen..

Was ich persönlich noch optimieren möchte: Keine Fische mehr anzufassen. Sprich, der Fisch wird direkt im Wasser gelöst (beim Fliegenfischen geht das einhändig mit einer feinen Zange) und auch dort fotografiert.

  • Danke 1
  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi-sz    7
vor 10 Minuten schrieb Pingu:

Unser Revier liegt an einer sehr beliebten Spazierstrecke. Folglich sind wir öfters am Aufräumen: inner- und ausserhalb des Gewässers. Unglaublich, was da teilweise rumliegt. Früher hatten wir wunderschöne Kiesbänke, welche mittlerweile leider unter abgestorbenen Muscheln liegen. Vorletztes Jahr haben wir begonnen mit Steinen die Strömung durch betroffene Gebiete zu leiten und konnten bereits schöne Erfolge erzielen - dauert halt ein wenig. Ausserdem haben wir Baumstämme  verbaut, um ein wenig mehr Struktur zu schaffen.

Mir macht das teilweise fast mehr Spass, als das eigentliche Fischen..

Was ich persönlich noch optimieren möchte: Keine Fische mehr anzufassen. Sprich, der Fisch wird direkt im Wasser gelöst (beim Fliegenfischen geht das einhändig mit einer feinen Zange) und auch dort fotografiert.

Das klingt ja sehr toll, habt Ihr vielleicht auch vorher- nachher Bilder davon? Mich würde genau solche Arbeiten sehr interessieren mit Bäche "umleiten" und Struktur reinzubringen. Bei uns im Kanton gibt es aber keine Reviere, deshalb muss ich mich da mal schlau machen. Wie räumt Ihr innerhalb der Bäche auf, geht ihr da mit Gummistiefel rein? Oder hast Du sonst ein Tipp? Danke noch für deinen Beitrag.

Das mit dem Fisch nicht mehr anfassen finde ich super! Persönlich mache ich auch keine Foto's von Fischen, ausser sie landen bei mir in der Pfanne :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pingu    54
vor 7 Stunden schrieb michi-sz:

Wie räumt Ihr innerhalb der Bäche auf, geht ihr da mit Gummistiefel rein? Oder hast Du sonst ein Tipp

Grundsätzlich gilt die Devise: So wenig Umstände (für die Fische) wie möglich und so natürlich wie möglich. Aus Sicherheitsgründen gehen wir in erster Linie nur bei tiefem Wasserstand rein - das hat ausserdem den Vorteil, dass sich die Fische auch eher in den tiefen Gräben befinden und ihre Ruhe haben. Ich persönliche mache es in Badehosen mit alten Sportschuhen und, das wichtigste, HANDSCHUHE! Geht natürlich auch mit Watthosen oder Hüftstiefel - ist mir aber zu umständlich und zu teuer.

Was wir mittlerweile sehr schätzen: Gesetzte Steinmauern und einzelne, grosse Steine kannst du mit wenig Aufwand um ein paar Grad / CM verschieben. Dadurch verändert sich teilweise der punktuelle Strömungsverlauf schon extrem. Das kannst du gut auch mal beim Fischen machen. Wichtig natürlich: Lass alles so natürlich wie möglich und gib den Fischen Zeit, die angepasste Umgebung zu akzeptieren. Wir haben Stellen, da brauchten die Fische ein paar Wochen. v.A. wenn es heiss ist, steht dir die Brut aber schon beim Schaufeln zwischen den Füssen.

Meine Faustregel: Der Spaziergänger sollte nicht merken, dass sich etwas verändert hat oder Mensch im Spiel ist.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich noch nicht die Zeit gefunden habe, mich aktiv um einen Verein zu kümmern, Räume ich immer den Müll anderer Fischer oder Badegäste weg..... insbesondere die Hinterlassenschaften mancher „Fischer“ regen mich auf...

für die Fische direkt - ich höre auf zu Fischen, wenn ich genug für mein Abendessen zusammen habe. Köderfische fange ich frisch. Dass kann auch mal echt Spass machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
loup    30

Ich mache nichts mehr für die Fische, ausser ich entnehme weniger, denn ich bin ein älterer Mann. Früher habe ich mit unserem Verein Tannli für das Laichgeschäft der Eglis gesetzt, habe mitgeholfen in den Aufzuchtsbächen Seeforellen zu entnehmen und in den See zu bringen, habe mitgeholfen Hechte aus dem Aufzuchtsweiher in den See einzusetzen (fand ich damals noch Sinnvoll). Nun sind jüngere Fischer dran, und wenn jeder jüngere Fischer dasselbe dazu beiträgt, ist das eine mögliche Hilfe für die Fische.

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×