Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
pro-esox

Montage für Gummi / Wobbler

Empfohlene Beiträge

pro-esox    18

Hallo Foris

Möchte mich hierbei erkunden ob bei der Klassischen Ruten-Montage für Gummiköder (Jig) auch Wobbler montiert werden können. Resp Gummiköder weg und Wobbler ran. Problematisch ist hierbei ja der Köder-Gewichtsunterschied? Für di grösseren Gummiköder wird ja auch etwas härteres Gerät verwendet. Ob sich das für Wobbler lohnt?

Danke für eure Hilfe;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Abborre    164

Hallo pro-esox

Kannst du vielleicht ergänzen, wie das Gewicht vom Jig und des verwendeten Gummiköders ist. Es kann ja von wenigen Gramm bis riesige Gummilatschen alles sein. 
Ausserdem noch, was für Wobbler du an das Gerät hängen möchtest. Auch hier gibt es riesige Unterschiede von der Grösse, der Länge der Tauchschaufel und dem Gewicht her?
Damit hilfst du deine Frage korrekt zu beantworten.

Abborre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pro-esox    18

Ich denke es betrifft hier allenfalls das Angeln auf Barsch. Ich bin im besitz einer UL Rute und habi diese für das Angeln auf Barsch ausgerichtet. Jedoch eben für Gummiköder am Jighaken. Das Gewicht ca. 5gr Jig und Köder 10gr (kann auch etwas mehr sein). Demzufolge sollte das führen von Wobblern problemlos möglich sein?

Über passende oder gewünschte Wobblergrösse für Barsch bin ich noch in der Erkundungsphase. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Abborre    164

Für die Barschjagd verwende ich z.B. folgende Wobbler: Nories Laydown Minnow Deep (Suspender). Länge: 6,6 cm. Gewicht: 6,1 Gramm oder z.B. auch einen Illex Diving Chubby Minnow 35 SP. In Ufernähe benutze ich oft ein Carolina Rig mit Gummiköder um die 5 cm. Für beide Arten zu angeln benutze ich die gleiche Rute mit 5 - 25 Gramm Wurfgewicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lutra    116

Meine UL BC mit 7g max. WG.(verträgt auch 10g) verwende ich auch für Gummis und Hardbaits, kommt halt immer darauf an, wie gross die sind. Bei den Hardbaits ist nebst dem Gewicht auch die Art der Schaufel ein entscheidendes Kriterium, so wegen Wasserwiederstand und so.

Meine Hardbaits sind meist unter 5g und wenn ich zB. mit Carolina-rig fische, dann verwende ich ca. 5-7g Bullets plus ca 1-2g restliche Montage. Da ich allgemein eher schnelle Ruten fische, ist auch immer genügend reserve im Rückgrat da um auch mal ein Köder mit höherem (eigentlich zu hohem) Wurfgewicht zu verwenden.

Bei Hardbaits "muss" ich in die Schnur schlagen und dafür braucht es ein hartes Rückgrat. Bei schnellen Ruten ist dies länger als bei Regular-Parabolischem Blank und somit kann man ein breiteres Specktrum abdecken. Im Hinblick auf Hard- und Softbaits.

Auch Jig's oder Texas-Rig geht gut, man muss halt auf das Gesamtgewicht der Montage achten und wenn der Köder einen grossen Wasserwiederstand hat (tiefer laufende Hardbaits, je tiefer je mehr Wiederstand) muss man halt beim WG kleine Abstriche machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×