Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Kormorane am Murtensee 4.10.2014

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast
Liebe Fischerkameraden, habt ihr ein Problem mit eurem Fischbestand in den Gewässern?
Dann unbedingt anschauen und sich Gedanken machen!

Sowas habe ich noch nie erlebt! Ich war schockiert als ich aufs Wasser kam. Von weitem sah man Möwen aufgeregt kreisen und ins Wasser stechen! Kormorane am Jagen! Nichts Neues um diese Jahreszeit.
Aber als ich mit meinem Boot näher kam, verschlug es mir fast den Atem! Um die 1000 Viecher jagten bei einer Tiefe von 10 – 12 Meter Fische! Ein Massaker, ein Desaster!

Hier ein kurzes Filmchen darüber...




Wir Fischer sind auch Naturschützer, hegen und pflegen Pachtgewässer, Bewirtschaftung und Erhaltung von gefährdeten Arten, x tausende freiwillige Arbeitsstunden für die Natur u.v.a., angeln nach den Vorschriften des Bundes und Tierschutz!

Aber da hört bei mir der Tierschutz auf! Und beim Tierschutz wohl an der Wasseroberfläche!

Der Kormoran ist keine einheimische Art und muss dezimiert werden. Punkt!

Gruss Silu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Meine Worte Silu, leider wird dieser Vogel noch beschützt. War im Jahr 2010 in Germany sogar Vogel des Jahres.
Der Kormoran hat keinen natürlichen Feind mehr in der Schweiz. Diesen sollten wir wieder haben. (Seeadler)
Auch der Verzehr von Kormoranfilet sollte gefördert werden, es hat genug hungrige Mäuler auf der Welt.
Es wurden schon Kormorane in Mägen von grossen Welsen gefunden.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    705
Ich frage mich wo da der Tierschutz bleibt: kein Betäuben, kein Kiemenschnitt, kein Entbluten dafür Zerstochen und in der Magensäure erstickt. :cursing::cursing::cursing: ;)

Mal ernsthaft, mich würde wunder nehmen wie die Fangerfolge der Kormorane sind. Sprich wie viele Fische werden durch Kormorane Verletzt aber nicht gefangen/verspeist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    381
Ich bin absolut kein Kormoran-Hasser und kenne auch keinen Futterneid. Aber das Gleichgewicht ist an verschiedenen Gewässer völlig ausser Kontrolle geraten;(.

So werden beispielsweise Wildschweine und Krähen intensiv bejagt und dezimiert, da diese in der Landwirtschaft massive Schäden anrichten, aber das faszinierende Lebewesen Fisch ist leider für die meisten "Mitbürger" unsichtbar und von keinerlei Interesse.

Wenn ich solche Bilder sehe frage ich mich ernsthaft weshalb wir Fischer, teils hitzig, über selektive Entnahmen und C&R diskutieren:unsure:

Es ist von höchster Dringlichkeit, dass sich endlich ein Lobby (die diesen Namen verdient) bildet die sich für die Erhaltung der Fische einsetzt und auch eine wirksame Öffentlichkeitsarbeit betreibt.

Ich habe und werde auch weiterhin das eindrückliche Video auf verschiedenen Plattformen teilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ElReyJey    55
Ich hab das Video bereits auf Facebook gesehen und bin fest der Meinung, dass so ein "Filmchen" rein gar nichts zu einer sachlichen Diskussion beiträgt! Viel mehr stellt es uns Fischer als neidische Vogelhasser dar. "Best Picture of Cormoran" und dann ein Bild von toten Vögeln?! Tut mir echt leid, aber wer Vögel lieber tot als lebendig sieht und im gleichen Atemzug von Tierschutz spricht wird sicherlich nicht ernst genommen. Zudem suggeriert das Video die Bilder seien alle am Murtensee am 4.10 entstanden - was einfach Unsinn ist. Will man die Behörden zum Handeln bewegen sollte man handfeste Argumente vorbringen statt ein polemisches Video zusammenzuschneiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nonsens    33
kann elrayjay nur recht geben! so ein reisserisches video das auch unwahrheiten propagiert. dazu kommt, dass das ganze noch im namen des tierschutzes verkauft wird. einzig futterneid und die eigene unfähigkeit fische zu fangen, kann auslöster für ein solches video sein. zusätzlich ist der kormaran schuld, dass der mensch die gewässer verbaut hat und somit die fische weniger versteckmöglichkeiten haben.
die aufgezeigte lösung für dieses problem ist sehr nachhaltig und extrem im namen des tierschutzes!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobi    195
Das Vid ist geschmacksache. Aber zweifelt nicht die Fähigkeiten des Videoproduzenten an... der weiss was er tut ;)
Das die Kormorane nicht an allem Schuld sind, ist glaube ich jedem klar der sich mit der Materie auseinaner setzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    705
Die Wahrheit wird wahrscheinlich wie so oft in der Mitte liegen, die Fischer übertreiben und die Vogelfreunde untertreiben.

