Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gumpenkoenig

Ein paar Fragen an die Hearty-Rise-Fan-Gemeinde

Empfohlene Beiträge

Gumpenkoenig    1'043
Okay, dann ist die Pisces wieder aus dem Rennen... aaaahhhhh ich werde wahnsinnig! Denke aber dass Mickey in den nächsten Tagen ne Bestellung von mir bekommt, das Pendel schlägt momentan eher Richtung Collector. Muss mich nur bremsen dass ich bei ner Bestellung nicht nochmal so viel Geld für Kunstköder ausgebe, Mickey hat da unglaublich verlockende Sachen in seinem Shop....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'043
Ach ja, die Night Attack meinte ich... das ist die mit dem verstellbaren Griff wenn ich es richtig verstanden habe. Aber die gibts hier noch nicht zu kaufen, und zögere, ne Rute im Ausland zu bestellen. Bei Kunstködern kein Problem, aber ne Rute ist halt doch etwas sensibel, und die Reise lang...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ElReyJey    57
Ich hatte mal die Berkley Urban Spirit mit verstellbarem Griff. War für nix und wieder nix: Der Griff hielt nicht wirklich, so dass ich mal etwas mehr angezogen habe und schwupps drehte sich der ganze Blank mit :angry: Würde sowas nicht mehr kaufen aber vielleicht ist das System von HR ja besser :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
Ich persönlich habe mir auch schon tausend und ein Gedanken gemacht, welche Rute, welches Wurfgewicht, welche Ringe, welcher Griff und vorallem welche Länge. Und dann habe ich die Collector in die Hand genommen und es fühlte sich einfach richtig an. Letztmals is mir das beim 6 Stunden langen Werfen am Thunersee aufgefallen, mit welcher Leichtigkeit ich mit der Collector gefischt habe und ich habe mir dabei gedacht, hätte doch der Fischbestand hier die selbe Qualität der Rute .......!:P

Und noch eine Aussage zum Griff ...... Fische ich von einem erhöhten Standpunkt, zeigt bei mir die Rutenspitze nach unten, Fische ich watend kommt die Rutenspitze eher paralell zur Wasseroberfläche zu liegen oder zeigt gar in einem 45 Gradwinkel nach oben, wenn ich einen Wander zupfe. Diese unterschiedlichen Rutenhaltungen haben sofort eine Auswirkung wie sich eine Rute anfühlt.

Was Du schlussendlich für eine Rute wählst ist mir egal und auch wo Du diese kaufst, doch so viele Besitzer der Collector haben auch eine gewisse Aussagekraft und die meisten Käufer der Collector konnte die Rute vor dem Kauf zudem sogar in der Praxis testen und haben die Collector danach in aller Regel sofort gekauft.

Ich habe mir jedenfalls inzwischen 3 Collector-Modelle zugelegt, die Keinste um vom Boot aus auf Zander zu jiggen, die mittlere Collector um damit Spinnköder von 7-20 Gramm zu fischen (das war die Rute die ich am Thunersee eingesetzt habe) und die stärkste Collector um am Fluss damit Jigs und anderen Spinnködern zu fischen. PS: und ich habe bei meinen Collector-Ruten nicht den Luxus mit Gewichten den Balancepunkt der Ruten zu verändern.

Ich bin der Meinung .... die Collector Swiss Edition (egal welche du schlussendlich wählst) ist vermutlich die beste Antwort auf Deine vielen Fragen und Gedanken die sich bereits im Kreise zu drehen drohen!

Tight-lines
Steve


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'043
Zitat:
vielen Fragen und Gedanken die sich bereit im Kreis zu drehen drohen!

genauso kommt mir das auch vor :wacko:

Also, STRICH DRUNTER,..
....und Gumpenkönig sprach "Es werde die Collector"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Definitiv eine gute Wahl!

Mickey hat die Night attack übrigens...einfach nicht offiziell auf der Page ;)

Gruss
Kevin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    894
hab sie von ihm, das mit dem griff verstehe ich aber nicht, vielleicht gibt es ja zwei versionen.
bei dieser hier kann ich nichts einstellen

https://haken.ch/archuploads/img62363_17363.jpg

https://haken.ch/archuploads/img62363_17364.jpg

https://haken.ch/archuploads/img62363_17362.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diablo    28
@Gumpenkoenig
Da wirst du aber Freude daran haben, garantiert.:D
Habe auch eine Collector, macht höllisch Laune...

Gruss

Diablo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'043
Zitat:
bei dieser hier kann ich nichts einstellen

ja, denkbar dass das erst beim 2014er-Modell so ist.

Ansonsten danke für den Zuspruch, soviel Geld für ne Rute auszugeben - das hätte ich mir vor nem Jahr noch nicht zugetraut. Mit Jackknife hatte ich mich sogar noch bei unserem Treffen über den Tackle-Wahnsinn unterhalten... nun bin ich selber mittendrin... mit Freude muss ich sagen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    376
Hast du die Collector schon? Interessiere mich auch gerade dafür, bin mir nur nicht sicher die MH oder doch die H ... Wie steif sind die Dinger wirklich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
..... für welche Zielfischerei möchtest Du die HR-Collector SE Rute überhaupt verwenden?

