Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rönner

Ich glaub ich spinn....

Empfohlene Beiträge

Rönner    73

Hi Zusammen..in welchem Bereich ich anglerisch ja zu 99% tätig bin ist jedem bekannt.

Im kommenden Jahr möchte ich mich ein wenig wandeln und nebenbei der Spinnfischerei (im See) widmen.

Früher war ich da sehr aktiv unterwegs, aber ja, mit dem Wels ging das in den Bereich; es war einmal....

Ich möchte ne Rute von 2,40 bis ca. 2,70m, wg darf ruhig bis 50gr. gehen, damit ich auch mal schwere Geschütze und auf Distanz werfen kann.

Vorzugsweise möchte ich mit Wobbler und so unterwegs sein. Für Gummi steht noch was im Rutenständer.

Rolle, darf auch ne Baitcast sein. Ich kann das zwar noch nicht aber Übung macht den Könner....rede da noch nicht vom Meister.

Preis mit Rolle darf bis Chf 400 gehen. Was würdet ihr Cracks mir vorschlagen?

Ich sage jetzt schon Danke für 1,2 Vorschläge für die Vorbereitung, bevor ich da in nen Laden latsche....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas    140

Auf was möchtest du den fischen?

Was hast du denn für die Gummis eher für schwer oder für leicht?

Bis 50 Gramm ist dann doch ein wenig happig, wenn du auch Wobbler und Spinner um die 6-20 Gramm werfen willst.

PS: Magst du lieber straffe oder Schwabbelruten?

bearbeitet von Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lutra    117

Wenn Hecht dein Hauptzielfisch ist und auch eine BC in Betracht gezogen wird, dann würde ich dir zu einer Daiwa Tatula SV raten. Im unteren Preissegment sicher was vom Besten.

Bekommt man für <fr.200.- und ist grundsolide. Wirft sich sehr einfach und es gibt verschiedenen Ausführungen. Die CT, welche man am günstigsten bekommt, wurde speziell für den chinesischen Markt her gestellt, die kenne ich nicht. Ich habe für's Meer eine inshore, die auf einer 200er basiert. Sie muss sich auch vor wesentlich teureren Rollen nicht verstecken. Freunde von mir, die öffter in den Amazonas fahren, verwenden auch Tatulas und sind damit, auch noch nach mehreren Trips, zufrieden. Auch ist es eine Rolle, welche man bei Nichtgefallen, schnell wieder weiter verkaufen kann.

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rönner    73

Hi Lutra,
vielen Dank für Deine Info's, da ich natürlich nach dem Lesen so ad hoc keine Ahnung habe, wovon und von welcher Rolle&Rute Du sprichst, muss ich jetzt mal googeln.... :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von FischerLouis
      Hallo Zusammen
      Bin in letzter Zeit häufig am Zugersee unterwegs um den Hechten nachzustellen. Gefischt wird vom Ufer und mit Gummifisch an Jigkopf. Leider habe ich noch nichts landen können. Hat jemand Tipps bezüglich Platzwahl oder Tageszeiten? Und wie sieht es mit den Egli aus? 
      Vielen Dank und Grüsse 
    • Von barsch horst
      Liebes Grischa- Bern- Connection Tagebuch
      Die Grischa-Bern-Connection startet heuer in die sechste Runde und auch in diesem Jahr werden wir dir ausgewählte Aktivitäten anvertrauen. Das 2020 ist ja von Beginn weg dabei, ein ganz besonderer Jahrgang zu werden. Steht doch dieses Schaltjahr unter einem etwas denkwürdigen Stern. Oder wollen wir sagen, dass dem Jahr bereits früh die Krone aufgesetzt wurde? Dass es dabei eine Krönung erfuhr, die niemand wollte? Jedenfalls gestaltet es sich schwieriger als auch schon, gemeinsam ans Wasser zu kommen...
      Dabei hat es doch so hoffnungsvoll gestartet... Am ersten WE des Lockdowns, ein Tag vor der Heiligen Forelleneröffnung, standen Grischafario und ich auf einer Wiese eines Stadtberner Parks und liessen uns von einem gewissen Christopher Rownes unsere Wurfkünste schleifen. Dies natürlich mit dem Ziel, in diesem Jahr mit der Fliege präziser und flexibler agieren zu können. Herr C. R. seines Zeichens, übrigens begnadeter Ballettänzer, ist bekannt für seine Spey-Casts, Snake-Rolls und wie sie alle heissen. Davon wollten wir uns natürlich was abgucken... Es war ernüchternd. Hab mir die letzten Jahre am Wasser wohl einiges an "Ticks" bzw. Eigenheiten angeeignet. Nach ein zwei persönlichen Instruktionen wurde ich "back to basic" geschickt. So stand ich dann auf der Wiese und wedelte wieder ähnliche Übungen durch wie meinem ersten Wurfkurs. Seither soll ich mit der Flitsche vermehrt auf der Wiese gesehen worden sein... Zumindest bringe ich jetzt die Fliege auch mit Rollies gezielt unter die Berberitze oder den Holunder neben unserem Gartensitzplatz. 
      Die "Forelleneröffnung" am 16. März fand dann auf dem Bielersee statt. Auch dort konnte mit Nymphe den Fettflossen nachgestellt werden...

      Mit dem Lockdown fiel unser Trip nach Deutschland ins Wasser. Wie ein Leuchtturm standen die drei Tage Fischen mit @grischafario seit Monaten farbig gekennzeichnet im Terminchaos meiner Agenda. Nun wurde also nichts daraus. Kein Zwiefalter mit @Gumpenkoenig, kein Bierautomat im Gästehaus, kein deftiger Albfood, kein LKW, keine HRH-Videos bis zum Einschlafen... Das muss man erst mal verkraften!
      Zum Glück durfte ich ein paar Tage ein Häuschen im BEO benutzen und konnte immerhin konzentriert fischen gehen. Halt ohne Cousin D. und auch ohne grossen Erfolg. Mit der Fliege habe ich zwei Tage lang hoffnungslos jeden Fisch frühzeitig "released" (einzig eine Forelle von ca. 18cm konnte ich landen). Dafür gab's einen unvergesslichen Vollmond (Merci F. für Bilder und Kompanie). Und als ich schlussendlich dann wobblerwaschend am See stand, hatte meine vermeintlich erste Seeforelle so verdächtige Streifen...
                   
      Soweit so gut, liebes Tagebuch. Halte dich fortan auch 2020 wieder auf dem Laufenden.
      Petri & tbc.
      dein Horst
    • Von barsch horst
      Chromatophor
       bei Tieren mit Farbstoff gefüllte Zelle, die eine Farbveränderung der Haut hervorrufen kann (Chamäleon)
       [< Chromato… + …phor2]
      Wie stark passen sich Fische in ihrer Farbe an ihre Umgebung an? Welche Schlüsse auf ihr Verhalten lassen sich daraus ziehen? Teilt hier eure Erfahrungen mit. Versucht diese Erfahrungen mit Bildern zu illustrieren. Danke für's Teilen.
    • Von Ale
      Hallo zusammen,
      Ich habe geplant die nächsten Wochen einmal meine ersten Versuche am Lungernsee zu wagen. Nun wollte ich fragen wie es dort so aussieht mit Hecht und Egli. Kann man dort vom Boot aus Hecht und Egli fangen? Und gibt es bestimmte Hotspots?
      Vielen Dank im Voraus 
      Gruss Ale
×