Jump to content

Empfohlene Beiträge

Toro11    359

Der Fischerverein Zug unterstützt den Kanton bei der Aufzucht vom Hecht.

In einem kleinen Weiher werden jedes Jahr ca. 50'000, aus der Brutanstalt stammenden Brütlinge, bis Mitte September aufgezogen.

Heute habe ich zusammen mit einigen Vereinskolegen und einem Fischereiaufseher die ersten Hechte aus dem Teich elektrisch abgefischt, da einige bereits "zu" gross für den Teich geworden sind und sich nur noch von ihren kleinen Geschwistern ernähren.

Die grössten Exemplare massen bereits gute 30cm! Bei den einen schauten leider kleine Schwanzflossen aus den Schnabel.

Nun werden ca. 100 grössere "Raudis" in den Zugersee ausgesetzt, dort wo sie nicht mehr an der Spitze der Nahrungskette sind. 

Ich hoffe den einen oder anderen in ein Paar jahren wieder beim Fischen anzutreffen. 

image.jpg

image.jpg

image.jpg

image.jpg

image.jpg

  • Daumen hoch 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rassler    96

Danke für den kleinen Einblick. Finde ich Super.

Ich glaub, ich sitze in meinem Büro nur gerade ein paar Hechtlängen vom Teich weg.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ale    18

super perfekt weiter so!!!!  

Super Sache die Ihr da macht!

Schade wird der Hechtbestand im Kt Bern vernachläsigt.

Ja, schon schade das der Hechtbestand im Kt. Bern vernachlässigt wird und vor allem habe ich im Kt. Bern und Kt. So schon viele Angler getroffen die fast jeden Fisch den sie fangen töten und essen. Es ist ja schön wenn man frisch und selbstgefangenen Fisch essen darf, man könnte einfach manchmal (so oft wie möglich) auch die gefangenen Fische freilassen und darum sollte der Kt. Bern und Kt. So das mit den Hechten und wenn möglich mit mehreren Fsicharten auch machen.

 

Grüsse und Petri 

ale

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michu1    0

super perfekt weiter so!!!!  

Ja, schon schade das der Hechtbestand im Kt. Bern vernachlässigt wird und vor allem habe ich im Kt. Bern und Kt. So schon viele Angler getroffen die fast jeden Fisch den sie fangen töten und essen. Es ist ja schön wenn man frisch und selbstgefangenen Fisch essen darf, man könnte einfach manchmal (so oft wie möglich) auch die gefangenen Fische freilassen und darum sollte der Kt. Bern und Kt. So das mit den Hechten und wenn möglich mit mehreren Fsicharten auch machen.

 

Grüsse und Petri 

ale

Ich mache da ganz andere Erfahrungen: Ich habe im Bielersee überhaupt keinen Rückgang der Hechtfänge wahrgenommen seit die Hechte nicht mehr bewirtschaftet werden. Hierzu gibt es auch Studien die diese Theorie bestätigten (weiss nicht mehr wo und von wem genau).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HansDampf    250

Schade weisst du nicht mehr was für Studien, hätte mich noch intressiert! Ich sage mal es müssen noch 5 Jahre vergehen bis man genaueres sagen kann betreffend Hechte im Kt Bern. Sollte der Bestand sich verschlechtern braucht es viel Arbeit um neu zu besiedeln. Hauptsache mann kann Felchen entnehmen ohne Ende!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    1'134

Hechte und unteranderem auch Egli regulieren sich selber, daher bin ich schon seit Jahren davon überzeugt das ein Fischbesatz mit diesen Fischen nichts bringt.

Und seit der Kanton keine Hechte mehr besetzt, aber die Jungfische wie jedes Jahr zahlreich vorhanden sind könnte sich dies auch langsam bestätigen.

 

 

 

 

 

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan    251

Ich mache da ganz andere Erfahrungen: Ich habe im Bielersee überhaupt keinen Rückgang der Hechtfänge wahrgenommen seit die Hechte nicht mehr bewirtschaftet werden. Hierzu gibt es auch Studien die diese Theorie bestätigten (weiss nicht mehr wo und von wem genau).

Ist dir bewusst, dass die Hechtteiche in Täuffelen erst seit diesem Jahr nicht mehr für die Hechtaufzucht verwendet werden und man erst in mehreren Jahren überhaupt einen Unterschied feststellen kann im Bielersee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    873

In ein paar jahren werden wir ja sehen wer recht hat...:P Ich behaupte auch das es eher  das der besatz von Hechten eher Fischfutter war als das es etwa nützlich war. Im Zhikanal sind jede Menge Jungfische zu finden. Klar wird es mal super Jahre geben und mal wohl ein nuller (Je nach Wassermenge, Trockenheit usw.) aber das ist eben die Natur. Der Mensch denkt immer er müsse was korrigieren oder nachhelfen.....O.o 

Hauptsache mann kann Felchen entnehmen ohne Ende!

Ist aber auch gutes Hechtfutter xD nicht nur der Brotfisch der Felchenpimperle und Berufsfischer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×