Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
WASABI

Distanze / Schnurlänge?

Empfohlene Beiträge

WASABI    830

Kurze Frage,

ich finde nirgends eine Bestimmung ins den Reglementen wie lange die Hundsschnur sein darf. Gleiche zB. für einen Sideplaner? Ich habe bisher die Distanz von 50m von Boot zu Seehund nicht überschritten. Da man als Bootsführer sich ja üblicherweise beim vorbeifahren anderer Boote, nicht näher als 50m zum anderen Boot annähern darf.

Theoretisch kann ich aber den Seehund ja 100m rauslasse....? 

Weiss jemand genaueres darüber?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bratwurst    14

Moin, ich glaube noch von meiner Bootsprüfung zu wissen das man achtern 200m Abstand und  seitlich 50m von Schleppfischern (Kennzeichnung weisser Ball) halten sollte. Also egal wie lang du schleppst ob 100m oder 200m die anderen müssen mindestens 50m Abstand zu deinem Fischereigerät ( Seehund) halten.

Grüsse Bratwurst

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Abborre    145

Hier gibt es das Merkblatt zur Schleppfischerei.
Darin steht nichts und somit steht auch nichts im Reglement (Da Wasabi das Boot im Kt. BE immatrikuliert hat, bezieht sich dies auf den Kt. BE).
Der wichtigste Punkt steht, du musst nach der Binnenschifffahrtsverordnung jederzeit manövrierfähig sein und deinen Pflichten nachkommen können.
Solange nichts passiert, dürfte kein Hahn danach schreien. Sollte aber etwas vorfallen, werden bereits 50 Meter zu viel sein.

Aus dem Merkblatt:
Der weisse Ball gibt dem Schleppangler keine zusätzlichen Vortrittsrechte.

BSV Art. 48
2 Gegenüber Vorrangschiffen sind die Abstände so zu wählen, dass sie in ihrer Fahrt weder behindert noch gefährdet werden. 

@Bratwurst
BSV Art. 48
1 Ausweichpflichtige Schiffe lassen den anderen Schiffen den für den Kurs und das Manövrieren notwendigen Raum. Sie halten einen Abstand von mindestens 50 m gegenüber Schleppverbänden und Schiffen der Berufsfischer, die Zeichen nach Artikel 31 Absatz 1 führen, und einen solchen von mindestens 200 m, wenn sie Schiffe der Berufsfischer, die Zeichen nach Artikel 31 Absatz 1 führen, achterlich kreuzen. 

bearbeitet von Abborre
Einfügen von Details
  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nemo    152

Ausser vom Zürichsee (40 m) und vom Genfersee (50 m) kenne ich keine gesetzlichen seitlichen Abstands-Limiten für Seehunde und Brettchen. Auf dem Nöscher, wo Du ja auch fischst, lassen einige Brettlifischer ihre Brettli teilweise unglaublich weit hinaus (60-80 m seitlich). Ich würde es aber bei den 50 m belassen für die klassische Seehundfischerei, du fängst kaum massiv mehr, wenn Du noch weiter raus lässt. Und das Manövrieren bei Wellengang und regem Fischer- und Seglerverkehr wird auch nicht einfacher...

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    830
vor 12 Stunden schrieb Bratwurst:

achtern 200m Abstand und  seitlich 50m von Schleppfischern (Kennzeichnung weisser Ball) halten sollte. Also egal wie lang du schleppst ob 100m oder 200m die anderen müssen mindestens 50m Abstand zu deinem Fischereigerät ( Seehund) halten

Eben, deswegen hatte ich 50m Schnur draußen. Ist das irgendwo beschrieben das Fischergeräte, also Seehund als Bootsteil angesehen wird und ab Seehund 50m Abstand eingehalten werden muss? Kann ich mir echt nicht vorstellen. Es werden ja schon die 50m normal selten bis nie eimgehalten :money_mouth:

@Abborre cool was du da gefunden hast. Werde das mal genauer lesen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    830

@nemo Jep, schon so. Die 50m reichen allemal. Es ist so das ich neue Schnur benötige wo besser gleitfähig ist und die Clips besser rutschen. Überall finde ich nur 100m rollen. 60-70m wäre besser pro Seite...

vor 23 Stunden schrieb Dural:

Steht doch sicher im Reglement?