Und ja, Gumpenkönig hat die Rute bereits und hat auch schon seine Debut-Forelle mit dieser Rute hier gepostet!
http://www.haken.ch/topic/2228/show-your-trouts-2014.html?seite=5

Tight-lines
Steve




Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    376
Allgemeine Spinnfischerei vom Ufer aus, ich bewege mich da zw. 10g und 40g ... Da würde vermutlich die MH sowie die H Version gehen. Mit der H komme ich sicherlich weiter raus, mit der MH kann ich die Köder von den Stegen aus besser führen.

Ich glaube einfach, dass ich beide Ruten brauche ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
Für die universelle Seefischerei mit max 30 gr. Ködern trifft die MH meinen Geschmack besser. Jedoch würde ich damit keine 40 gr. werfen wollen. Dafür brauchst Du dann definitiv die H-Version.

Die H-Version würde ich persönlich zum gezielten Zander Jiggen vom Ufer aus, zum Wobblerfischen im grossen Fluss, zum Meerforellenfischen an den Küsten Nordeuropas einsetzen und auch dann wenn Hechte im oberen Drittel deiner Wunschliste rangieren und keine Köder über 40 gr. geworfen werden sollen. Der Hechtdrill selber ist kein Problem mit dieser H-Rutenversion, auch nicht sollte sich mal ein 1+ Hecht an deinem Forellen oder Egliköder vergreifen.

Aber schon zum Seeforellenfischen vom Ufer aus, auf Egli mit Spinnködern aller Art, und den sich dadurch zwangsläufig auch mal einstellenden Hechten, wie auch für den gelegentlich spontan vom Boot gejiggt Zander, sagt mir persönlich die Version MH mehr zu. Ich habe übrigens 3 Modelle (Standard Collector-Serie) im Einsatz und möchte keine davon missen.

792m zum Zander Jiggen mit Jigköpfe bis 20 gr. z.B. am Sihlsee
862m zum universellen Fischen aber auch für die Uferfischerei auf Seefos (Rute schwierig bis gar nicht mehr erhältlich)
892h als universelle Reiserute für die leichte nordische Küstenfischrerei auf Dorsch, Köhler, Meerforellen u. Fluss- u. Seefo-fischen

Hoffentlich hilft Dir das etwas weiter.

Tight-lines
Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'043
Hi Michael,
ja, wie Steve sagt, habe ich die Rute ()MH-Version) schon, und hab sie auch intensiv in Gebrauch. Welche Gewichte man damit noch fischen kann, hängt auch ein wenig von der Art des Fischens ab. Wobbler kann man wahrscheinlich auch grade noch so mit 30g fischen, ich hatte bislang maximal nen Wander mit 22g dran, das fühlte sich noch sehr gut an. Beim Jiggen würde ich nicht so hoch gehen, da die Rute dabei nicht so sehr nachgeben sollte. Also überleg dir einfach, ob du wirklich Köder jenseits der 30g dranhängst? Wenn ja, definitiv die H!
Das mit dem weiter rauswerfen würde ich nicht überbewerten, die Wurfweite wird mehr von der Wurftechnik, der Schnur und dem Standplatz bestimmt, die 20cm Rutenlänge reissen es nicht raus... Ich persönlich bin völlig begeistert von der MH!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Aber Michael was stellst du dir denn für Köder vor, wenn ich fragen darf?? 40g? Da kannst du dir gleich eine blosse Hechtrute kaufen :D

Für deinen Zweck, den du beschrieben hast, würde die MH längstens genügen und ich wundere mich, wie du auf 40g kommen willst. Aber wenn doch, dann nicht die MH :whistling: allerdings hat es dann nichts mehr mit dem zu tun, was du anfangs beschrieben hast.

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    376
Ich will damit Köder bis max. 40g fischen (also Fliegengewichte), für grössere Köder hab ich noch eine stärkere und deutlich stärkere Ruten. Ich habe jahrelang am Rheinfall in Schaffhausen gewohnt und gefischt, da kommt man teilweise mit Ködern um die 40g kaum auf den Boden runter oder eben nicht schnell genug.

Ich habe einfach die Befürchtung, dass die MH zu weich ist, ich fische lieber mit etwas steiferen Ruten. Habe keine Lust auf "noch ein" Wabbelstock.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'043
Dann willst du also ne Rute mit der du 40g-Jigheads jiggen kannst!? Dafür ist die MH definitiv zu weich. Und obwohl ich die H noch nicht in der Hand hatte, würde ich fast behaupten dass auch die dafür nicht ideal ist. Schau lieber mal in Richtung leichte Hechtrute/Jerkrute... und für die "leichtere" Fischerei kannst du dir dann immernoch die Collector MH kaufen, wenn es dich juckt. Vielleicht leiht dir ja auch einer der Schweizer Kollegen mal sein Rütchen. Vielleicht hat Mickey sogar ein Vorführ/Testgerät?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
.... dann die H-Version oder halt eine ganz andere Rute aus dem internationalen Rutenwald aber das Wort Schwabbelstock mit diesen Collector-Ruten, egal ob MH- oder H-Version, aus den Fingern in ein Forumstext einfliessen zu lassen, dass sei mir auch gegenüber einem Forum Team-Mitglied erlaubt zu erwähnen, ist sehr unzutreffend formuliert und ist undefinierbar motiviert.

Tight-lines
Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    376
40er Jigheads werde ich damit nicht fischen aber 20er in leichter bis mittlerer Strömung. Ich denke wenn die Rute eher härter ausfällt, dann wird die MH perfekt sein.

Ich danke euch vielmals für die Hilfe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×