Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Adrian vom See

Brauche Hilfe für neue Rute/Combo für Raubfisch und ev. Aal

Empfohlene Beiträge

Hoi Zäme

Würde das Thema gerne auch noch kurz aufgreifen.

Möchte gerne mit dem Raubfischangeln (Hecht, Forelle, ev. noch Saibling) beginnen. Das einzige was ich habe, ist eine Tiefseerolle am Boot und ein paar Löffel und so Gelenkfischedinger, hinzu kommen noch 2x 12cm lange Gummihechte. Und keine Erfahrung damit weil ich das übernommen habe vom Vorgänger :)

Da ich nicht nur auf dem See fischen will suche ich nun nach einer Technik welche ich an beiden Orten benutzen kann - und dachte an BC mit Gummifisch und an Dropshot (noch offen, was meint ihr als Einstieg?). Gibt es eine Rute welche für beides geeignet ist oder kaufe ich dazu besser 2 verschiedene Systeme? Da ich in Kreuzlingen wohne, dachte ich mir ob ich vielleicht bei einem von euch mal so ein Ding anschauen und testen könnte. Hab auch keine Ahnung von Wurftechnik und würde es sehr gerne lernen. Im Forum habe ich schon mitbekommen, dass eine Multirolle mit geringem WG eher teuer ist und die Rute leicht sein sollte und das auch was kostet xD

Das zweite gehört eigentlich ins Friedfischforum aber ich dachte mir ich schreibs trotzdem gleich hier rein. Ich suche noch etwas fürs Aal angeln vom Ufer aus. Kann man alle 3 Ideen mit einem System verwirklichen?

Hat ev einer von euch ein System dass er nicht mehr braucht bzw. verkaufen möchte?

Budget ist flexibel, sollte aber 300.- nicht übersteigen.

Gruess Adrian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan    222
Der Aal ist ein Raubfisch. Den fängt man im Normalfall nicht mit Mais und Boilies, sondern mit Würmern, Fischen, usw :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hoi Adrian

Spinnfischen vom Boot und Aalfischen vom Ufer verlangt schon eine andere Combo. Vom Boot aus würde ich eine Rute bis 240cm nehmen.
Vom Ufer und für weite Würfe brauchst du Rute eher um die 300cm. Auch die Rolle ist anders, zum Grundfischen nehme ich
ausschliesslich Freilaufrollen. Die Spinncombo sollte von guter Qualität sein, du bist ja immer am Auswerfen und einkurbeln.
Geringes Gewicht ist gefragt und die Rute sollte kein Schwabbelstock sein. Auch die Rolle sollte von guter Qualität sein, sonst
wird sie bald den Geist aufgeben und lottert bald aus.
Eine Grundrute muss nicht zwingend leicht sein, da geht auch etwas preiswerteres. Eine Rolle mit Freilauf ist bestens geeignet fürs
Grundfischen. Ich würde klar 2 Combos kaufen.


Gruss und Petri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobi    195
Mit Spinnruten kann ich dir helfen. Einfach Apinning und keine Baitcast Ruten/Rollen. Schreib mir doch eine PN :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    727
also ich habe schon mit der BC Posen und Grundfischen ausgeübt, geht alles wenn man will ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'022
Ganz prinzipiell ist ne Spinning-Combo weitaus höheren Belastungen ausgesetzt, als ne Ansitz-Combo. Insofern kannst du Spinn-Gerät immer auch zum Ansitzen nehmen... nicht ideal, aber meistens kein Problem.

Ich selbst geh nur wenige Male im Jahr zum Ansitzen auf Aal, dazu nehme ich dann zwei meiner günstigeren Spinnrollen (Penn Sargus, Mitchell BigMouth...) sowie Hechtruten in 2.40m oder 2.70m (länger ist besser, weil man die Aale dann besser vom Uferbewuchs fernhalten kann). Ich fische in der Donau, da braucht man schon min. 50g Blei damit der Wurm auch liegen bleibt und man die Schnur anständig spannen kann (und so den Biss bemerkt). Die Ruten sollten also schon 70 oder 80g WG haben.

Und auch vom Boot (nicht gerade vom Kayak aus...) kann man mit ner 2.70m-Rute fischen. Da hab ich selbst bislang nicht so viel Erfahrung dazu, es gab vor 2-3 Jahren aber mal nen Bericht vom Uli Beyer, der mit solchen konventionellen Ruten jerkt und dabei die Vorteile hervorgehoben hat, wie z.B. besserer Anschlag, weitere Wurfdistanz usw. Man muss nur ein wenig die Technik anpassen und nicht nach unten jerken, sondern zur Seite. Ich mache das auch vom Ufer so... klappt hervorragend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×