Nö, darum auch die Frage. BE und Nösch steht nix....extra beides 2 mal durchgelesen und das schlaue Google gefragt:grin: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19

Kurze Frage betreffend langer Hundschnur ..... zum Glück fische ich ausschliesslich manuell mit Rute in der Hand und muss nicht Bürokraten Deutsch versuchen zu deuten. Dazu sei erwähnt, Hundehalter die mir beim Fischen begegnen, benutzen meist Schnüre (auch Leinen genannt) von 2-5 Meter!

Tight-lines, Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nemo    152
vor 10 Stunden schrieb WASABI:

@nemo  Überall finde ich nur 100m rollen. 60-70m wäre besser pro Seite...

Mit 100 m hast du dann aber noch etwas Reserve, wenn dir wie mir kürzlich, ein Volldepp mit Vollgas über die Hundschnur gefahren ist und ein Teil davon abgeschnitten hat (und natürlich auch noch zwei Schnüre) :fist::blind:

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Abborre    145

Aufpassen und den Verordnungstext mit den Abständen genau lesen.
Die Abstände gelten nur gegenüber den Berufsfischern!

Binnenschifffahrtsverordnung, Art. 48
Absatz 1:  Ausweichpflichtige Schiffe lassen den anderen Schiffen den für den Kurs und das Manövrieren notwendigen Raum. Sie halten einen Abstand von mindestens 50 m gegenüber Schleppverbänden und Schiffen der Berufsfischer, die Zeichen nach Artikel 31 Absatz 1 führen, und einen solchen von mindestens 200 m, wenn sie Schiffe der Berufsfischer, die Zeichen nach Artikel 31 Absatz 1 führen, achterlich kreuzen. 

Ebenfalls wichtig zu wissen:
Der weisse Ball gibt dem Schleppangler keine zusätzlichen Vortrittsrechte.

bearbeitet von Abborre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    830
vor 8 Stunden schrieb Steve:

Kurze Frage betreffend langer Hundschnur ..... zum Glück fische ich ausschliesslich manuell mit Rute in der Hand und muss nicht Bürokraten Deutsch versuchen zu deuten. Dazu sei erwähnt, Hundehalter die mir beim Fischen begegnen, benutzen meist Schnüre (auch Leinen genannt) von 2-5 Meter!

Tight-lines, Steve

Hmm Steve, weiss nicht so recht. Meinst du der Tierschutz hat nichts dagegen wenn ich die Hunde so neben dem Boot her schwimmen und die Zügelschnüre spannen? 

T-Lines , Aendu 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    705

Hast du angst das die Sefo den Motor hören? Oder wie so ist dir das so wichtig?

bearbeitet von Dural

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    830

Nur aus Neugier und wegen Schnur kaufen. Da es entweder nur 50m oder 100m gibt. Beides doof da entweder zuviel oder Zuwenig :money_mouth:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nemo    152
vor 5 Stunden schrieb Abborre:

Aufpassen und den Verordnungstext mit den Abständen genau lesen.
Die Abstände gelten nur gegenüber den Berufsfischern!

Binnenschifffahrtsverordnung, Art. 48
Absatz 1:  Ausweichpflichtige Schiffe lassen den anderen Schiffen den für den Kurs und das Manövrieren notwendigen Raum. Sie halten einen Abstand von mindestens 50 m gegenüber Schleppverbänden und Schiffen der Berufsfischer, die Zeichen nach Artikel 31 Absatz 1 führen, und einen solchen von mindestens 200 m, wenn sie Schiffe der Berufsfischer, die Zeichen nach Artikel 31 Absatz 1 führen, achterlich kreuzen. 

Ebenfalls wichtig zu wissen:
Der weisse Ball gibt dem Schleppangler keine zusätzlichen Vortrittsrechte.

Das stimmt nicht ganz; immerhin gilt bei Art. 48 Absatz 2 nämlich auch:

"Soweit wie möglich halten:

Vergnügungsschiffe und Sportboote die Abstände nach Absatz 1 auch gegenüber Schiffen, die mit der Schleppangel fischen und das Zeichen nach Artikel 31 Absatz 2 führen" (->weisser Ball)

Soviel zum Deppen, der mir über die Hundschnur gefahren ist und weit und breit Platz zum Ausweichen gehabt hätte...

