Jump to content

Empfohlene Beiträge

kds    1'005

Ich habe ja vor zwei Jahren wieder mit der Eglifischerei am Zürichsee begonnen.

Relativ schnell merkte ich, dass dasTackle aus meiner Kindheit, heute wohl nicht mehr ganz zeitgemäss ist. Zudem habe ich richtig Feuer gefangen und mich begeistern die neuen Angeltechniken.
Also habe ich so nach und nach mein altes Zeugs verscherbelt, weggeschmissen oder das Brauchbare den Kindern am See und in der Nachbarschaft verschenkt.

Die letzten eineinhalb Jahre habe ich nun ein vernünftiges Arsenal an Ruten, Rollen, Schnüren, Ködern und Kleinzeugs aufgebaut.
Da und dort gab es natürlich auch mal einen Wechsel oder ein upgrade – Jetzt habe ich 12 Combo`s beisammen und ein gutes Arsenal an Hard- und Softbaits, die meine Bedürfnisse ganz gut abdecken.

Spasseshalber habe ich heute mal meine Accounts bei den verschiedenen on- und offline Händler aufaddiert. – Schön, dass ich etwas zum Fischereiartikel Handel beitragen durfte.

Da ich ganz gerne mal was chrömle, bedaure ich es fast ein wenig, dass jetzt alles komplett sein soll. Künftig werden es wohl eher noch Verschleissartikel sein, oder vielleicht doch noch ein Rütchen das ich unbedingt brauche…. Aber mehr als 12 Combos (ich bin ja nicht Dural) :D wird es nicht geben. Allenfalls ein Ersatz….

Was sind bei euch so im Schnitt pro Jahr die neuen Anschaffungen die man einfach zwingend braucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    418

Eigentlich braucht man nach meiner Erfahrung nur sehr wenige Anschaffungen zwingend. Trotzdem lassen auch wir Fischer uns von der Werbung und der Mund-zu-Mund-Propaganda beeinflussen und auch ich schaffe mir laufend neue Ruten, Rollen, Bekleidung, Köder, Schnüre usw. an die ich nicht unbedingt benötige, aber eine gewisse Faszination auf mich ausüben.

Als Allround-Fischer (vor allem Fliegen- und Spinnfischen) bin ich wohl ein beliebtes Opfer und kann den Verlockungen an Fischer-Börsen, in Ladengeschäften, vereinzelt auch Online nur schwer widerstehen:blind:

Mit dieser unvernünftigen Einstellung generiert sich locker bald einmal ein Betrag im mittleren vierstelligen Franken-Bereich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'046

...das mit dem "zwingend" ist wirklich sehr relativ. Meine Frau sieht das völlig anders als ich! :joy:

Was die Spinnfischerei angeht war ich vor ein paar Jahren eigentlich gut ausgestattet, wobei ich nie dem Sammelwahnsinn verfallen bin. Aber ich hatte da bereits ein Faible für hochwertiges Tackle entwickelt. Den Schalter in diese Richtung hat es mir 2013 umgelegt, und ich hatte dazu auch mal nen Thread aufgemacht (siehe unten). Damals (kaum zu glauben dass das erst 4 Jahre her ist!) war ich noch Hobby-Angler in Reinform, vllt. 20-30 Angeltage im Jahr.... das hatte noch nicht diese fanatischen Ausmaße angenommen wie jetzt. Der Thread endete damit, dass ich mir ne Stella kaufte, mehrere HR Collector, affenteure Varivas-Schnüre... es gab kein Halten mehr. Aber ich habe zeitgleich immer aussortiert, und nicht angehäuft. Seitdem komme ich auf gut 100 Angeltage pro Jahr, und es hat sich wiederum Vieles verändert (wo mag ich in weiteren 4 Jahren stehen?)

Mit dem Fliegenfischen habe ich quasi ein "neues Fass" aufgemacht. "Zwingend" hat hier ganz neue Dimensionen bekommen. Ich habe inzwischen eine 5er, 6er, 8er und 12er Combo, keine davon kostete weniger als 1000€. Und das Ganze würde ich noch nichtmal als vollständige Grundausstattung bezeichnen. Ich brauche noch ne kurze 3er-Combo für den Bergbach, ne Switch- oder Zweihandcombo und für alle Combos weitere Schnüre und somit Rollen.... dazu noch ne Polbrille für trübes Wetter, weitere Boxen, Bindematerial.... uff!

Angeln ist laut mehrerer Gutachten in Deutschland der Freizeitsport mit dem zweithöchsten Umsatz nach Fussball. Und dieser gewinnt nur deshalb, weil es der Breitensport ist. Der Pro-Kopf-Umsatz beim Angeln ist um ein Vielfaches höher. Und ich ziehe den Schnitt sicher nicht runter... Es macht mir aber tatsächlich auch nichts aus. Angeln ist meine Leidenschaft, ich gebe dafür lieber Geld aus als für ein chiques Auto oder einen Anzug den ich in der Arbeit brauche. Inzwischen gebe ich auch immer mehr Geld für Angelausflüge aus. Tageskarten bis zu 50€ habe ich schon gelöhnt, Bootsausfahrten für 250€... Flüge, Fahrtkosten... mein Konto ist inzwischen die reinste Wüste, ein trauriges Häuflein Garnichts. Aber ich bereue nichts und würde jeden Euro wieder ins Angeln investieren!!!! o:)

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
  • Haha 1
  • Daumen hoch 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    1'137

Was viele beim kauf von ruten oft nicht beachten ist der natürliche verschleiss von denen. Allgemein hat dieses thema nicht viel Beachtung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    418
vor 5 Stunden schrieb Dural:

Was viele beim kauf von ruten oft nicht beachten ist der natürliche verschleiss von denen. Allgemein hat dieses thema nicht viel Beachtung.

