Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Jerk

Irland 2014

Empfohlene Beiträge

Jerk    0
Hallo Zusammen

Nun ist klar, dass es Sommer 2014 (August) nach Irland auf den Shannon aufs Hauboot geht. Zusammen mit den Schwiegereltern in spe und meiner Freundin. Der Schwiegerpapa angelt eigentlich auch noch gerne und die Freundin packts immer wie mehr! (ich glücklicher!):cool:

Allerdings ist klar, dass es nicht reine Fischerferien geben wird und alles nach mir geht... Ich konnte aber schon die Grundlage schaffen, um eine Woche in einem Haus zu verbringen.:D

Nun meine Fragen:
War jemand schonmal mit einem Hausboot auf dem Shannon?
Was gibt es für gesetzliche Bestimmungen zum Angeln in Irland?
Tips fürs Fischen vom Hausboot aus? - was ist zu erwarten? (Hecht, Egli...)
Wo würdet ihr für eine Woche hingehen, wenn ihr eine spannende Hechtfischerei möchtet aber auch eine gute Chance auf Brown Trouts bestehen soll? Nehme an, dass es Egli sowieso überall hat.

Gibt es etwas, dass ich eventuell noch gar nicht in Betracht gezogen habe?

Ich danke euch bereits jetzt für eure Inputs!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hoi Gregu :) Ist ja der Hammer :D

Ich war zwar nie auf einem Hausboot in Irland, dafür schon zwei mal in einem Ferienhaus. Ich denke also, ich kann dir trotzdem helfen...

Also...

Bestimmungen:
- Es darf pro Tag nur ein Fisch entnommen werden, egal welcher Art! Und es darf auch erst der nächste entnommen werden, wenn der vorherige verzehrt wurde. Etwas komische Regel, aber durchaus sinnvoll :squint: Aber natürlich, C&R so viel du willst, es geht nur um die Entnahme.
- Hecht und Egli gehören zur sogenannten coarse-fishing Kategorie. Auch alle Weissfische sind in dieser Kategorie. Sprich; wertlose und uninteressante Fischerei aus Sicht der Iren o_O (die haben nur Lachs und Brown Trout im Kopf). Coarse fishing bedarf nirgends in Irland ein Patent, d.h. du kannst überall und jederzeit auf Hecht und Egli fischen, wann du willst.
- Brown Trout musst du von Gewässer zu Gewässer abklären; an den meisten Gewässern interessieren auch die niemand, aber an gewissen Orten braucht es ein Patent!


Hecht/Egli sind im Shannon auf jeden Fall zu erwarten! Egli gibt es sowieso überall, und für die Hechte hast du einfach die falsche Jahreszeit. Wirst sicher viele fangen, aber im Sommer solltest du nicht vom Kapitalen träumen ;)
Brown Trout solltest du nicht im Shannon selber erwarten. Für B.T. empfehle ich dir einen Tagesausflug in den Westen Irlands, wo es bergiger ist. Da fährst du ein bischen herum und stösst schnell mal auf einen schönen Bach, Fluss, See... und dort hat es auch überall B.T. drin :-)
Für Hecht empfehle ich dir vor allem Jerkbaits, und in eher auffälligen Designs wie Firetiger. Unbedingt auch etwas krautsicheres mitnehmen wie Spinnerbaits. Und auch unbedingt einige Topwater-Froglures mitnehmen, denn im Sommer stehen die Hechte in Irland manchmal so tief im Kraut, dass du nur noch an der Oberfläche Chancen hast (und spektakuläre Attacken erlebst). Dies meine Erfahrung nach unserem diesjährigen Irlandtrip, wo wegen einem Jahrhundertsommer genau dies passierte :wacko: (siehe diesjähriger Irlandbericht auf thetrouthunters).

Gruss



Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jerk    0
Hallo Nici!

Die letzten Tag lief so viel im Gewässerratespiel, dass ich noch gar nicht dazu gekommen bin, mich bei dir für deine Antwort zu bedanken. :D

Das mit der Entnahme von einem Fisch, habe ich eben auch gelesen, konnte es aber fast nicht glauben... Finde es zwar durchaus sinnvoll, dass zum Beispiel nur ein Lachs oder eine Forelle entnommen werden darf. Beim Hecht kann ich es noch nachvollziehen aber bei den Egli... :huh:
Gibt wohl keinen Fischknusperli Schmaus, obwohl ich mich da wohl mal über die Regelung hinwegsetzen werde... :D Wer kontrolliert schon ein Hausboot und wenns dann so ist, dann ist es halt so..

Was ich auch noch gelesen habe ist, dass kein Hecht über 50cm entnommen werden darf. Stimmt dies auch? Von den Köderfischen her haben die Iren auch eine ganz komische Regelung aber werde wohl sowieso ausschliesslich mit KuKö fischen.

Hat mir vielleicht jemand noch einen Tip, wo ich mich umsehen sollte für ein Haus? Stelle mir einen schönen See vor mit ein paar Inselchen, auf denen man mal Bräteln könnte, ein praktisches Boot für min. 4 Personen vor dem Haus, excellentem Fischbestand und rund ums Haus ein paar schöne Bäche, in denen ich den Brown Trouts nachstellen kann, wenns im See nicht klappt oder aufeinmal ein Bach-Entzug auftritt... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ja irgendwas so war mit den Hechten aber wen kümmerts... Wie geschrieben die Hechte und Egli gehen den Iren am A... vorbei :D wir haben jedenfalls auch beide male in Irland Egliknusperli gemacht am letzten Abend... Einfach durch die Woche die schönsten Exemplare entnommen und gesammelt :D

Sieh dir unseren letztjährigen Irlandbericht (2012) auf der Homepage an! Das ist genau das was du suchst. Grosser See direkt vor dem Haus, mit Boot und im See hat es unzählige Inselchen. Rundum schöne Bäche und Flüssen und kleinere "Bergseen" in den umliegenden Hügeln, alle voll mit B.T :D

Das mit dem Bräteln könnte schwierig werden, in Irland ist jeder Tag ohne Regen eine Sensation :P

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jerk    0
Den Bericht habe ich natürlich schon vor langer Zeit verschlungen! :D Werde mir den See und die umliegenden Häuser einmal ansehen! Danke Nici! Mann, das Cottage gibt es gar nicht mehr... o_O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×