Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
flintfish

Grillen - Fischer können das doch auch ...

Empfohlene Beiträge

flintfish    9
Hallo zusammen

Mein 'zweites' Hobby ist ja grillen und Barbecue. Auch in diesem Jahr findet wieder eine Schweizer Meisterschaft für Einzelgriller statt. Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust daran teil zu nehmen. Nachfolgend der Terminplan:

Bell BBQ Masters Single Series
Vorausscheidungen Einzelgriller:

29. und 30. März AMA Aarau
12. April Gartenstadt Münchenstein
26. April LUGA Luzern
10. Mai Wankdorf Bern
24. Mai Grüze Markt Winterthur
31. Mai Rickenbach bei Wil
27. Juni Seedamm Center Pfäffikon
26. Juli Coop Milavy Avenches

Final Schweizer Meisterschaft Einzelgriller:

7. September anlässlich der Beef 2014 in Küssnacht am Rigi

Details dazu findet ihr auch auf http://www.swissbarbecue.ch/Wettk%C3%A4mpfe.html

Es geht bei den Ausscheidungen immer sehr locker und entspannt zu. In Luzern, Winterthur, Rickenbach/Wil und Pfäffikon könnt ihr mich auch antreffen :) - Unterstützung garantiert :D

Wäre wirklich toll, den einen oder anderen Fischerkollegen zu treffen :)

Petri und Gruss
Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fisherofmen    0
Dann wünsch ich Dir doch nur das Beste und hoffentlich kannst du an die früheren Erfolge anknüpfen...
Und ganz wichtig: "En Guete"
Gruss (auch an die Family)
fisherofmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flintfish    9
:):) Bruno, ich darf doch nicht mitmachen :):) ich gehöre zur Crew und darf jurieren :wacko:

Ziel dieser Ausscheidungen ist es tatsächlich, dass Hobby-Griller motiviert werden können, sich mit anderen zu messen - wobei - trotz Wettbewerb, es muss Spass machen.

Die Teilnehmer werden von den Crew-Mitgliedern unterstützt und erhalten immer viele wertvolle Tipps, ganz abgesehen von den 'Gifts' der Sponsoren :D

Gruss Peter

PS: ebenfalls Gruss :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fisherofmen    0
...du bist in der Jury, also musst du so viele leckere Sachen probieren...? :D
Da wünsch ich dir viele 'tolle Begegnungen' und einen Riesenappetit...:squint:
fisherofmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    396
Ich bin mir voll bewusst was die Grill-Profis (die sich Amateure nennen) drauf haben.

Da kann ich nicht einmal ansatzweise mithalten, aber bei der Degustation der bereits bewerteten Speisen bin ich gerne mit dabei :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flintfish    9
Hoi Martin

Deine Aussage ist nur bedingt richtig :)
Wenn Du mal vorbei kommst wirst Du sehen, dass sehr viele 'echte' Amateure mit machen :)

Gut zu wissen (ohne das ganze Reglement zu lesen) ist sicherlich, dass immer zwei Portionen zubereitet werden müssen - eine für die Jury und eine für den eigenen Verzehr. Letztes Jahr gab es Teilnehmer, welche die besser gelungene Portion selbst verzehrt haben :D

Petri und Gruss
Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flintfish    9
Hallo zusammen

Ich möche Euch nochmals daran erinnern - die Griller unter Euch :D

Ausscheidungen für die Schweizer Einzelgrill-Meisterschaften (nur Amateure):

12. April Gartenstadt Münchenstein
26. April LUGA Luzern
10. Mai Wankdorf Bern
24. Mai Grüze Markt Winterthur
31. Mai Rickenbach bei Wil
27. Juni Seedamm Center Pfäffikon
26. Juli Coop Milavy Avenches

Final Schweizer Meisterschaft Einzelgriller:

7. September anlässlich der Beef 2014 in Küssnacht am Rigi

Details dazu findet ihr auch auf http://www.swissbarbecue.ch/Wettk%C3%A4mpfe.html

Es geht bei den Ausscheidungen immer sehr locker und entspannt zu. In Luzern, Winterthur, Rickenbach/Wil und Pfäffikon könnt ihr mich auch antreffen - Unterstützung garantiert.

Petri und Gruss
Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan    223
[Off-Topic]

Eigentlich heisst es ja Grillieren, nicht Grillen. Grillen sind die kleinen Viecher, die im Gras Lärm machen, oder es ist so ein Begriff von Deutschen Einwanderern und aus dem Deutschen Fernsehen. Eidgenössisch = Grillieren ;)

Sorry :D

[/Off-Topic]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    842
grillen = deutsch
grillieren = schweizerisch

ganz einfach :P Sag das mal einem Deutschen, der lacht dich aus oder schaut dich an als wärst du ein Alien :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan    223
Ok, nicht Eidgenössisch, sondern halt Schweizerdeutsch, bzw. Hochdeutsch in der Schweiz :D

Brätlä = Dialekt :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Mal die Frage zum Thema "Grillieren" an die Profis.

Ich bin ein Fan von Rindfleisch vom Grill. (Schweinefleisch esse ich keines)

Könnt ihr einen Unterschied zwischen herkömmlichem Rindfleisch und Biorindfleisch erkennen?

