Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
hoeni

Fahnenträgerinnen mit Pilz

Empfohlene Beiträge

hoeni    12
Hallo zusammen

Ich habe heute am Rhein vier Fahnenträgerinnen mit verpilztem Hinterteil gesehen. Drei dieser Fische haben noch auf Bewegungen reagiert, eine konnte ich jedoch mit dem Doppelmeter messen. Denke Sie wird bald eingehen. Wollte euch fragen ob ihr oft solche Fische seht oder fängt. Was macht ihr mit solchen Tieren, zurücksetzen sicher nicht. Verspeisen jedoch vermutlich auch nicht, oder?
Unter den Fahnenträgerinnen schwamm auch eine schöne getupfte, diese hatte jedoch auch einen Riss in der Schwanzflosse.
Woher kommt der Pilz Befall? Predatoren Angriff oder sonstige Infektion?
Ahja die Fische sind alle ca. 40cm lang.

Gruss

Raphael

https://haken.ch/archuploads/img77249_21561.jpg
https://haken.ch/archuploads/img77249_21560.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan    238
Saprolegnia parasitica?

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/natur/fischerei/formulare_merkblaetter.assetref/dam/documents/VOL/LANAT/de/Natur/Fischerei/PUB_LANAT_FI_Mitteilung%20Empfehlungen_Dx.pdf

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/natur/fischerei/formulare_merkblaetter.assetref/dam/documents/VOL/LANAT/de/Natur/Fischerei/PUB_LANAT_FI_Desinfektion%20Angelger%C3%A4te_Dx.pdf

http://www.baselland.ch/Newsdetail-Volkswirtschaft-Gesundheit.309169+M53e8318622f.0.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hoeni    12
Merci Stefan

Das tönt alles andere als gut. Würde mich trotzdem interessieren, ob andere Fischer auch schon solche Fische im Rhein gesehen haben?
Sollte ich dies dem Inspektor melden?

Gruss

Raphael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Zitat:
Sollte ich dies dem Inspektor melden?


Sollte man immer machen.

Wenn mit einem Fischbestand etwas nicht stimmt, Fischkrankheiten oder dergleichen feststellt, ist man sogar dazu verpflichtet, zumindest in Deutschland.


Könnten auch verpilzte Stellen an den Schwanzflossen der Männchen sein, durch das Schlagen der Laichgruben in die Kiesbank.
Sozusagen Kollateralschäden vom Laichgeschäft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loon    72
Melden würde ich es auch. Lieber eine Meldung zu viel, als eine zu wenig...

Es könnte aber gut sein, dass es nur verpilzte Wunden von Vogelangriffen sind. Wäre zwar nicht schön, aber das ist halt Natur :cursing:

Weiss jemand, ob man die Fische noch bedenkenlos essen könnte? Ich habe gehört solche Verpilzungen wären für den Menschen nicht bedenklich und es wäre mehr eine Sache des Ekels. Erfahrungen damit habe ich aber nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Zitat:
Lieber eine Meldung zu viel, als eine zu wenig...


Sehe ich auch so.

Hat man evtl sogar einen verpilzten Fisch gefangen, diesen evtl abschlagen und dem Gewässerwart zum Einsenden zwecks Untersuchung überlassen.

Zitat:
Es könnte aber gut sein, dass es nur verpilzte Wunden von Vogelangriffen sind. Wäre zwar nicht schön, aber das ist halt Natur


Auch gut möglich.

Sind die Verletzungen aber nach Vogelattacken frisch, entnehme ich den Fisch, schneide die verletzte Stelle großzügig weg(einfrieren zwecks Fetzenköder möglich) und kann den Rest sinnvoll verwerten, gleiches gilt für Fische mit Verletzungen durch Raubfischattacken.

Zitat:
Weiss jemand, ob man die Fische noch bedenkenlos essen könnte?


Hm, naja , sieht nicht nur ekelhaft aus, spielt auch Kopfkino mit, ich möchte solche Fische nicht mehr essen.


Zitat:
Ich habe gehört solche Verpilzungen wären für den Menschen nicht bedenklich und es wäre mehr eine Sache des Ekels.


Fischkrankheiten sind normalerweise keine, bzw die wenigsten auf den Menschen übertragbar, Essen möchte ich einen solchen Fisch trotzdem nicht, wie ich oben schon schrieb, frisch verletzte sind kein Thema, aber die oben im Bild, nein danke!

Einzig richtig beim Fang wäre hier abschlagen, Kehlschnitt und verbuddeln, zumindest bei großflächigen Verpilzungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hoeni    12
Hallo zusammen

Sieht nicht gut aus!

http://www.srf.ch/news/regional/ostschweiz/neuer-pilz-bedroht-die-aeschen-im-rhein

Gruss

Raphael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×