Jump to content

Empfohlene Beiträge

Rouven    217

Da ich diesen Sommer wieder in Norwegen bin, habe ich vor immer wieder kleine Berichte zu veröffentlichen. Neben diesen Berichten wird es dazu noch Videos auf meinem YT-Kanal "RouvenAngelt" geben.

Am Mittwoch kamen wir in Tromsö an und sogleich ging ich im Hafen fischen. Gestern und Heute konnte ich so mit kleinen Twistern, und Gummifischen bis zu ca. 10cm länge,

unzählige Dorsche, 20180725_173902.thumb.jpg.9c18348e506a144fc7ad23294ab8e3c1.jpg20180725_153610.thumb.jpg.d9054ae1da41c79a2bf91234c0a15d0b.jpg20180725_181215.thumb.jpg.9d2d42d13c23bbe333d79cd047b74133.jpg

mehrere Köhler

20180725_154700.thumb.jpg.a02d8b4784a0edbfdf445509102c4681.jpg

und einen Seeskorpion fangen.

20180725_165425.thumb.jpg.a9673fac6480b9ad78ac2ffd720f6c5c.jpg

Geangelt habe ich mit einer 5-15g Teleskopspinnrute und einer 2500 Rolle mit geflochtener Schnur. Die Köder habe ich in 3 Methoden geführt: Entweder wie ein Pilker (Zum Grund sinken lassen und danach hoch und runter), einfach rausgeworfen und eingezogen oder mit der Faulenzer-Methode über den Grund.

Am Samstag gehts nach Senja, wo wir ein Haus mit Boot gemietet haben und dann hoffentlich die grossen Fische beangeln zu können, auch wenn diese Kleinen auch schon enorm spassige Drills bieten.

Rouven

bearbeitet von Rouven
  • Gefällt mir 2
  • Daumen hoch 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kds    321

Rouven, danke für den Bericht. Ich freue mich schon auf weitere.

Mann, du bist so jung aber schon ein richtiger Profi. Top.

Gruss

Kurt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rönner    62

immer wieder schön zu lesen und Bilder an zu schauen wo Du überall fischen darfst...
weiter so...

sehr cool!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rouven    217

Ich habe nun einen (etwas zu langen) Zusammenschnitt von Tromsö auf YouTube hochgleaden.

Nach diesen sehr fängigen Tagen in Tromsö kamen dann die weniger fängigen Tage auf Senja. Trotz Boot,Gps,Kartenplotter und Echolot brauchten wir 2 Tage um Beutefische zu finden. Die sonstigen Hotspots (Unterwasserberge) waren komplett leer. In diesen 2 Tagen fingen wir viele Lumbs und auch vereinzelte Lengs in Grundnähe. Diese waren schon fast eine Plage. Als Köder verwendeten wir Pilker und Beifänger. Es war auch ein grosser Lumb dabei, bei dem man schon zufrieden sein kann. Auch kleine Rotbarsche konnten wir auf den Pilker fangen. Ebenfalls gelang es mir 1 Makrele (10cm länge) zu verhaften.

20180728_200921.thumb.jpg.09098ee10bc57ceb04e350d1800da681.jpg20180728_212124.thumb.jpg.ae80beb5966b544ff166e1e7e6712cce.jpg

IMG-20180729-WA0009.thumb.jpg.d9b7a5fd048a17d36f96de7387cb98e6.jpg

Nun habe wir die Kleinköhler gefunden und volle Vorfreude unsere Köder dort versenkt. Schon nach kurzer Zeit konnte ich 2 Dorsch landen, die mit 60cm zwar gute Essgrösse hatten, jedoch noch viel Platz nach oben war. Jedoch war es sehr mühsam, dass unsere Köder die ganze Zeit von diesen nervigen Köhlern attackiert wurden. Die Dorsch befinden sich vermutlich knapp darunter oder zwischendrinn. Trotz der grossen Köder hattten die Seelachse wohl fressneid und schnappten nach noch so grossen Pilkern. Zum testen warf ich eine Makrelenpaternoster aus und die war fast immer Rappelvoll.

20180731_120534.thumb.jpg.f0b09ddcf4dc3d26d03800bca7c10182.jpg20180731_102939.thumb.jpg.0cf0b0ec770e8ea673214a8edc9245ba.jpg

Am Abend wollten wir es nochmals probieren, doch von meinen Traumdorsch fehlte jede Spur. Wir checkten nochmals einen Unterwasserberg ab, jedoch befand sich dort immer noch nichts, also fuhren wir wieder zu den Köhlerschwärmen. Ich konnte in 2 Stunden 1 ca. 55cm Dorsch fangen, und dieser war auch noch am Bauch gehakt.

