Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Wie steht es mit den Bächen und Flüssen im Tessin?

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast
Hallo
Ich gehe irgendwann in den Osterferien ins Tessin zu meiner Oma.
Und ich dachte mir weil ja die Bachforellensasion auch dort schon begonnen hat, kann ich es ja mal probieren.
Das Problem ist ich habe bis jetzt dort nur ein oder zwei mal an der Moesa und an einem Bächlein hinter dem Haus meiner Oma gefischt (im Bächlein hatte ich eine 40cm+ Bachforelle als Nachläufer). Ou und nicht zu vergessen das Ufer am Bächlein ist ganz verwachsen. Hättet ihr ein paar Tipps für mich? Ich bin dankbar für jede antwort.




Grüsse Ale

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter_H    206
Hallo Alessandro

Auch ich werde näschte Woche im Tessin sein.
Ich werde mich voraussichtlich an Maggia, Melezza, Verzasca und Isorno (wenn ich einen Zugang finde...)versuchen. Je nach Wetter, Wasserstand und Schnee steigen wir vielleicht noch in einige höhere Zuflüsse der Maggia.
Ev auch Val Malvaglia inkl. Stausee (liegt unter 1200m.ü.M und ist somit auch offen)
Ich werde mit Trocken- und Nassfliegen fischen (Tenkara:D )
Ich war aber auch noch nie da. Probieren, probieren, probieren. Spass werden wir auf jeden Fall haben und wenn's dann noch was zum Essen gibt, na umso schöner:D
Viel Spass dann!

LG
Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Okay dann viel Spass und Petri Heil, vieleicht sehen wir uns dort mal beim fischen:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×