Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rönner

Ich glaub ich spinn....

Empfohlene Beiträge

Rönner    73

Hi Zusammen..in welchem Bereich ich anglerisch ja zu 99% tätig bin ist jedem bekannt.

Im kommenden Jahr möchte ich mich ein wenig wandeln und nebenbei der Spinnfischerei (im See) widmen.

Früher war ich da sehr aktiv unterwegs, aber ja, mit dem Wels ging das in den Bereich; es war einmal....

Ich möchte ne Rute von 2,40 bis ca. 2,70m, wg darf ruhig bis 50gr. gehen, damit ich auch mal schwere Geschütze und auf Distanz werfen kann.

Vorzugsweise möchte ich mit Wobbler und so unterwegs sein. Für Gummi steht noch was im Rutenständer.

Rolle, darf auch ne Baitcast sein. Ich kann das zwar noch nicht aber Übung macht den Könner....rede da noch nicht vom Meister.

Preis mit Rolle darf bis Chf 400 gehen. Was würdet ihr Cracks mir vorschlagen?

Ich sage jetzt schon Danke für 1,2 Vorschläge für die Vorbereitung, bevor ich da in nen Laden latsche....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas    315

Auf was möchtest du den fischen?

Was hast du denn für die Gummis eher für schwer oder für leicht?

Bis 50 Gramm ist dann doch ein wenig happig, wenn du auch Wobbler und Spinner um die 6-20 Gramm werfen willst.

PS: Magst du lieber straffe oder Schwabbelruten?

bearbeitet von Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lutra    118

Wenn Hecht dein Hauptzielfisch ist und auch eine BC in Betracht gezogen wird, dann würde ich dir zu einer Daiwa Tatula SV raten. Im unteren Preissegment sicher was vom Besten.

Bekommt man für <fr.200.- und ist grundsolide. Wirft sich sehr einfach und es gibt verschiedenen Ausführungen. Die CT, welche man am günstigsten bekommt, wurde speziell für den chinesischen Markt her gestellt, die kenne ich nicht. Ich habe für's Meer eine inshore, die auf einer 200er basiert. Sie muss sich auch vor wesentlich teureren Rollen nicht verstecken. Freunde von mir, die öffter in den Amazonas fahren, verwenden auch Tatulas und sind damit, auch noch nach mehreren Trips, zufrieden. Auch ist es eine Rolle, welche man bei Nichtgefallen, schnell wieder weiter verkaufen kann.

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rönner    73

Hi Lutra,
vielen Dank für Deine Info's, da ich natürlich nach dem Lesen so ad hoc keine Ahnung habe, wovon und von welcher Rolle&Rute Du sprichst, muss ich jetzt mal googeln.... :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von El Rio
      Donnerstag bis Samstag war ich mit meiner Familie am Lüngerlise.Vollgass fischen und Bergwandern inklusive Schöne erholsame Tage in der Schweizer NaturDonnerstag, Freitag waren super, der Samstag echt scheisse,Strommproduktion. Wie Meistens Forellen üblicher Grösse,und kleinere Eglis,die wider schwimmen41 76 243 62 68 durften Und Durchs Probieren kommen die Grösseren Eglis. Am Freitag Durfte ich dan ein 43 Egli verhaften.Die Forellen wurden dan natürlich im Studio Fachgemäss Zubereitet im Grossen und ganzen in dieser Corona Hüsterie, ein gelungenen Abenteuer Petri an Euch Alle



    • Von Sitterläufer
      Hallo miteinander

      Bin neu in der Stadt und würde gerne mein Hobby fortsetzen (andere Aktivitäten sind ja noch mehr unterbunden). Ich hab früher in der Ostschweiz in eher trüben kleinen Gewässern geangelt. Nun, neu an einem Ort ist es immer ein wenig schwierig, wo anfangen mit Stellen/Techniken suchen? Ich wohne in der Stadt selber, und hab mal von den Spots an Tiefenbrunnen gedacht? Am liebsten angel ich aktiv auf Barsch/Zander/Hecht, deshalb die Frage:

      - Ab wann im Winter geht am Zürichsee etwas?
      - Was sind bewährte Methoden? Normales Jigging, oder eher Dropshot? Oder im Winter dann doch die Köderfische auf Grund?

      Bin früher mit jigs auf Zander/Hecht und Spinnern auf Egli einigermassen erfolgreich gewesen, wie ist das hier?

      Gruss und danke für jede Sorte hilfe
    • Von Losbossos
      Hallo Zusammen
      Ich brauche euren Rat. Ich möchte gern über ein Wochenende ins Tessin Fahren um auf Zander und Bass zu fischen. Also meine Frage wo ist es besser am Luganersee oder am Lago di Maggiore. Und kennt jemand dort ein Guiding ? Danke im Voraus
      Gruss Louis
    • Von FischerLouis
      Hallo Zusammen
      Bin in letzter Zeit häufig am Zugersee unterwegs um den Hechten nachzustellen. Gefischt wird vom Ufer und mit Gummifisch an Jigkopf. Leider habe ich noch nichts landen können. Hat jemand Tipps bezüglich Platzwahl oder Tageszeiten? Und wie sieht es mit den Egli aus? 
      Vielen Dank und Grüsse 
×