Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Roosterfish100

Hechtsession

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast
Petri zu den Hechten :)

Aber was soll das heissen alle leben noch, auch der der auf dem Felsen liegt??? Mach sowas bitte nie mehr, dieser Hecht lebt sicher NICHT mehr ;(

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mike    263
Jep muss ich Nici recht geben!!! Bitte mehr Rücksicht auf den/ die Fische!! Nimmm das nexte mal eine kleine abhackmatte mit, aber bitte nicht mehr so!:cursing::angry:

Aber trotzdem Petri!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Schöne Hechte! Zur Präsentation wurde alles gesagt, schreib besser gar nicht erst was mit den Hechten geschehen ist - wir sehen alle, dass die noch Leben ;) Was ist das für eine Combo im Bild?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jerk    0
Naja, ob er noch lebt lasse ich mal offen... Hechte sind nun doch recht widerstandfähig..

Allerdings muss auch ich sagen, dass dies ein Beispiel für, aus meiner Sicht, unverantwortungsvollen Umgang mit Fischen ist. :( - Würde ich ganz sicher nie machen.

Soviel ich weiss gab es doch mal einen Tread zum richtigen Zurücksetzen. Vielleicht könnte den ja jemand verlinken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toro11    358
Petri zu den schonen Hechten!
Auf was haben Sie gebissen, wenn man fragen darf?

@all: Ich wäre generell der Meinung, dass nicht unbedingt erwähnt werden sollte, was nach dem Fangfoto mit dem Fisch geschieht.
Erstens führt es meistens zu 10TB grossen Diskusstionen, und zweitens ist das nur ein gefressenes Fressen für alle pseudo Tierschützer die inkognito in diversen Foren mitlesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Zusammen

Als erstes wollte ich sagen, dass ich grossen Respekt vor Tieren habe, bei meinen vielen Hechtfaengen versuche ich immer so schonend wie moeglich mit dem Fisch umzugehen. Soll heissen der fisch wird nicht lange gedrillt und widerhaken werden vermieden. Ein kurzes Photoshooting und der Hecht kommt zuruck sofern er untermaessig ist. Der hecht wurde auf einen weissen gufi gefangen, meine combo: aernos 4000+ beastmaster 2m 10 wg: 10-30.


Petri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobi    195
Weisse Gummis "ziehnd" :) ich fische praktisch nur noch weisse momentan. Extra getarn im Schnee^^ spass bei Seite. Petri zu den Hechten. Eine abhakmatte ist nicht zwingend notwendig aber sicher von Vorteil. Ich habe meine vor 2 Wochen schätzen gelernt. Die kostete 28 € bei Fishermans Partner in Radolfzell. Ist eine gute Investition gewesen :) lass dir das Forum nicht vermiesen. Ich musste am anfang auch einige Seitenhiebe verkraften :) muss ich jetzt sogar noch von Gregu;) hahaha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jerk    0
Mit dem Verkraften scheints nicht so gut zu klappen, Tobi... ;)

@Roosterfish100: Nur nicht dass du uns (oder zumindest mich) nicht falsch verstehst: Es soll kein Verschreien sein. Ist bei geschriebenen Worten immer etwas schwieriger zu verstehen, was genau gemeint ist. Da helfen auch alle Smileys nichts...
Persönlich würde ich die Kultur hier im Forum als sehr offen bezeichnen. Wenn Verbesserungspotential vorhanden ist, wird man immer sofort darauf hingewiesen. :whistling: So soll es aus meiner Sicht aber auch sein, denn ich tummle mich hier nicht nur aus
Spass am Gewässerratespiel, sondern will auch etwas lernen. Im Gegenzug für die zum Teil etwas harrschen Ermahnungen, kann man aber auch auf ein unglaublich breites Wissen zählen, welches gerne geteilt wird.

Ich hoffe du wirst deine Fänge weiterhin hier posten und uns auch an deinem Wissen teilhaben lassen! Vielleicht das nächste Mal kein Hecht, der quer über einen Stein gelegt ist, denn darauf wird, wie du sicherlich bemerkt hast, ziemlich schnell reagiert.

Wie gesagt, wenn vielleicht jemand noch den Tread betreffen Zurücksetzen mal wieder hervorhohlen könnte wäre super. Auch mein Wissen kann immer mal wieder aufgefrischt werden und die SuFu beherrsche ich irgendwie nicht wirklich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jerk    0
Noch ein kleiner Nachtrag, um zu unterstreichen wie die Meinungen bei allem immer auseinander gehen. Eine Abhackmatte würde ich persönlich jetzt nie beim aktiven Spinnfischen mittragen... Ich versuche einfach den Fisch nach Möglichkeit noch im Wasser zu lösen (falls nötig auch hier gleich das Foto zu machen), wenn dieser wieder Schwimmen soll. Falls ich keschern muss, lege ich den Kescher nie auf den Boden und befäuchte vor dem Anfassen des Fisches meine Hände am Netz.
Eine Forelle lasse ich dann immer auch aus über 1m zurück ins Wasser platschen. (Auch hier wird wahrscheinlich eine Diskussion ausbrechen, ist aber m.M. nach die schohnenste Variante) Während Hecht, Äschen und diverse andere Arten halt behutsam zurückgesetzt werden müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobi    195
Hehe gregu ich mags schon vertragen. Ich muss einfach noch ein wenig sticheln ;)
Hat das einen bestimmten Grund warum du die Forelle jeh nach Grössenverhältniss einen Köfpler vom 10m machen lässt? ^^ ich verurteile dich überhaupt nicht. Es nimmt mich nur wunder :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jerk    0
Weiss ich doch! und ich stichle halt gerne zurück... :P

