Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
123456789

In der Dunkelheit/Dämmerung Angel (Graubünden)

Empfohlene Beiträge

123456789    0
Guten Morgen

Ich habe einmal gelesen dass die Fische in der Dunkelheit leichter zu fangen sind als bei Licht ist das so?
Ich habe eine Frage ob jemand von euch schon einmal bei Dunkelheit/Dämmerung geangelt hat und auch etwas fangen konnte, in einem Stausee oder im Bach. Welche Köder habt Ihr benutzt?

Bei uns im Bündnerland das angeln von 05:00 bis 23:00 erlaubt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spindoctor    5
Guten Morgen
Grundsätzlich kann man fast jede Fischart auch nachts gut fangen, sei es Aal, Wels,Zander, Karpfen oder Trüschen.
Meinen PB Zander von 86 cm habe ich zb. nachts am Rhein in 1.20 m tiefem Wasser auf einen ca. 7-9cm grossen Fischfetzen auf Grund gefangen, meinen grössten (Breitmaul) Aal genauso.Ich tendiere aber nachts (nicht in der Dämmerung wohlgemerkt) eher zu Naturködern als zu Kukös.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spindoctor    5
Bei Nacht noch nicht, aber sehr gut ist es bei mir in der Zeit von 19.00 bis zum Einnachten auf Bafos!
Vor 2 Wochen konnte ich kurz vor der Dunkelheit meine 2014er PB von 37cm auf einen Duo Ryuki Spearhead 45S landen.
Die Nr.2 dieses Jahr von 35cm genauso spät, kurz vor der Dunkelheit auf einen Myran Panter Spinner 10gr. Schwarz/gelb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ich hatte dieses Jahr in der Aare eine 40er, die bei voller Dunkelheit den Duo Ryuki gepackt hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    727
hmm ich weis nicht so recht, ich höre das mit dem sagen wir jetzt mal "Nacht Angeln" immer wieder.

Meine bescheidene Meinung hier zu: es kommt auf die Fischart drauf an, auf die Tagesform der Fische, und vor allem auf die Köder und Technik. Nach meiner Erfahrung gibt es Fischarten die in der Nacht deutlich schlechter laufen, darunter sicher mal das Egli und Weissfische. Ich habe übrigens auch bei Hechten ganz klar festgestellt, das die mehr bei Tag (Hell, Dämmerung) beissen als in der Nacht (Dunkel) obwohl es klar Meinungen dazu gibt, die genau das andere sagen.

Aber ich bin der festen Überzeugung, das gerade alte/grosse Fische in der Nacht auf Beutezug gehen, wer gezielt nur die grossen Fangen möchte, ist damit sicher gut dran egal welche Fischart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
Als ich in Bayern noch nachts manchmal zum Spass mit Freunden in einem Badebaggersee auf Aal gefischt habe, gabs nicht selten Beifänge wie Zander (keine Überraschung), Hecht, Karpfen und Forelle. Am Zürichsee vor 4 Jahren hätte ich in einer lauen Mai Nacht, zwischen 21 und 23 Uhr mal eine Vollpackung Egli gemacht, hätte ich alle Egli mitgenommen. Jeder Wurf brachte mind. einen Biss auf's T-Rig.

In überfrequentierten Gewässern stelle nicht selten auch untypische Fischarten auf Nachtaktivität um.

Tight-lines
Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chanderbutz    88
Zur Frage mit den Forellen: In der Dämmerung / Nacht lassen sie sich an und für sich recht gut fangen. Nur ist es so eine Sache, im Finsteren die Unterstände sauber zu treffen und dann vor allem den Fisch am Bach zu landen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    271
ich habe die Erfahrung gemacht, dass man im Dunkeln alle Fischarten mit Kunst- sowie Naturködern fangen kann.
Habe früher oft in der Nacht auf Hecht gewobbelt und etwa genau so gefangen wie am Tag, jedoch führte ich die Köder langsamer und monoton.
Mittlerweile schlafe ich in der Nacht lieber ;)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'022
Kommt wohl wirklich aufs Gewässer an: Bei uns bricht mit Sonnenuntergang die Beissquote bei den Forellen total ein. Ausnahmen gibts immer, aber während es tagsüber wirklich viele Bisse gibt, ist mit Einbruch der Dunkelheit absolut Feierabend. Nur mit Naturköder kann man dann noch Erfolg haben: Beim Aalen mit Wurm oder Fischfetzen beisst auch hin und wieder mal ne Forelle oder ein Döbel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Da kann ich fast nicht anders als auch meinen Senf dazugeben ^^

Meine Erfahrung in den Fliessgewässer mit reinem Edelfischbestand ist folgende:

Sehr entscheidend ist das Wasser selber, je nach Trübung des Wassers steht eine Forelle weiter oder näher beim Unterschlupf. Also bei recht trübem Wasser (Stich, nicht braune Brühe ^^) spielt die Tageszeit weniger eine Rolle. Bei sehr klarem Wasser, steht die Forelle (wenn überhaupt) nur direkt vor dem Unterschlupf.
Die Forelle liebt Deckung und kommt bei guten Sichtverhältnissen selten ins "Rampenlicht".

Habe im Sommer bereits mehrmal beobachtet wie kurz vor dem richtigen Eindunkeln plötzlich die kleinen schwarzen BaFo's aus ihren Löchern kamen um sich am Schlupf gütlich zu tun (schwarz weil den Tag im Dunkeln verbracht). Die Grossen kommen wohl noch später raus.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    834
Hoi Zäme.

Also ich habe es am liebsten, wenn die Aare vor meine Haustüre glasklar daherkommt.
Auch die Beisszeiten sind dann wie bei uns Menschen. Morgens, Mittags und am Abend. Bei einbruch der dunkelheit ist es am schönsten zum Fliegenfischen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cricri    15
Hallo zusammen

Also ich kann nur bestätigen das die Forellen bei Dunkelheit gut beissen. Bei uns an der Luzerner Reuss in den Monaten Februar und März so ab 20:00-22.00 haben wir schon sehhr grosse Sefo überaschungen gehabt.

In der Nacht kommt dass zum vorschein was sich am Tage versteckt ...hahahah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×