Im Seeland (Neuenburgersee, Bielersee und Murtensee) sind schon länger viele Kormorane unterwegs, da haben sie sich wohl einfach etwas versammelt. Und ob sie wirklich im Durchschnitt 500g Fisch pro Tag essen ist ja auch nicht so sicher.



http://www.bafu.admin.ch/dokumentation/umwelt/11785/11814/?lang=de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hallo Forum

Zitat:
Zudem suggeriert das Video die Bilder seien alle am Murtensee am 4.10 entstanden - was einfach Unsinn ist.

... wer lesen kann ist klar im Vorteil :D Beim Beschrieb steht das die Bilder aus Google sind!

Zitat:
einzig futterneid und die eigene unfähigkeit fische zu fangen, kann auslöster für ein solches video sein.

...Haha, da muss ich lachen:P ich fische schon 46 Jahre, und Du? ;)

Zitat:
Die Wahrheit wird wahrscheinlich wie so oft in der Mitte liegen, die Fischer übertreiben und die Vogelfreunde untertreiben.

..genauso ist es, wobei ich dir von heute Morgen ein Video zeigen könnte, wie sie nach dem Auftauchen, Fische um die 30 cm runter würgen!
Die 500 gr ist der Durchschnitt!
Wenn ihr das einmal Live erlebt, wie 1000 Kormorane jagen, dann denkt ihr wohl auch anders!

Sicher haben wir bei uns im Seeland seit Jahren die Kormorane. Vor knapp 10 Jahren habe ich schon Mal einen Bericht in der Lokalzeitung verfasst. Damals war die Kormoran-Problematik in unserem See erst am Aufkommen und der Bestand der Brutpaare im Fanel (NE) nur die Hälfte was er heute beträgt! Ich frage mich deswegen, wie sieht unser See in knapp 10 Jahren aus wenn dann 2000 Kormorane jagen? Denkt ihr die Zahlen von 45 Tonnen Fisch (1000Kormo) in 3 Monaten sei frei erfunden? Ich nicht! Der ökologische Schaden der Kormorane Europaweit ist heute zum Teil schon lange spürbar in gewissen Gewässern und es muss eine Lösung her. Punkt!

Zum „best Picture“ :whistling: – es gibt diverse leckere Rezepte für die Zubereitung in der Küche:D ..ist halt Wild!

So zum Schluss noch was zu:
Zitat:
Will man die Behörden zum Handeln bewegen sollte man handfeste Argumente vorbringen statt ein polemisches Video zusammenzuschneiden.

...Handfeste Beweise gibt es allemal und schon lange, Europaweit. Die Behörden wissen es auch ganz genau! Nur, es sind Behörden, die sind unantastbar und haben theoretisch immer Recht! Verlassen sich auf irgendeiner Studie wo ein Dr. oder Prof. verfasst hat! In der Praxis sieht manches anders aus!

Schönes WE allen und viel Petri am Wasser

Silu


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ElReyJey    55
Zitat:
[quote]Zudem suggeriert das Video die Bilder seien alle am Murtensee am 4.10 entstanden - was einfach Unsinn ist.


... wer lesen kann ist klar im Vorteil Beim Beschrieb steht das die Bilder aus Google sind! [/quote]

Gut dass es wenigstens auf Youtube steht. Wird das Video jedoch eingebunden wie hier im Forum steht das nirgends. Also komm mir nicht mit "wer lesen kann ist klar im Vorteil".

Ich habe übrigens nur das Video kritisiert und gar keine Stellung genommen zur eigentliche Kormoran-Problematik. Ich weiss sehr wohl wie es aussieht wenn ein grosser Kormoran-Schwarm am Jagen ist. Am Greifensee hats zeitweise ebenfalls über 1000 Kormorane und der See ist nicht mal halb so gross wie der Murtensee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hier findet man einige leckere Kormoranrezepte:

http://www.anglertreff-thueringen.de/pdf/RezepteKormoran.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Wären die Seeadler die Lösung für die zu grosse Kormoranpopulation?

http://www.projektgruppeseeadlerschutz.de/index.php?option=com_content&view=article&id=88&Itemid=99&36de459365934fddb06aae9caafbf69b=ee69f502b8fa57c502ad88d77e61d23c