Nun hoffe ich darauf, dass uns doch noch in diesen 1 1/2 Wochen, die uns im Norden noch bleiben, der ein oder andere Grossdorsch oder auch Grossköhler einsteigt.

20180731_195925.thumb.jpg.14a11e7c45830a72d70c86479faefa55.jpg

Rouven

  • Gefällt mir 3
  • Danke 1
  • Daumen hoch 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rouven    217

Gestern war ein erfolgreicher Tag für meinen Vater. Ich im Gegenzug war sehr talentiert im verlieren von Fischen. Aber nun zurück zu den Anfängen des Tages. Wir fuhren ca.40 Minuten um ein "weit entferntes" Offshore Gewässer mit unserem 30Ps Zuckerwassermotörchen anzusteuern. Schon nach ca. 3 Minuten angeln konnte er einen schönen Pollak landen. Danach fing er noch einen Dorsch (ca. 60cm) und noch etliche Kleinköhler.

20180801_105623.thumb.jpg.67d9fa36201a13fff6d3c84169d593e2.jpg

Kleinköhler konnte ich zwar auch erwischen, ich verlor jedoch 3 gute Bisse/Drills. Einer dieser verlorenenen Fische muss wohl ein Gigant gewesen sein. Er zog mir 10 Meter Schnur mit starken schlägen von der Rolle, bevor er sich vom Haken löste.  Zum Glück fing ich nochmals einen Grossen Lumb und einen etwas kleineren Pollak. Doch meine Pechssträne endete abbrupt, als ich beim Heimfahren nochmals einen kleinen Spot in unserem Fjord anfuhr. Ich liess den Pilker einmal runter, zog in 2 mal hoch und zack: 2 Dorsche waren dran, die ich gut landen konnte.

20180801_120321.thumb.jpg.851e1dbd2dd19aa5b79c47780d7ac158.jpgIMG-20180801-WA0000.thumb.jpg.26271551010866f43ec70b3fc008f6c8.jpg

Heute war es umgekehrt. Ich hatte das Glück einen guten Pollak zu erwischen, und er einen Halbstarken Köhler. Mein Vater hatte das Glück noch eine neue Fischart zu seinen fängen dazuzuschreiben (die ich bereits habe). Ein Schellfish

20180802_124333.thumb.jpg.b6948d869de3b79051921f6b43ab6700.jpg20180802_124730.thumb.jpg.dcd860df9d1d231489431dd0dff4f799.jpg20180802_125150.thumb.jpg.c035aa4c9df1afe68267f1b9d18ce691.jpg

Rouven

  • Gefällt mir 3
  • Daumen hoch 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    396

Einfach cool Rouven dein "fast" Live-Ticker aus Norwegen :sunglasses:. Ich bin echt ein wenig neidisch, aber ein dickes Petri zu deinen verschiedenen Fängen :strong:. Für mich sind deine Beiträge ein echte Bereicherung auf haken.ch. 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mir die Bilder so anschaue, weiß ich, warum Norwegen noch auf meiner To-Do-Liste steht.:thumbup:

Aber heute habe ich erstmal 1 Woche Schweden im September gebucht.

bearbeitet von silversonic65
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rouven    217

Bis jetzt haben wir in diesem Urlaub schon Vieles erlebt und gesehen. Dazu gehörten die verschiedensten Tierarten wie z.B. Schweinswale, Robben, Otter, Graureiher u.s.w.

Ebenfalls brach meine erste, selbstgekaufte Rute beim Auswurf. RIP

20180802_201420.thumb.jpg.88f6ac5cc5e9bf4c410c539a6fe57d0f.jpg

Dazu haben wir etwas Einzigartiges entdeckt. 1 Tag bevor unserer Abreise nach Arnoya (andere Insel) fuhren wir an einem abgestürzten Flugzeug vorbei. Soweit wir es sahen (es hatte bereits genügend Menschen) war jeder wohlauf. Das Flugzeug muss wohl auf der Strasse notgelandet sein und ist danach von der Strasse abgekommen und in der Böschung steckengeblieben. Als wir am Folgetag die Insel verliessen war dieses Flugzeug aus der Böschung geborgen worden und, siehe da, es sah unversehrt aus.

