Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Quirrlig

Polarisations Brille

Empfohlene Beiträge

Quirrlig    0
Hab mal ne Frage:
Sind Pol-Brillen echt empfehlenswert, oder doch nicht nur ein niedliches Modedings?Reicht eine "normale" Sonnenbrille nicht auch zum angeln?Habe noch keine Brille,beschäftige mich aber mit der Frage.
Besten Dank für jede Antwort
Greetz Quirrlig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aede2k    0
Also hier meine ehrliche Meinung:
JA! Unbedingt! Der Unterschied zwischen Polbrille und "normaler" Sonnenbrille wenn du ins Wasser schaust ist teilweise Echt gewaltig :cool:
Aber, es muss nicht zwingend eine endlos-teure-Markenbrille sein. Meine Polbrille habe ich vom Migros, SportXX war das glaub und hat ca. 50.- gekostet. Ich ziehe sowiso keine teuren Brillen mehr zum Angeln an, erstens weil ich keine habe und zweitens weil ich auch schon eine dem Neptun geopfert habe :D

Ich hoffe meine Antwort hilft dir weiter.

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SimuThePike    10
Hi Quirrlig

Ich habe mir letzte Saison eine gekauft und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ich habe glaube damals so 40.- gezahlt was sehr billig ist bei solchen Brillen. Den Zweck des polarisieren erfüllt diese Brille trotzdem und ist mit einer normalen Sonnenbrille nicht zu vergleichen. Ich kann dir also sehr empfehlen so eine Brille zukaufen. Bei klarem Wasser kann man alles erkennen, sei es jetzt Bodenstrukturen oder stehende Fische.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jerk    0
Jep, kann mich meinen Vorschreibern nur anschliessen. Die Unterschiede sind gewaltig! :cool:
Ich habe gar kein Faible für Brillen, setze mich manchmal drauf, verliere sie etc. Deshalb bestelle ich meine Brillen immer im Netz. Meist zahle bei einem Schweizerversand nicht mehr als 30.- pro Brille... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    727
Viele Nachläufer oder Fische sieht man ohne Polbriller erst gar nicht.

Gehört beim Fischen immer dazu, ich hab meine immer dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobi    195
Finde auch das man eine Polbrille immer dabei haben sollte. Meine erste kostete 30.-, meine zweite 200.- und dijenige die ich jetzt habe, ca. 60.- die erste ging bei einer Bachtour kaputt, die zweite finde ich nicht mehr und die dritte habe ich auch zum Autofahren. Ist sehr angenehm wenn auf der Strasse Wasser liegt und die Sonne trotzdem scheint ;)
Der Unterschied ist sehr gering. Aber 50.- solltest du schon aufwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan    222
Die Erste war 30 Fränkli, die Zweite auch über Hundert. Sie sind zwar kein Allheilmittel für jedes Licht und jedes Wasser, aber manchmal sind die Unterschiede zwischen mit und ohne Polarisation wirklich wie Tag und Nacht.

Ich fische häufig ohne, aber keine mehr zu besitzen (wenn kaputt/weg), wäre als Fischer ein NoGo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Moin Quirrlig
Also ich als vorwiegender Spinnfischer, trage so oder so IMMER eine Brille. Ein Hänger genügt und mit viel Pech fliegt dir der Köder beim Lösen mitten ins Gesicht. Wir haben nur 2 Augen und ich möchte keines velieren!

Und wenn schon Brille dann auch eine die mir am Wasser hilft ;)
Man kann extrem viel Geld ausgeben (z.B. Spotters AU) oder auch unter Fr. 100.-- was schlaues finden....ich bin mit braunen Gläser bis jetzt am besten gefahren (ALLWETTERFARBE).

Was du hier siehst ist nicht sehr viel übertrieben http://www.spotters-sonnenbrillen.de/home1.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Zitat:
Wir haben nur 2 Augen und ich möchte keines velieren!


Genau, und beim Fliegenfischen gilt das noch umso mehr! Dabei trage ich IMMER eine Brille, selbst beim hässlichsten Wetter, denn der Fliege ist das Wetter egal, die könnte immer im Auge stecken bleiben :-(

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    383
Ein ganz leidiges Thema. Eine Polarisationsbrille ist auch für mich meist ein MUSS! Allerdings habe ich seit Sonntag keine mehr:(. Beim Spinnfischen und düsteren Verhältnissen hänge ich die Brille wie am Samstag gerne ans T-Shirt und so habe ich beim Kraxeln wohl die erste verloren.

Am Sonntag begab ich mich mit der zweiten Brille auf der gleiche Strecke auf die Suche und es kam wie es kommen muss, auch diese Brille hat sich irgendwo selbständig gemacht ;(.

Der Verlust ist allerdings allerdings erträglich, da selbst Rapala oder Shomano Polbrillen für weit unter 50 Franken erhältlich sind :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'022
Ich war eigentlich immer ein Gegner von Pol-Brillen. Für mich ist das ein wenig wie Fischen mit Echolot, ein technischer Vorteil den ich mir sparen möchte um die Herausforderung hoch zu halten. Der Punkt mit dem Schutz ist natürlich ein Argument, und ich denke offen gestanden auch schon eine Weile drüber nach ob ich meine Prinzipien hier mal fallen lassen, und doch zu ner Pol-Brille greife. Gerade beim Angeln am See auf Hecht wäre es gut zu Wissen ob denn einfach keine Hechte da sind, oder ob Köder oder Führung einfach nicht zum Anbiss verleiten. Da sieht man mit bloßem Auge oft nur einen Schatten hinterhergehen, wenn überhaupt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan    222
Wollte noch erwähnen, dass es mir mit Polarisationsbrille schwerer fällt, Winkel und Distanzen zu schätzen als ohne.

Zum Thema Sicherheit gibts noch den Thread mit Angelunfällen für Hartgesottene. [B]Thread anschauen auf eigene Verantwortung:[/B] http://www.haken.ch/topic/2369/nur-fuer-hartgesottene-autsch-haken-im-finger.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Für mich ist eine Polbrille ein klares "Must-have", ohne gehe ich nicht ans Wasser.

- Ich sehe die Bodenbeschaffenheit und Untiefen.
- Kontrolle Laufverhalten von Spinnködern.
- Ich sehe, wo Fische stehen
- Erkennung von Nachläufern.
- Schutz der Augen vor fliegenden Haken und UV-Strahlen.
- Ich erkenne zum Teil meinen Schwimmer besser.


Hier etwas zum Lesen zu diesem Thema:

http://www.forellensee-angler.de/ausruestung/die-polbrille-polarisationsbrille/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ginoeros1    0
Die Unterschiede sind im Brillenglas und nicht im Polafilter.
Eine gute Polabrille hat ein optisch einwandfreies Glas (Kunststoff).
Die innenseite ist enspiegelt, die Oberfläche Kratzresistent und die Gläser beschlagen nicht.
Für altersichtige gibt es solche mit einem eingeschliffenen Nahteil in verschiedenen Stärken.

Gruss Arnold

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×