Bin auf eure Antworten gespannt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter_H    206
Hallo Siloruhunter

Als bekennender kritischer Konsument (der viele, aber nicht ausschliesslich Bio-Produkte konsumiert) kann ich da folgendes dazu sagen:
In erster Linie ist ein Unterschied, ob das Rind ein Freilauf-Stall und eine regelmässige Beweidung geniesst, oder ob es ein, man verzeihe mir den Ausdruck, Batterie-Rind mit Alibi-Beweidung ist.
Das Fleisch von ersteren empfinde ich alswesentlich zarter und Aromatischer. Zudem "schrumpft" das Fleisch von Aartgerecht gehaltnen Tieren weniger als solches von Rindern, die kaum was anderes als Mastfutter vorgesetzt bekamen.

Für mich ist gerade beim Fleisch viel wichtiger, dass ich die Herkunft, am Besten den Bauer und die Tiere, wo ich mein Fleisch beziehe kenne, als dass es gezwungenermassen Bio ist.

Aber das ist meine persönliche Meinung, und ich denke, gerade im Bereich Bio-Produkte herrscht eine sehr grosse Kontroverse.

Wenn man aber auf dem Land lebt und sich etwas darum kümmert, hat man sehr wohl die Möglichkeit fast alle Produkte am Ursprungsort zu beziehen. Was nützt mir ein Bio-Rindfleisch, das aus Argentinien kommt und zig-Tausend Kilometer hinter sich hat, wenn ich IP-Fleisch vom Bauer nebenan beziehen kann?

Just me two cents
Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hoi Peter
Danke für deine Antwort.

Zitat:
Das Fleisch von ersteren empfinde ich alswesentlich zarter und Aromatischer. Zudem "schrumpft" das Fleisch von Aartgerecht gehaltnen Tieren weniger als solches von Rindern, die kaum was anderes als Mastfutter vorgesetzt bekamen.


Genau das habe ich auch festgestellt. Wenn ich mir das Fleisch in rohem Zustand betrachte, ist sofort ersichtlich, ob es sich um Biorind, oder um Massentierhaltung handelt. Das Mastfleisch ist nach dem Kochen/Braten nur noch halb so gross, es besteht ein Grossteil aus Wasser. Wird von den vielen Medikamenten her kommen. Auch der Geschmack ist sehr unterschiedlich, das Bio schmeckt richtig nach Fleisch, das Andere nach Wasser.

Gruss Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat:
Ich bin ein Fan von Rindfleisch vom Grill.


Ja, kann ich verstehen, dabei spielt es bei mir keine Rolle, von welchem Teil das Fleisch stammt, Hochrippe, Nacken und so weiter sind mitunter die besten Stücke, aber leider oft verkannt, da Lende und Filet oder Hüftsteaks den Vorrang bekommen.
Klar, ein T-Bone, Porterhouse oder Rib-Eye ist schon auch was feines, keine Frage.

Zitat:
(Schweinefleisch esse ich keines)


Jedem das Seine, wirst deine Gründe haben.

Ich mag zum Beispiel Pferd sehr gerne, auf Pute hingegen könnte ich komplett verzichten.

Zitat:
Könnt ihr einen Unterschied zwischen herkömmlichem Rindfleisch und Biorindfleisch erkennen?


Bei Ware aus den Discountern bemerkt man kaum einen Unterschied, mit Ausnahme beim Preis.

Bei besseren Supermärkten(Feneberg) sieht dies hingegen schon anders aus, dort erfährt man auch von wo es stammt und so weiter.

Was heißen soll, daß Bio auch nicht immer Bio ist oder sein muß, wird ja genügend Schindluder damit getrieben.


Zitat:
Das Mastfleisch ist nach dem Kochen/Braten nur noch halb so gross, es besteht ein Grossteil aus Wasser. Wird von den vielen Medikamenten her kommen.Auch der Geschmack ist sehr unterschiedlich, das Bio schmeckt richtig nach Fleisch, das Andere nach Wasser.


Liegt an ganz anderen Dingen, deshalb auch das "Schrumpffleisch".

Liegt aber nicht wie du vermutest an den Medikamenten, sondern am Futter, da Mastfutter einen hohen Anteil an Mineralsalzen enthält, lagert sich zwangsläufig Wasser im Gewebe ab, was natürlich beim Zubereiten verflüchtigt, dieses Fleisch wird nicht ohne Grund meist zäh wie Leder.

Masttiere egal welcher Art haben nur eine begrenzte Zeit zum Wachsen, bis sie ihr Schlachtgewicht erreicht haben, dementsprechend ist auch die Qualität des Fleisches.
Heißt, innerhalb kurzer Zeit möglichst viel an Gewicht zuzulegen.


Früher, wo mein Wohnort noch in Niederbayern lag, habe ich das Fleisch vom einem ehemaligen Klassenkameraden bezogen.
Sein Vater hat den Bauernhof mit allen möglichen Tieren(Rinder, Schweine, Gänse, Enten, Hühner, Truthähne/Puten) , er hat die Hofmetzgerei, zudem wurde Gemüse, Obst und auch Salat verkauft, alles vom eigenen Hof.

Alle Tiere werden ganzjährig im Offenstallprinzip gehalten, fressen das was sie auf der Weide finden, zugefüttert wird auch, allerdings kein Mastfutter oder sonstige "Chemiekeulen", meist stammt das Futter auch aus eigener Produktion(Getreide, Mais , Heu , Zuckerrüben, usw).

Gerade die Rinder und Schweine haben eine längere Lebensdauer als in den Zuchtbetrieben, was sich positiv auf die Fleischqualität auswirkt.
Die Maserung(Fetteinlagerung im Fleisch) ist um Nuancen, eigentlich um Welten besser, weshalb das Fleisch niemals trocken werden kann und deshalb auf der Zunge zergeht, sofern es richtig zubereitet und nicht von irgendwelchen Banausen totgebrutzelt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×