20180803_181846.thumb.jpg.3c1574213d0de3b427dc6e1413053f85.jpg20180804_093537.thumb.jpg.e7fa59fb61a149898af8f5578ae2bd36.jpg

So, nach all diesen spektakulären Ereignissen kommen wir nun zum Fischen. Auf der Insel, direkt vor dem Haus hat es einen alten Anleger, von dem ich fröhlich meinen Gummi mit Schaufelkopfjighead ausgeworfen habe. Nach etwa 10 Minuten hatte ich den Dreh raus und hatte bei jedem Wurf mindestens 1 Biss und konnte ca. jeden 3. Wurf einen Fisch landen. Zuerst fing ich viele Köhler und ein paar Dorsche, doch dann biss eine gute Makrele. Beim nächsten Wurf eine Weitere! Ich war so glücklich. Man hatte mir gesagt, die Makrelen seien noch nicht hier, aber "Tada":

20180804_210721.thumb.jpg.94baa774bd4bae62a9f99414b064b99a.jpg20180804_210416.thumb.jpg.6857e8f49958d61bc718cca841bb11e5.jpg

Schlussendlich konnte ich 2 Makrelen landen.

Am nächten Tag probierten wir das Boot aus: Es sank.............. nicht. Da es jedoch zuviel windete, angelten wir nur ca. 1h und konnten mehrere Köhler fangen. Vom Ufer probierte ich es nochmals und hatte Erfolg. Auch mit der Fliegenrute versuchte ich es, jedoch hatte es zuviel Wind vom Meer her. Wegen dieses Windes kam ich nicht genug weit raus.

Mein Vater konnte ebenfalls noch einen guten Dorsch vom Ufer aus fangen.

20180805_182450.thumb.jpg.4360cadb0819d6037bbd62f45054e0df.jpg

Rouven

  • Daumen hoch 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    396

Dein Vater Clemens während den Ferien wieder einmal rasiert, völlig unnötig :joy:. Kompliment für die Fortsetzung dieser Staffel die mir echt Spass macht, besonders wegen den weiteren Erlebnissen neben dem Wasser :strong:

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rouven    217

Montag: Wir fuhren gegen 15.00 aufs Boot und angelten in ca. 23 Metern tiefe. Wir fanden gewisse Hotspots mit mittelgrossen Dorschen. Jedoch gabe es enorm viele davon.

20180806_163230.thumb.jpg.95b1c12edd18a4beea36f25cc8e7d9c4.jpg

Da der gestrige Tag aber nichts besonderes bot kommen wir zum Mittwoch.

Wir wollten es auf Steinbeisser probieren. Dazu fuhren wir in einen anderen Fjord. Zuerst mussten wir jedoch noch Köderfische fangen. auf ca. 19 Meter Tiefe probierte ich es auf Köhler, konnte jedoch in ca. 2 Min 3 kleine Dorsch fangen (zu klein und ungeeigent als Köderfische). Da waren wir jedoch plötzlich nahe am Land und wir mussten zurücksetzten. Mein Vater setzte sich and Steuer und betätigte den Zündschlussel... Nichts, der Motor sprang nicht an. Nicht einmal ein klicken. Auch konnten wir den Motor nicht hochtrimmen. Und so mussten wir rudern. Wir riefen jemanden aus der Gegend an dem das Boot gehörte, der mit einem anderen Boot vorbeikam. Wir hatten keinen Anker und an landen war nicht zu denken, da der Motor sonst Schaden genommen hätte. Trotz rudern und abstossen war der Wind und die Strömung so stark, dass wir sogar eimal am Ufer aufkratzen, jedoch ist dabei nichts passiert und er kam nach ca.40Min. und zog das Boot vom steinigen Ufer weg.Und so wurden wir von einem 25Ps boot ca. 40 Minuten lang in den Hafen gezogen. Als er das Boot im Hafen anschaute war ihm klar, dass es ein Problem mit der Elektrik sei (alte Kabel). Und er sagte er würde es flicken. Gestern Abend bekamen wir den Anruf, dass es wieder ginge. Glück gehabt.

20180807_173745.thumb.jpg.b74a98a0e23ec8b406cd6120b26854b4.jpg

Rouven

  • Daumen hoch 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan    223
Am 1.8.2018 um 00:23 schrieb Rouven:

Ich habe nun einen (etwas zu langen) Zusammenschnitt von Tromsö auf YouTube hochgleaden.

Oh! My! God!

Bei 7:00 ... ich bekam fast ne Herzbaracke, als der Junge die Rute im vordersten Drittel in die Hand nahm, um einen Fisch aus dem Wasser zu nehmen. :grimacing::blind:

Mach das 3x und mindestens 1x geht die Rute kaputt :mute: ... Hast du ihm dafür nicht eine Lektion erteilt? :laughing:

Merci für das Teilhaben lassen und viel Spass weiterhin ;)

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    396
Am 9.8.2018 um 00:57 schrieb Stefan:

Bei 7:00 ... ich bekam fast ne Herzbaracke, als der Junge die Rute im vordersten Drittel in die Hand nahm, um einen Fisch aus dem Wasser zu nehmen.

