Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
David4s

Suche Mitfahrer fürs Spinnfischen auf Tuna im Ebrodelta im Juli

Empfohlene Beiträge

David4s    1

Hallo,

ich fahre dieses Jahr zum vierten Mal ins Ebrodelta um Thunfisch, Bonito und Co mit der Spinnangel nachzustellen. Habe ein 115PS Konsolen Fischerboot und genügend Erfahrung euch zum Fisch zu führen. Hier mehr Infos darüber in meinem Blog: Tuna Spinnfishing Unteranderem auch Tips zur Anfahrt, Unterkunft, coole Videos und Fotos und einiges mehr.

Hier ein Video von dem Drill mit meinem ersten Blauflossenthun, der mir leider flöten ging:


Petri Heil,

David

bearbeitet von David4s

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    873

Tolle Sache :-) aber warum ist Video Little Tuny Drill privat? sieht man ja nix.

Was kostet denn so alles in allem so ein Aufenthalt? 1 Woche 2 Wochen?

Fragen über Fragen. B|

 

bearbeitet von WASABI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
David4s    1

War noch ein Fehler. Jetzt ist es nicht mehr privat. Sorry :)

Du meinst was die Unterkunft kostet? das hängt sehr davon ab wann man dort hinfährt. Im Juli ist Hauptsaison und deswegen ist es natürlich nicht ganz günstig. Da kann man schon so 800 - 1000 Euro pro Woche für ein Ferienhaus rechnen. Camping mit Bungalow ist natürlich billiger. Am besten selber mal auf den verlinkten Webseite von Campingplatz und Julio stöbern. Hab leider grad viel Streß weil mit meinen 2 Kids alleine daheim bin und die Kleine grad gekotzt hat :( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    873

Naja, gerade günstig wird das dann nicht für ein Europa Fischerausflug. Essen und Auto usw. kommt noch dazu, gekocht muss auch noch werden, Dann kannst du gleich ne Reise nach Madagaskar oder Malediven usw. buchen, all include.  

Mich wundert es das ihr so lange drillen müsst. Was für Takle verwendet ihr denn da zum Fischen? Wir hatten die Fische in der grösse immer ruckzuck drinnen....9_9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
David4s    1

Ich frag mich nur warum Madagaskar oder Malediven besser sein sollte. Die Ausflüge die ich bisher dorthin gemacht habe waren stinklangweilig. Stundenlang auf einem Boot rumzugammeln bis mal ein Tuna oder Marlin beißt ist nicht die Art von Angeln die ich bevorzuge. Das jagen der Thunfische mit der Spinnangel hat schon eine andere Qualität. Letztes Jahr hab ich alles ein wenig optimiert und da hatte ich auch 50 kg Tunas in 10-15 Minuten am Boot. Wobei man natürlich nicht weiß was für ein Fisch mir bei dem Video durch die Lappen gegangen ist. Es gab schon des öfteren Fänge mit 100-150kg. Letztes Jahr bin ich mit einer Never Crack von Jakub Vagner und ner Twinpower 10000 SW ganz gut zurechgekommen. Das Video war mein erstes Erlebnis auf Thunas mit der Spinnrute. 

Wenn man offseason bucht zahlt man nur 400 Euro für ne Woche fürs Ferienhaus und für den Flug + Leihwagen 200 + 100. Man sollte halt eine Gruppe von 3-4 Leuten sein, dann ist es auf jeden Fall wesentlich günstiger als Madakaskar und Malediven. Ich war mal eine Woche mit 2 Kumpels auf den Kap Verden und hab dafür insgesamt ca 6000 Euro bezahlt. Davon sind wir dann hier doch Meilenweit entfernt. Kenia war eigtl der gleiche Preis wie Kap Verden. Allein der Flug schlägt da schon mit 600-700 Euro zu buche pro Person. Gefangen hab ich dann 2-3 Yellowfins mit je 50-80 kg und meine Kumpels 2-3 kleine Marlins und auch paar Tunas. In einer Woche! Aber wie gesagt, Trolling bis zum abwingen. Stinklangweilig!  Das hatte ich im Ebrodelta mit der Spinnangel an guten Tagen in 2-3 Stunden. Aber jeder wie er will :) Mich begeistert vor allem die Art zu angeln. Reines Trolling ist mir einfach zu langweilig. 

Ein weiterer Vorteil der mich selbst betrifft ist ein anderer. Nachdem ich eine Familie gegründet habe und inzwischen 2 kleine Kinder habe, kommen weitere Trips wo es nur ums angeln geht für mich nicht mehr in Frage. Riumar ist auch für die Familie ideal weil man dort wirklich fast alles machen kann was man sich vorstellen kann. Baden, Sightseeing, Bergwandern, Naturschutzgebiete erkunden, Funparks, uvm. 

LG, David

bearbeitet von David4s
  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    873

Hi David, war nur ein beispiel, kann ja auch nach Panama, Kuba, Seychellen, Hawai usw. Es geht da auch nicht um Trolling sondern poppern Jiggen und Flyfischen. Fangen tut man mehr als genug und das jeden Tag bis die Arme abfallen 9_9 Trolling ist eh langweilig wie du selber sagst. Auch ist ein fremdes Land reizvoll und exotisch. Das ganze drum herum ist da ein Abenteuer. Kommt bei mir wohl auch daher das ich fast ein Jahrzehnt regelmässig nach Spanien fuhr, daher eigentlich kein anreiz mehr. Familie ist ein grund, kann aber getrennt werden. Deshab mache ich 2-3 ml Ferien :D 1mal Fischen, 1mal Familie und 1mal mit Frau alleine. So sind alle zufrieden. Bei mir sind die Kids halt auch schon aus dem Teeni Alter.

Da hast du wohl Pech gehabt mit dem Anbieter. Soviel bezahlt für fast nix. Mann bekommt für weniger Geld schon viel mehr. YouTube und Google sei Dank.

Offseason ist auch nicht die Lösung, will ja zur besten Zeit Fischen gehen, sonst sucht mann da ja auch die Fischschwärme stunden lang 9_9 Ich nehme an, das du nach all den Jahren die besten Spots auf deinem Navi gespeichert hast und alle Kanten und Riffe Sandbänke in und Auswendig kennst. Nur nach den Vogelschwärmen zu suchen und so auf Fischkontakt zu hoffen ist auch nur ein Notlösung.

bearbeitet von WASABI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    377

Also ich finds ne spannende Fischerei, würd ich gerne machen aber dieses Jahr geht bei mir nichts mehr leider ...

Tagsüber aufs Boot und Spinnfichen auf Tunas und nachts dann auf Karpfen und Waller angeln. Ein Zelt zum pennen mitnehmen und gut is :)

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    873

:D ja das wäre ein 1A Lösung, nur hast du da gar keinen Schlaf mehr xD Zander nicht vergessen, die hat es auch noch...

und an der Küste kannst du noch mit der Flyrute Meeres Aeschen jagen. Also langweilig würde es gar nicht werden.

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
David4s    1

Ja stimmt. Ein weiterer Vorteil im Ebrodelta ist natürlich die Vielzahl der Möglichkeiten die man durch den Fluß und das Meer hat. Wenn das Wetter mal nicht paßt, hat man sehr viele Alternativen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×