Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Tizi

Angeln auf Egli & Forelle

Empfohlene Beiträge

Tizi    0
Hei Leute

Ich wollte euch mal frage mid welchem Zubehör( Köder? Zapfen? usw) ihr auf Egli & Forellen fischt?
Mid welcher Technik ist es am besten auf Egli & Forelle zu fischen?
Habt ihr Geheimtipps? Oder spezielle Köder bei dem man viel Glück beim Angeln hat?;)

Wäre froh um möglichst viele Antworten
Gruss Tizi :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mike    262
Forelle im See: Sbirolino sinkend, 1-2m Vorfach und Wurm, langsam einziehen und immer wieder sinjen lassen!

Egli hab ich keine Ahnung am besten wahrscheindlich mit Zapfen ca. 10gr und Mistwurm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
uhhh, eine viel zu verallgemeinert gestellte Frage, da kann man kaum eine einfache Antwort dazu schreiben :-/

Willst du nicht lieber mit Kunstködern fischen? Macht mehr Spass, ist Waidgerechter und ist - richtig angewendet - mindestens so fängig... ;)

Für Forellen: Wobbler von 4-8cm (4-6cm im Bach, ca. 7cm im Fluss, 5-8cm im Bergsee, 7-8cm im See,...)

Für Egli: Kleine Wobbler oder dann die unendlich grosse Welt der Gummiköder. Da gibt es die simple Methode mit dem Jig, aber auch moderne Finessemethoden (Carolina-Rig, Texas-Rig, Wacky-Rig, Dropshot, und noch vieeeleee mehr...). Nimm Gummis von ca. 2'' bis 3'' für Egli...

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
Wie Nicola schon schreibt, deine Frage ist unpräzise und zu simple formuliert. Eglifischen unterscheidet sich stark vom Forellenfischen. Auch gibst Du nicht an ob Du im Fluss oder See fischst. Und einen Super Allroundköder gibt es nicht, auch wenn uns das die Fischereiindustrie immer wieder einzureden versucht! Jeder Tag ist neu und unterscheidet sich von den anderen und auch die Jahreszeit spielt eine grosse Rolle.

Uebrigens sind T-und C-Rig, Drop-Shot und Wacky-Rig nach 10 Jahren Alltagsanwendung hier in der Schweiz gar nicht mehr so modern wie manche meinen. Gut informieren Spezialisten, die aus Schaden schlau geworden sind, haben bereits neue noch ausgefeiltere Techniken im Repertoire, sagen es bloss nicht mehr.;)

Tight-lines
Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    295
Am besten gehst du an dein Gewässer und schaust den anderen Fischern zu und versuchst es nachzumachen!
Die Schwierigkeit besteht dann nur noch darin, dass du erkennst, ob der von dir beobachtete Fischer etwas vom Angeln versteht oder nicht ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    396
Hi Tizi
Ein wichtiges Detail am Rande. Hast du den SaNa, bzw. das Schweizer Sportfischerbrevet. Falls ja, hast du tatsächlich unendlich viele Möglichkeiten vom Wobbler über Gummis bis zu den verschiedenen Rigs.

Die meisten hier im Forum (und ich kann mich da auch nicht ganz ausschliessen) sind dem Tackle-Wahn verfallen und haben für jedes Gewässer und jeden Zielfisch die entsprechende Ausrüstung von der Rute, über die Rolle, die Schnur und die Köder.

Falls du aber die Kosten im Griff behalten willst gibt es durchaus "Allroundköder" die vielleicht nicht den maximalen Fangerfolg versprechen, aber sowohl für Forellen am Bach, Fluss und See wie auch auf Egli (wenn sie im Jagdfieber sind) durchaus erfolgreich sind. Dabei denke ich ganz besonders an den Uralt-Köder Spinner (z.B. Mepps) der Grösse 2 und 3. Falls es beim Fischen auf Egli auch Hechte in der Nähe hat kann das allerdings schief gehen und du bist in der Regel den Hecht und den Spinner los :| (das gilt allerdings auch für kleine sauteure Wobbler ohne Stahlvorfach).

Sofern du den SaNa nicht hast, bleiben an den meisten Gewässern in der Schweiz nur die Naturköder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
Guter Rat von Forelle1958, den würde ich empfehlen als Einstieg in die Materie zu beherzigen.

Tight-lines
Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×