@WASABI warum nimmst du nicht 100 m, du musst ja nicht immer die ganze Schnur rauslassen; der Preisunterschied ist ja nicht so gewaltig? Ich kaufe immer gleich für jede Seite eine 300-Fuss-Spule. Noch ein Tipp: gehe doch mal zu einem Gleitschirm-Reparatur-Shop, da haben sie eventuell extrem reissfeste Gleitschirmleine, die ist zusätzlich sehr glatt und ideal fürs Clipfischen. Die kann man pro Meter kaufen (kommt aber sicher teurer als 100 m Planerboardleine).

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    830

Ja manche haben die Augen bei den 5 Buchstaben unten. :joy:

ich teste mal die Schnur die Maurer verwenden. 100m, 35kg, 1.5mm und  schön glatt für schlappe 7.50 Fr im OBI...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Abborre    145
vor 2 Stunden schrieb nemo:

Das stimmt nicht ganz; immerhin gilt bei Art. 48 Absatz 2 nämlich auch:

"Soweit wie möglich halten:

Vergnügungsschiffe und Sportboote die Abstände nach Absatz 1 auch gegenüber Schiffen, die mit der Schleppangel fischen und das Zeichen nach Artikel 31 Absatz 2 führen" (->weisser Ball)

Stimmt genau, das habe ich glatt überlesen. Danke für den Hinweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tsuribaka    11
vor 5 Stunden schrieb WASABI:

ich teste mal die Schnur die Maurer verwenden. 100m, 35kg, 1.5mm und  schön glatt für schlappe 7.50 Fr im OBI...

dazu würde ich dir dringend abraten. eine maurerschnur hat viel zu viel dehnung...ist wie ein gummiseil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    830
Am 20. April 2017 um 19:11 schrieb tsuribaka:

dazu würde ich dir dringend abraten. eine maurerschnur hat viel zu viel dehnung...ist wie ein gummiseil.

Nun ja, hab das heute nun getestet. Nix von Gummiseil. Hat wunderbar geklappt. Als Alternative zu empfehlen. Günstige Hundschnur. Leider hat es aber nicht besser geklappt mit den Clips, sind nicht so gerutscht wie ich es s von meiner alten Schnur gewohnt bin. Ärgerlich das ich die nicht mehr habe, hätte sonst besser suchen können wer das hat. Hätte nicht gedacht dass das nun ein Problem wäre....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tsuribaka    11

kein gummiseil? dann befestige sie mal an einem ort, entfernst dich 5m und ziehst daran...  aber dehnung fühlt sich für jeden anders an. (ich war über 10 jahre auf baustellen unterwegs und habe ausgesteckt und solche schnüre gespannt und habe über 20 jahre intensiv geschleppt). dann nimmst eine gleitschirm-schnur und machst mal einen vergleich.:) 

eine baustellen schnur eignet sich nicht als hundschnur, auch betr. haltbarkeit...das wird dir jeder erfahrene schleppfischer bestätigen.

wollte nur nur nen tipp geben, damit man nicht 3 mal kaufen muss, 3 mal zeit aufwenden muss um eine hundschnur zu kaufen, etc. etc.....

bearbeitet von tsuribaka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bratwurst    14
Am ‎19‎.‎04‎.‎2017 um 22:56 schrieb WASABI:

Eben, deswegen hatte ich 50m Schnur draußen. Ist das irgendwo beschrieben das Fischergeräte, also Seehund als Bootsteil angesehen wird und ab Seehund 50m Abstand eingehalten werden muss? Kann ich mir echt nicht vorstellen. Es werden ja schon die 50m normal selten bis nie eimgehalten :money_mouth:

Moin, Wenn du am Schleppen bist hast du ja extra den weissen Ball damit die anderen Schönwetter-Kapitäne wissen das du hinten was hängen hast.

(also sie sollten es wissen)

Fischereigerät = Bootsteil....meine Meinung:

Die Hunde sind mit deinem Boot verbunden also gehören sie zum Boot, wenn jemand Wasserski fährt ist es ja genau das gleiche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×