Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Primus

Spezielle Asien Editionen

Empfohlene Beiträge

Primus    95

Weiss jeman für was dieser Hebel/Fingerhalter oder was auch immer gut sein sollte? Hat jemand solche Rollen schon gefischt oder Erfahrungen gemacht?

IMG_9074.JPG.ced3a3b7b875a0f0052dc07b6d43edc0.JPG

Gruss und Petri 

Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'046

Das erinnert mich an das "Quickfire"-System von Shimano, mit dem man einhändig (also mit der Rutenhand) den Bügel aufklappen konnte. Ich fand das sehr praktisch, hat sich aber meines Wissens nie durchgesetzt. Wahrscheinlich ist das hier was Ähnliches?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rassler    81

So wie ich das verstehe, ist der Hebel eine Handbremse. Gedrückt ist sie gelöst, freigelassen gebremst.

Wird wohl beim Vertikalangeln seine Anhänger finden und weitere Möglichkeiten der Köderführung bieten.
Also der Japaner im zweiten Video scheint mal ziemlich begeistert zu sein. :laughing:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mötti    318

Daiwa hat Rollen mit so Bügeln für das ISO fishing (rocky shore). Damit wird die Bremse ein und aus geschaltet. 

Gruss 

Mötti 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    1'013

Verwendungszweck gibt es ja schon, aber ich verstehe nicht wie so die keine Multis verwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pesche    52

Also so wie ich das sehe (2. Video) gibt es an diesem Hebel grundsätzlich 2 Grundstellungen, Hebel weg vom Blank = normale Bremse Frontbremse aktiv, Hebel gegen Blank 1 mal aktiviert = Freilauf oder mit Hebelzugstärke bremsen bis max Frontbremseneinstellung.

Oder anders gesagt man kann mit dem Hebel sobald er aktiviert ist die Bremse von Hand steuern zwischen Freilauf (kein Druck auf Hebel) und max. Frontbremseneinstellung (Hebel voll gedrückt).

Kann mir durchaus vorstellen, dass so das Drillen von Kapitalen Fischen bei wilden Fluchten besser zu steuern ist. Zumindest kann man beide Hände am Blank belassen ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lutra    116

Ist wie am Velo oder Motorrad eine "Handbremse" und wer gewohnt ist damit zu fischen, kann die Bremse mit sehr viel mehr Gefühl und entsprechend, einer zu jeder Zeit idealen Bremswirkung bedienen.

Fische die explosionsartige Fluchten hinlegen, könnten die Schnur zerreissen, wenn die Bremse fest zu ist oder die Rolle leeren, wenn die Bremse zu wenig angezogen ist.

Mit der Handbremse kann man das gefühlvoll ausgleichen.

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×