Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Zyclop

Angeln mit Zigs

Empfohlene Beiträge

Zyclop    1

Hallo an Alle!

ich bin ganz neu hier im Forum aber fische schon länger auf Karpfen. Ich bin schon vor einiger Zeit aufmerksam auf das angeln mit Zigs geworden. Das Ganze ist ja in Großbritannien recht populär, hier konnte ich noch keinen kennen lernen der das schon mal ausprobiert hat.

Hat jemand Erfahrung damit? Wenn ja, würde ich mich freuen wenn derjenige diese mit mir teilen würden. Ich möchte das nächsten Sommer mal ausprobieren bin mir aber nicht sicher ob es sich lohnt seine Zeit damit zu verbringen.

Grüße Zyclop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bambino    40

Hallo Zyclop

Ich habe schon in Italien mit Zigs geangelt. Ich glaube wie mit den Boilies/Pellets ist es Gewässerabhängig obs mit der Zig läuft oder nicht.

Ich persönlich bevorzuge die "normale" Methode, da mir die ganzen Einstellungen (höhe der Zig) etc. schlicht und einfach auf den S*** ging. Ich weiss, dass Zigs eine Zeit lang hoch im Kurs bei Wettkämpfen war, jedoch konnte ich jetzt nicht mehr Bisse oder bessere Fische überlisten.

Wie gesagt es ist eine Geschmacksache, du kannst es ja mal mit einer Rute versuchen. Alle Ruten auf Zigs auszulegen, würde ich persönlich nicht machen.

Wie sich die Zigs an einem See in der Schweiz verhalten, kann ich dir leider nicht sagen.

Gruess

Yannick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
topgun    23

hi zyclop

ich habe ein paarmal damit gefischt, aber mein schwager angelt sehr viel mit dieser methode.

er ist da ganz anderer meinung. zig fischen ist aktives fischen, nicht das klassische ansitzfischen wie mit boilies.

wenn du es beherrschst dann wirst du mit absoluter sicherheit mehr fische fangen als mit standart boilies. darum ist es auch an sehr vielen orten verboten.

man muss bedenken das der karpfen wenn er aktiv frisst sich am boden aufhält, aber vielleicht 90% vom tag hält er sich in grundnähe, in der schwebe oder knapp unter der oberfläche auf. das heisst man muss die fische finden, man muss suchen in welcher höhe sie sich gerade befinden. man stellt eine höhe ein, wirft aus und füttert die stelle mit futter an das sich auch in der schwebe aufhält, oder auf und absteigt, in dieser wolke muss dann dein zig köder sein. wenn die fische in dieser höhe sind kommen die bisse sehr rasch, nach 15 oder 30 minuten ohne biss einziehen, andere höhe einstellen und wieder von vorne mit füttern etc.

letztes mal in kroatien haben wir mit dieser methode mit 1 rute in 2 stunden 6 fische gefangen, mit den anderen 5 ruten am boden hatten wir keinen biss, und da haben wir auch auf dem futterteppich gefischt. er fischt sehr gerne mit dieser methode und das sehr erfolgreich. klar, auch mit zig fängt man nicht immer fische. aber wenn nicht viel läuft auf grund ist es eine tolle alternative.

was wir nicht mehr machen ist mit mehreren ruten zig zu fischen. wenn du die richtige höhe hast und die fische ziehen durch kann es sein das du gleich mehrere bisse bekommst und das wird stressig wenn du an 3 ruten einen fisch hast...

bei fragen nur drauf los

gruss

peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nemo    179

Ich verstehe als nicht-Karpfenangler bei Zigs nur Bahnhof. Könnt ihr mich mal aufklären, worum es dabei geht? Würde mich gerne etwas weiterbilden. Thx.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
topgun    23

hi nemo

sorry ist ja klar, probiere es mal zu erklären.

zigrig ist eigentlich eine montage mit unterwasserpose. meistens macht man etwa ein 1 meter vorfach, das wird an die upose geknotet. dann ein schwereres blei und dann kanns schon los gehen. den platz am besten kurz ausloten damit du weisst wie tief die stelle ist

als köder dienen stark auftreibende köder. das kann schaumstoff sein, insektenimitationen etc. wenn du ausgeworfen hast ziehst du die u pose bis zum blei runter, jetzt weisst du das der köder 1 meter über boden schwimmt. jetzt kannst du beginnen die wassertiefe abzusuchen. wenn der platz 5 meter tief ist und du siehst die fische an der oberfläche  dann wirfst du aus, ziehst die pose ganz runter. jetzt kannst du schnur abziehen von der rolle, wenn du also 3 meter schnur gibts und das vorfach 1 meter lang ist dann bist du genau 1 meter unter der wasseroberfläche. so kannst du alle wasserschichten abfischen und suchen wo die fische gerade stehen.

optimal ist wenn du etwas anfüttern kannst auf dem platz, je nach der weite mit einer spomb oder rakete. das futter sollte eine schöne futterwolke bilden und partikel haben die langsam sinken, oder in der schwebe bleiben. wenn die fische da sind und du die richtige höhe hast dann kommen die bisse meistens sehr schnell und können auch sehr brachial sein. optional kann man die köder noch mit einem aroma attraktiver machen. 

hoffe es war einigermassen verständlich :D

gruss

peter 

  • Daumen hoch 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mike    280

Super Pedro!!! Werde es dieses Jahr auch mal probieren da ja auf alles andere nix mehr geht!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tanja4242    4
Am 29.12.2017 um 19:37 schrieb topgun:

hi nemo

sorry ist ja klar, probiere es mal zu erklären.

zigrig ist eigentlich eine montage mit unterwasserpose. meistens macht man etwa ein 1 meter vorfach, das wird an die upose geknotet. dann ein schwereres blei und dann kanns schon los gehen. den platz am besten kurz ausloten damit du weisst wie tief die stelle ist

als köder dienen stark auftreibende köder. das kann schaumstoff sein, insektenimitationen etc. wenn du ausgeworfen hast ziehst du die u pose bis zum blei runter, jetzt weisst du das der köder 1 meter über boden schwimmt. jetzt kannst du beginnen die wassertiefe abzusuchen. wenn der platz 5 meter tief ist und du siehst die fische an der oberfläche  dann wirfst du aus, ziehst die pose ganz runter. jetzt kannst du schnur abziehen von der rolle, wenn du also 3 meter schnur gibts und das vorfach 1 meter lang ist dann bist du genau 1 meter unter der wasseroberfläche. so kannst du alle wasserschichten abfischen und suchen wo die fische gerade stehen.

optimal ist wenn du etwas anfüttern kannst auf dem platz, je nach der weite mit einer spomb oder rakete. das futter sollte eine schöne futterwolke bilden und partikel haben die langsam sinken, oder in der schwebe bleiben. wenn die fische da sind und du die richtige höhe hast dann kommen die bisse meistens sehr schnell und können auch sehr brachial sein. optional kann man die köder noch mit einem aroma attraktiver machen. 

hoffe es war einigermassen verständlich :D

gruss

peter 

Klingt irgendwie ziemlich aufwendig. Ist es das auch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
topgun    23

Nein ist es ganz und gar nicht:D dafür sehr fängig...

Was ist daran aufwendig?? Oder was ist Dir nicht klar?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×