Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Stefan

Schnurneuheiten für die Fischerei

Empfohlene Beiträge

Stefan    223
Ein allgemeiner Thread für neue Schnüre und neue Schnurfertigungstechnologien.

WFT Gliss KG:
http://www.angling-international.com/new-line-tipped-replacement-braid/
http://blog.world-fishing-tackle.de/die-gliss-kg-weltneuheit-bei-wft-2/
http://www.barsch-alarm.de/news/wft-proudly-presents-gliss-kg--eine-neue-schnurgeneration

Kennt die jemand? Schon jemand in den Fingern gehabt? Nach kurzer Recherche im WWW soll man damit weiter werfen können als mit einem guten 8xBraid und sie soll weicher als NanoFil sein.

Was gibt's sonst noch Neues?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    295
ein weiteres Angelmärchen :D !?!

bin gespannt, was noch über die Schnur berichtet wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobi    195
Ich bin gespannt aber trotzdem skeptisch. Zumal 0% dehnung gar nicht möglich sind. Selbst stahl hat eine gewisse Dehnung, insofern kann ich den Bericht nich ganz ernst nehmen. Ausserdem kann ich mir nicht vorstellen, dass WFT einmal etwas schlaues auf den Markt bringt:D Vlt aber auch nur ein Vorurteil, von dem ich mich gerne wegbringen lasse :)
Ich bin gespannt ;)
Danke für die Infos!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    814
Die weitesten Würfe werden doch mit Mono und Multirollen geworfen. Nur der Schweizer Fischer hat das Gefühl er müsse eine Stationär Rolle mit sehr teurer geflochtener Schnur haben um weit Werfen zu können. ;)

Zu dieser Schnur kann ich nichts sagen, ich bin aber gespannt. Aber generell etwas zu "High-End" Schnüre.

Mittlerweilen bin ich davon überzeugt das diese teuren "Made in Japan" Schnüre alles mehr oder weniger das gleich sind, sprich die Rohstoffe und die Fertigungstechnology. Sie unterscheiden sich beim Finish, sprich bei der Beschichtung. Ich für meinen Teil habe abgeschlossen irgendwelche teuren High-End Schnüre auf meinem Standard Tackle zu verwenden, habe gerade meine 0815 Sefo Ausrüstung auf eine billige 8x Geflochtene umgerüstet, und oh Wunder ich merke weder bei der Wurfweite noch sonst Gravierende Unterschiede. Ein Meter mehr oder weniger, etwas geringere Geräusche usw. dürfte dem Fisch so ziemlich sicher egal sein, er wird den Einschlage des Köder auch so einige Meter weit entfernt war nehmen. Aber einen Unterschied gibt es halt doch, nämlich beim Preis, die Schnur hat mich auf der 1500m Spule 200.- gekostet, das macht pro 100m gerade mal 13.30!
Ich verwende teure Schnüre nur noch auf schön Wetter Tackle ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    295
wenn die Fische so dämlich wie die meisten Angler wären, würde es schon laaange keine mehr geben :D!

Wer von euch fischt mit Fluoro und glaubt, dass es weniger sichtbar ist:cursing:!

@Dali, das Wft Zeugs, welches ich im Meer fischte, war alles Schrott!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jänu    17
So, wenn wir gerade beim Thema WFT sind, ich wollte mir eigentlich die WFT KG Strong Chartreuse in der 0,39 mm Variante auf meine neuen FIN-NOR Welsrollen ziehen aber irgendwie bin ich gerade etwas skeptisch geworden.
Zum einen stell ich mir die Frage der Sichtbarkeit unter Wasser, denn dazu hab ich nirgends was gefunden (nur über Wasser) zum anderen was soll eine lineare Reissfestigkeit aussagen? Konstanter langsamer Zugaufbau? Mich verblüfft die Angabe von 67kg...

Hat jemand mit der Schnurr in dem Durchmesser Erfahrung?!?