Dann sollten wir den Seeadler wieder bei uns ansiedeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobi    195
War der Seeadler jemals bei uns heimisch? Wenn ja, was ich aber nicht glaube, wäre das ok. Wenm nein, wäre es sicher nicjt schlau. Ausserdem was sind denn die natürlichen Feinde der Seeadler? Und kann ein Seeadler überhaupt so viele Kormorane fressen? Das wäre als ob ich den Eglibestand mit Sonnenbarschen vermindern will. Sicjer hats danach nicht mehr so viele Egli aber dafür Sonnenbarsche... eine verlagerung des Problems...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ein Seeadlerpaar reicht aus, um eine ganze Kolonie Kormorane zu vergrämen. Es braucht keine 100 Adler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    830
Coole Idee, nur ist der Lebensraum ideal für Seeadler? Was hat oder hätte das für sonstige folgen in unserem Ökosystem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobi    195
So siehts aus Andreas. Das wollte ich auch fragen, konnte es aber nicht so toll formulieren wie du ;) aber ein Raubtie mit einem anderen zu bekämpfen... iwie macht das für mih keinen Sinn, belehrt mich aber eines Besseren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    830
:D und kaum wären die Kormis weg, wäre der Seeadler schuld das es kein Fische mehr hat, oder plötzlich Ziegen oder kleine Hund o_O schlägt ;(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    830
Ja genau, wie ein Wolf im Seeland was ausrichten könnte, oder ein Braunbär und ein paar Kormorane :P

Wenn es dann soweit ist, fängt das Gejammer wieder von vorne an :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Zitat Wikipedia:

Seeadler galten anfangs des 20. Jahrhunderts in Mittel- und Westeuropa als ausgerottet. Viele Tiere waren durch das Insektizid DDT vergiftet worden. Seit Mitte der 1980er-Jahre nimmt der Bestand in weiten Teilen Europas jedoch wieder stark zu.

Ob es Sinn macht, ob das Ökosystem eine Wiederansiedlung verträgt, ob der Kormoranbestand geregelt werden kann und alle weiteren Fragen überlassen wir am Besten den Fachleuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spindoctor    5
Ich bin da kein Fachmann, aber es klingt für mich durchaus wie ein logischer Ansatz.
Der Seeadler war früher hier heimisch , ergo keine Einschleppung eines weiteren nicht ansässigen Prädators.
2-3 Seeadlerpaare würden genügen, um eine Kolonie Kormorane zu vergrämen - und würden nicht annähernd die Menge an Fisch vertilgen, die eine Kormorankolonie (Studien gehen von durchschnittlich 400 - 800 gr Fisch pro Tag und Vogel aus) verputzt.
Zudem wurden Seeadler noch nie in so grossen Kolonien wie unser Freund Kormoran beobachtet - Gruppen von 20 - 30 (zumeist nichtadulte Greifvögel ) gelten weithin als gross.
Der Seeadler frisst bevorzugt auch tote Fische, Aas wird gerne genommen (laut einem Bericht den ich gerade gelesen habe auch tote Rehkitze, Wildschweine, überfahrene Bunnys usw. ) ;)
Aber diese Idee und deren eventuell erfolgreiche Umsetzung ist etwas für Spezialisten, wir können als Laien nur spekulieren. ;)

Edit: Was mir noch gerade einfällt ist die Tatsache, das der Seeadler bevorzugt Fische im Flachwasser oder von der Oberfläche schlägt und nicht wie der Kormoran gezielt taucht und jagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hi Forum

Zitat:
Was mir noch gerade einfällt ist die Tatsache, das der Seeadler bevorzugt Fische im Flachwasser oder von der Oberfläche schlägt und nicht wie der Kormoran gezielt taucht und jagt.


..genau!

Habe das WE gerade mit meinem Vater über den Seeadler (Fischadler) diskutiert. Ob er schon welche gesichtet hat bei uns hab ich ihn gefragt. Er meint ja, er hat ein Paar gesehen im Flug am Vullyberg bei Sugiez. Es waren jedenfalls keine ursprüngliche Raubvögel die wir sonst sichtigen! Sie waren viel grösser und mit eine weissen Kragen versehen?! (Mein Vater ist 77 und viel unterwegs in der Region und fischt seit Kindheit;) )

Es war ja geplant vom Bund ;)

http://www.srf.ch/news/panorama/bald-wieder-fischadler-in-der-schweiz

http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natur/Der-Fischadler-soll-ab-Sommer-wieder-in-der-Schweiz-jagen/story/11515242

Und zur Info:

http://www.projektgruppeseeadlerschutz.de/index.php?option=com_content&view=article&id=88&Itemid=99&36de459365934fddb06aae9caafbf69b=ee69f502b8fa57c502ad88d77e61d23c

Lieber Seeadler am See als diese schwarze Pest!
..übrigens, die Kormorane sind immer noch so zahlreich auf dem See! Tag für Tag, Woche für Woche!;(;(;(;(

Gruss Silu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×