Also 10 Meter wären doch etwas viel... ;) Also vielleicht mal zur Ausgangssituation. Die Aare ist bei uns in Thun stark kanalisiert. Ich selber fische nicht im "Graben" wo der Wasserspiegel geschätzte 3.5 Meter unter der Stadt liegt. (Komisch umschrieben. Das Ufer ist einfach eine Betonwand, welche mit Geländer zwischen 3 - 4 Meter hoch ist)

Aber auch sonst ist das Ufer zum Teil halt recht hoch respektive man kann nicht ins Wasser greiffen. Es muss also jede Forelle gefeumert werden, welche sich nicht selbst lösen kann.

Nun hat man zwei Möglichkeiten: Entweder man löst den Haken mit den am Netz befeuchteten Fingern, und setzt den Fisch im Netz wieder zurück in die Aare. Leider passiert es hier viel, dass die Forelle zum Beispiel mit den Kiemen am Netz hängen bleibt und nun aussen am Netz kaum mehr abgeschüttelt werden kann. Noch gravierender ist folgender Fall: Gerade beim Zapfenfischen aber auch beim Wobbler- oder Tirolerfischen, kann die Schnur und damit die Haken nicht innert nützlicher Frist vom Netz gelöst werden. Die Forelle wird also im Netz mit Haken und Schnur zurückgesetzt. Einfach vorzustellen, dass hier die Verletzungsgefahr noch viel höher ist.

Aufgrund der Tatsache, dass Forellen erstaunliche Höhen überwinden können, nehme ich den Fisch mit angefeuchteten Händen sofort aus dem Netz, greife zwischen Gitterstäben durch oder beuge mich über das Geländer und lasse den Fisch mit einem Köpfler zurück ins Wasser fallen. Diese Methode hat sich für mich am besten bewährt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nonsens    33
@ jerk nimmt mich wunder wie du die mortalität verfolgt hast :P
wie währe es in diesem fall mit einem rechten feumer?
http://www.germantackle.de/Savage-Gear-Kescher-Tele-Folding-Rubber-Mesh-Landing-Net-XL
entfällt das ganze mit dem hakenproblem praktisch, stinkt nicht und ist schonend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jerk    0
@Nonsens: Kann ich nicht, genau so wenig wie beim Zurücksetzen mit dem Netz... Allerdings kam mir beim "Reinwerfen" noch nie eine Forelle direkt wieder hoch und meiner Wahrnehmung nach, ziehen die Forellen bei meiner Methode deutlich schneller ab. Zudem ist die Zeit in unserem Element wesentlich kürzer.

Nur zur Info. Bei uns braucht es so was:
http://www.bernhard-fishing.ch/suche?txtSearch=Grabenfeumer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nonsens    33
auch lange feumer kann man mit gummierten netzen haben.
du hast dich gerechtfertigt, wieso du die forellen nicht mit dem kescher zurück setzt. ich habe dir eine möglichkeit aufgezeigt, bei der deine rechtfertigungen zu 90% nicht mehr ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
newray    71
@jerk
Der Kommentar ist absolut nicht überflüssig ! Was ihr da macht hat nichts mit schonendem Umgang mit Fischen zutun geschweige den fairer Fischerei!
Untermassige Fische müssen zum Abhaken aus dem Wasser genommen und quasi zurück geworfen werden ! Was ist daran schonend oder fair?
Es ist eigentlich auch recht einfach nachvollziehbar; als Kind ist man sicher auch mal falsch vom Sprungturm gesprungen und hat einen "Plättler" gemacht, oder? Ist ziemlich schmerzhaft, nicht?
Für die Fische ist dies nicht nur schmerzhaft sondern u.u auch tödlich.

Denkt bitte etwas weiter als nur die eigene Nasenspitze!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hallo release Fans,

Mir gefallen einige Ansichten des releasens von manchen hier!
Doch man kann sich nun streiten wie ist der schonenste Umgang mit dem Fisch...

Wichtig ist dass man den Fisch/Art genau kennt, und somit weiss was er vertragen kann...es gibt Finöggeler welche Fische ultra schonend behandeln und andere die genau gleich Fische releasen welche dann überleben...und darauf kommts an ;)

Gruss Fipu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×