Sollte jemand eine Normalpreisschnurr alternativ wissen, bin ich für Vorschläge offen aber bitte keine Schurrtips für weisse Schnüre.
Ich suche einfach was, was man über Wasser gut sieht (Taschenlampe) und unter Tags im klaren Wasser nicht gleich hervor sticht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Servus Leute

Ich geb jetzt auch noch kurz meinen Senf dazu. Ich halte von den ganzen KG Angaben überhaupt NICHTS. Ein Kollege und ich hatten schon ein paar Tests gemacht mit teils fatalen Ergebnissen...z.B eine Schnur eines bekannten Herstellers die mit 12.1kg angegeben war und bei 4kg und UNGEKNOTET sprich mit no knot gerissen hat. Auch eine 0.41 mit 40kg Tragkraft riss bei 13kg in der Mitte...

@jänu

Schau dir doch einmal die Daiwa Samurai braid an, gibt es auch in 70lbs sprich 35kg und 0.40mm..Habe diese Schnur in 0.31mm auf meiner Big Bait Combo und bin bis jetzt auch zufrieden damit. Wie es jedoch beim Welsangeln zwecks Abrieb aussieht, kann und will ich dir keine Aussage machen, da ich die Schnur zu wenig ausgiebig testen konnte. Gibts beim TWH 270mt für ca 55$

Einen schönen Abend
Gruss Urian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jänu    17
@ Urian Werde mir die mal anschauen, danke...

@ all Hab was vergessen, die Schurr (40er) sollte in mindestens 400m am Stück erhältlich sein (oder allenfalls 1200m)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan    223
Eine Fehlerquelle kann der Shop sein, der aus Zeitmangel das Geflecht mit Hochgeschwindigkeit aufspult ab Grossspule und die Schnur wird dabei wegen der Reibung heiss und trägt nie mehr soviel wie angegeben.

Ausserdem habe ich in den 3 dutzend Forenseiten, die ich am Sonntag gelesen habe, gelesen, dass alle der gleichen Meinung sind: Geflochtene von WFT sind immer dicker als angegeben. Dies kann ich zumindest durch einen Kauf bestätigen. Ich hatte mal mehrere Braids bestellt und befingert. Das feine Braid von Daiwa habe ich dann aufgespult und das grobe Braid von WFT liegt seither im Keller. Nicht nur, weil es grob wie ein rundherum sägendes Holzsägeblatt für meine Laubsäge ist (man könnte Balsaholz und Styropor damit zersägen), sondern es ist ausserdem auch noch 50% dicker als angegeben o_O

Seitdem ist WFT für mich gestorben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobi    195
Stefan: 50% ist echt viel. Ich hätte ebenfalls die möglichkeit solche Sachen nachzumessen, solange mich die Schnur aber überzeugt sehe ich keinen Grund dazu :) ich muss mir diese WTF Schnur mal zutun. Nimmt mich wirklich wunder...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jänu    17
So, hab die Schnur jetzt bestellt. Bin gespannt, immerhin preisen sie sie ja als ihr Flaggschiff an. Irgendwie kann sie ja dann nicht von so schlechter Qualität sein...
Ich persönlich denke ja das sie Richtung Spiderwire Steal geht, werde dann sicher hier noch meinen Senf dazu geben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'038
Dieser Thread scheint leider zu der Art Thread zu verkommen, wo alles pauschalisiert wird und manche eine Verschwörung hinter der geamten Angelindustrie zu sehen scheinen...
WFT ist nicht prinzipiell schlecht, es gibt aber natürlich im Billigsegment wie bei jeder Firma ne Menge Ramsch! Die Penzill ist ne gute Rute mit einem ordentlichen Preis/Leistungsverhältnis. Ich hab auch ne 69 Grad Nord - Rute mit der ich sehr zufrieden bin.

Und bei Schnüren gibts nen RIESEN Unterschied von billig nach teuer. Klar, eine Varivas Max Power Tracer ist nicht doppelt so gut wie ne Tournament 8braid, kostet aber doppelt so viel, aber ebenso ist ne 20-euro-weinflasche nicht doppelt so gut wie ne 10-euro-flasche. Das letzte bisschen Qualitätssteigerung ist immer das teuerste. Ich finde die teuren Schnüre absolut genial und bin der Meinung dass Fische die Geräusche einer rauen Schnur sehr wohl wahrnehmen!