Sorry Stefan, aber bei diesem Monsterfisch nach 7 Minuten genügt wohl eine Rutenspitze von einer Aldi-Rute o:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rouven    217

Ich komme nun vermutlich zum letzten Teil meines Berichtes (Video Uploads exklusive)! Ich bedanke mich nochmals für die tolle Kritik, die ich von euch bekommen habe.

Am Tag nach dem "Disaster" war das Boot wieder repariert. Wir haben versucht auf Muschelbänken Steinbeisser zu erwischen, jedoch ohne Erfolg. Ich konnte dafür einen schönen Schellfisch fangen. Am Nachmittag steuerten wir noch einige Unterwasserberge an, die jedoch keinen grossen Fisch brachten. (ausser eines guten Lumbs und eines Lengs)

IMG-20180813-WA0015.thumb.jpg.8cd27ef196084c32371b02c652c3be15.jpg

Der nächste Tag war jedoch super. Ich konnte zum erstenmal einen Dorsch mit ca. 75cm landen. Er war 5 kg schwer. Etwas später schlug mein Vater zu und fing einen 93cm Dorsch mit 7 kg Gewicht. Ich freute mich darüber, dass wir doch noch 2 gute Dorsche fangen konnten, auch wenn sie die Metermarke noch nicht überschritten hatten. (Brauche fürs nächstemal ja auch noch Ziele;)b)

20180809_112452.thumb.jpg.d225e8b25bdacaffcd4723447cadb6d4.jpg20180809_145416.thumb.jpg.dbc6d4607fc2fee8d193ec8bcfc0bd6d.jpg20180809_130921.thumb.jpg.c5ee741e39ddfa42386ac9cc4f5c86ad.jpg

Am letzten Tag fingen wir noch kleine, schöne Dorsche und ich speedjiggte noch sehr erfolgreich auf (leider nur) halbstarke Köhler. Auch konnten wir noch einen Schweinswal aus nächster Nähe beobachten.

20180810_145416.thumb.jpg.3d7dc84dc8a0ef9ba489f858008e813a.jpg20180810_151238.thumb.jpg.1e9d2da5944a14e922eda837f280a63b.jpg

Und wieder kehren wir aus den Ferien zurück und der grösste Fisch fing mein Vater! (Das letztemal war es auf den Azoren der Barracuda).

Rouven

  • Gefällt mir 2
  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jänu    17

Sehr schöne Berichte, denen man auch gut folgen kann!

Das Fische Fotographieren üben wir dann mal zusammen... ;)

Danke für die ausführliche Reportage...

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Gleiche Inhalte

    • Von Rouven
      Liebe Fischerfreunde
      Ich werde im kommenden Sommer, 2 Wochen an 2 verschiedenen Stellen in Norwegen (auf Senja und etwas darüber) verbringen. Wir haben dazu an jeder Stelle 1 Boot mit Echolot, Kartenplotter und GPS gemietet.
      Nun stellt sich mir die Frage nach dem Equipment. Ich habe eine:
      -Adrenalin Balzer AS-10 LH Multirolle
      -PREY TRAVELLER 30-50 lbs
      Diese Rolle ist derzeit nur mit monofiler-Schnur bestpuhlt, und ich möchte geflochtene Raufpacken. Nun stellt sich mit die frage: wie dick soll sie sein, welche Farbe und von welchem Hersteller.
      Ist diese Schnur zu empfehlen? : https://www.askari.at/angelschnuere/geflochtene-schnuere/balzer-iron-line-8-angelschnur-multicolor_0171196.html
      oder diese: https://www.askari.at/angelschnuere/geflochtene-schnuere/wft-kg-strong-angelschnur-gruen_0157520.html
      oder diese: https://www.askari.at/angelschnuere/geflochtene-schnuere/berkley-pro-spec-5-x-10-pe-braid-angelschnuere_0164028.html
      Was für Pilker brauche ich? Wie schwer sollen die sein? Oder sind Gummifische die bessere Wahl?
      Wals für Systeme brauche ich? Mit welchen Beifängern?
      Ist solch ein Gaff zu empfehlen, oder soll ich zum landewerkzeug tendieren: https://www.askari.ch/seapoint-flying-gaff_0154749.html
      : https://www.askari.at/zielfisch/meeresangeln-norwegenangeln/perca-landewerkzeug_0104361.html
      Und zu guter letzt, lohnt sich ein Tiefenzähler wie diese? https://www.askari.ch/angelzubehoer/fischfinder-angeltechnik/tiefenmesser/dam-tiefenzaehler_0134534.html
      Mein Ziel ist es grosse Dorsche zu fangen und auch mal einen Heilbutt.
      Ich würde mich sehr über ein paar Antworten freuen.
      Rouven Gubler
×