Ich war wohl gut 20 Jahre mit einer relativ billigen DAM-Teleskoprute an Bächen, Flüssen und Seen unterwegs, habe damit Forellen, Schwalen, Brachsmen, Egli, Alet und Hechte bis zur Meter-Grenze gefangen und nur einmal die Spitze ersetzt. Die Rute gibt es noch heute, ist allerdings nur noch ein tolles Erinnerungsstück. Auch die altgedienten etwas schwabligen  und mehrteiligen Shimano-Beastmaster-Ruten haben unzählige Drill's mit Lachsen überlebt :D

Bei den modernen Ruten erkenne ich kaum Verschleisserscheinungen, ganz im Gegensatz zu Rollen. Die Fliegenruten möchte ich bei dieser Diskussion einmal ausschliessen.

Aufgrund dieser Erfahrungen stellt sich bei mit die Frage, was du unter einem natürlichen Verschleiss bei Ruten verstehst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'046
vor 26 Minuten schrieb Forelle1958:

Aufgrund dieser Erfahrungen stellt sich bei mit die Frage, was du unter einem natürlichen Verschleiss bei Ruten verstehst?

Wahrscheinlich meint er Autotüren, Fussgänger, Brücken und ungüstige Flugbahnen von Jigköpfen... oder @Dural braucht einfach ne Ausrede für seinen Kaufrausch ;)

bearbeitet von Gumpenkoenig
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    1'137

Sorry hatte am mittag zu wenig zeit, wollte noch mehr dazu schreiben.

Es ist tatsächlich so das ruten mit der zeit und durch den gebrauch altern, das zeigt sich daran das die rute immer wie weicher und schlaffer wird. Gerade für fischer die nicht im tackle wahn sind ;) kann es somit durchaus sinn ergeben eben nicht high-end ruten zu kaufen, sondern gute ruten im mittleren preis bereich. Somit kann man nach ein paar jahren gutens gewissen mal wider was neues anschaffen. :)

Den zb. eine ultra teure spinnrute kann nach 3 jahren im schlimmsten fall schon schlechter als eine neue rute der mittelklasse sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'046

...also das kann ich ebenso wenig bestätigen wie Martin. Habe das noch nie bei einer Rute erlebt und wüsste auch nicht warum Kohlefaser altern sollte? 

Viele Ruten insb die teuren haben inzwischen auch weitgehend  Salzwasser- und UV-beständige Komponenten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    1'137

Es ist aber so, und ich kann das so auch bestätigen. Den von manche ruten habe ich zwei, das heist eine gut verstaut zuhause und wird nie bis kaum gefischt, die andere wird regelmässig und schon einige jahre lang verwendet. Gerade bei einem modell ist der unterschid gewaltig, als wäre es eine komplett anderes ruten modell!

Das problem ist das einzelne carbon-verbund-fassern reisen / brechen. Google wird da eventuell fündig, das thema wird aber nicht oft angesprochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kds    1'005

Ich denke schon, dass Ruten altern. Die Frage ist nur wie schnell und unter welchen Umständen. Wenn ich einen Spinnknüppel immer mit dem maximalen Wurfgewicht belaste, damit zum Halbkreis gebogen Hänger löse, oder andauernd kapitale Fische drille, geht es sicher schneller :D

Auf der anderen Seite habe ich einige Fliegenruten seit ewig und die Fischen sich noch tadellos. Klar ich werfe in der Regel zwei Klassen leichter als maximal angegeben und mit dem Drillen von Kapitalen ist es auch so eine Sache, aber trotzdem: ich habe noch nie eine Rute weggeschmissen, weil sie schlaff und schlabbrig geworden ist.

Wenn man so wie Dural allerdings zwei identische Ruten hat, eine quasi in der Vitrine und eine im harten Gebrauch, kann ich mir schon vorstellen, dass nach einer gewissen Zeit Unterschiede zu bemerken sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan    252

Ein Kollege wollte mal zum Schumi, um ne Rute zu kaufen und ich kam spontan mit. Das war Anfang September 2011. Wir haben dann beide die genau gleiche Rute gekauft: HR Egi Force C-Type 862H für auf SeeFo. Ich kann das Kaufdatum noch genau auf einige Tage eingrenzen, weil es wenige Tage vor Einführung des Euro-Mindestkurses war. Da ich nicht häufig auf SeeFo gefischt habe, er aber schon und da ich ausserdem diese Rute damals fast nie für die leichte Hechtfischerei eingesetzt habe, sondern nur grosse Köder mit einer 50-100g Combo, war meine Rute sozusagen jahrelang "neuwertig" geblieben. Als ich an der Berner Forelleneröffnung am 1.2. 2014 dem Kollegen für paar Würfe meine Combo gab, weil seine grad 15m weit hinten beim Bänkli war, merkte er sofort, dass meine noch einiges straffer war als seine. Mal davon abgesehen, dass seine schon leicht vergilbt und meine noch relativ weiss war :joy:

5a24cc3e8c289_EgiForceAlterung.thumb.jpg.80ea0546b9c9d4590064c6f4276f00d5.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×