Und bei FC war ich auch lange Jons Meinung, bis ich einige seltsame Erlebnisse hatte, wo ich erst nach Umstellung des Vorfachs Fische fing. Ich sagte das zu meinen Mitanglern, sie stellten ebenfalls um, und plötzich fingen auch sie! Wichtig ist nur, das man ein wirklich hochwertiges FC nimmt, das leider sehr teuer sein kann, alles andere ist wirklich nur Verarschung und möchte-gern-FC... Neben dem optischen Effekt ist FC aber auch dehalb interessant weil es schneller sinkt und abriebfester ist.

Soooooo.... Das war jetzt mein Senf dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Immerhin machen meiner Meinung nach die WFT eine der besten Schleppschnüre, wie gesagt diese KG-Dinger. Man sollte vielleicht nicht einfach mal darüber bislen, wenn das höchste der Gefühle, das man kennt, eine BC Combo mit einem 10er Härchen ist und daran eine 30er Forelle hängt. Es gibt auch noch anderes. :squint:

Spass beiseite; Vieles mag tatsächlich Schrott sein und auch die Durchmesserangabe mag irreführend sein - fürs Schleppfischen ist das allemal egal und eines sind die Schnüre - jedenfalls diejenige die ich fische - robust und langlebend.

Ach ja und wie der Hannes - der kannes ja - schon gesagt hat, die Pencils sind jetzt auch nicht nur schlecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    814
Ein Fisch wird jede Schnur im Wasser wahrnehmen, da bin ich mir zu 100% sicher. Er wird sich aber sicher in seiner Entscheidung beeinflussen lassen wenn es nur eine dünne farblich unauffällig, anstelle einer dicken auffälligen Schnur ist.

FC Vorfächer verwende ich weil es sonst einfach gute Eigenschaften hat, zb. das man es wieder gerade ziehen/straffen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

ich für meinen Geschmack, empfehle die neuen Schnüre aus dem Hause Raptor,
einfach geile Fasern, super in der Abriebsfestigkeit; in allen Durchmessern.

Im Verlauf von 2015 folgen nun die 12fädigen und dann HeidiHou,...
geht die Post ab.
Von der Oberfläche her absolut feiner und dann auch nicht mehr so "laut" wenn sie über die Ringe zischt.

ich fische diverse Durchmesser und kann sagen, dass ich absolut zufrieden bin.....

spreche natürlich insbesonders für den Welsfischer-Sektor, die Schnüre halten einiges aus...
sei es die "normalen" Schnüre und natürlich auch die gesamte Palette von den Vorfächern

schaut mal rein...

www.raptor-angelservice.de

Wenn mich in den letzten Jahren eine Schnur für diese Gewichtsklasse und Anforderungen überzeugt hat, dann die Raptor; ich hatte einige im Test (Climax Haruna, WFT, PowerPro um mal 2 zu nennen) und keine!!! konnte derart in den Extrem-Situationen punkten wie die Raptor!!

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    814
Ich habe jetzt eine 0,14mm hier, auf den ersten blick sieht sie wie eine Nanofil aus.
Wenn man sie knickt hat sie auch einen "Memoryeffekt" wie die Nanofil, lässt sich aber genau so gut wieder straffen.
Auf der Verpackung steht "... extreme Geschmeidgkeit..." (wirklich genau so) unter Geschmeidigkeit verstehe ich aber was komplett anderes, ja sie ist sehr glatt aber mit Geschmeidigkeit hat das doch nichts zu tun.
Auf den ersten Blick sieht sie gut aus, aber ich erwarte vorerst die selben Probleme wie sie auch die Nanofil hat.

ach ja noch fast vergessen, ich finde sie optisch für eine 0,14mm ziemlich dünn, eventuell täuscht der Eindruck auch etwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan    223
Schau mal, Rönner, 2 neue 12xBraids. Sind aber von Daiwa :D

http://www.plat.co.jp/shop/catalog/default/language/de/cPath/30_226_2937/angelschnur/light-jigging-tairaba/daiwa.html

Auch wenn nur bis PE #3 erhältlich bei Plat, gibt es die bis PE #10 (130lbs / 59kg), was man durchaus zum Welsfischen verwenden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

@ Stefan,

von Raptor, gibts in diesem Jahr auch noch die 12fädigen...... (hatte ich schon in den Fingern...sehr guter Eindruck gehabt)
und....ne weitere in Planung...mit 13 ....
yeah...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×