Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Dänemark nach dem Sturm...

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast
Letzte Woche machten wir, noch kurz vor dem Wintereinbruch, einen Abstecher nach Dänemark. Schon vor unserer Abreise erhielten wir die Nachricht, dass im Sturm vor 3 Wochen x-tausende Regenbogenforellen in die Ostsee entkommen sind. Zuerst wussten wir nicht Recht was wir davon halten sollten und scheinbar waren sie noch nicht an die Küste gekommen... doch schon am ersten Tag sahen wir viele Fische. Wider erwarten war es schwierig sie zu fangen obwohl wir einige gezielt anwerfen konnten und auch ein paar kurz am Haken hatten. Nach ein paar Versuchen hatten wir jedoch den Trick raus und hatten einigen Spass mit den richtig grossen und schweren Tierchen, durchschnittlich waren sie um 3,5 Kilo und kämpferisch - aber keine Schönheiten. Wir nannten sie liebevoll Schweinchen :D
https://haken.ch/archuploads/img56815_16215.jpghttps://haken.ch/archuploads/img56815_16216.jpghttps://haken.ch/archuploads/img56815_16217.jpg
Im dänischen Radio wurden sogar alle Fischer dazu aufgerufen die Fische unbedingt zu töten, den die ersten sind bereits in den Flüssen angelangt und verdrängen die Meerforellen. Natürlich haben wir alles gegeben um der dänischen Natur zu helfen und die Freunde und Nachbaren unserer dänischen Kollegen waren froh darüber - Fisch für Alle :D

Hoffentlich werden noch viele gefangen und die Natur kommt mit dieser Situation zu Recht!

Meerforellen konnten wir aber auch einige fangen! Es sind einfach unglaublich schöne Fische, vor Allem im Vergleich zu den Zuchtfischen.... Nebst vielen kleinen Fischen gelang mir sogar der Fang dieser unglaublichen Schönheit.
https://haken.ch/archuploads/img56815_16214.jpg
Alles in Allem eine gelungene Woche mit der üblichen dänischen Gastfreundschaft und toller Fischerei!
https://haken.ch/archuploads/img56815_16213.jpg
https://haken.ch/archuploads/img56815_16218.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toro11    358
Petri Daniela!
Bestimmt sind deine Shrimps zum Einsatz gekommen.
Wie lange können eigentlich Süsswasserfische im Meer überleben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat:
Wie lange können eigentlich Süsswasserfische im Meer überleben?


Im Meer direkt nur wenige, die Regenbogenforelle zählt ja bekanntlich zur Gattung der Pazifischen Lachse, zudem ist die sogenannte Steelhead die anadrome Wanderform der Regenbogenforelle, der Salzgehalt der Ostsee ist niedriger, weshalb sich im Brackwasser zumeist auch diverse Weißfische und Barsche, ebenso Hechte halten können, siehe schwedische Schären.

@Daniela

Petri Heil!

Schöne Fische!

Tja, die Regenbogner in Dansk, ein ganzer "Industriezweig" lebt dort davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
newray    71
Petri Daniela!
Sind ja heftig die Schweinchen :D aber wiklich nicht sehr ansehnlich.
Kommt man sich nicht etwas verloren vor bei so viel Wasserfläche ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
..... aber wehe einige Rainbows überleben und verwildern, dann geht aber die Post ab. Das kann durchaus schon ab April/Mai der Fall sein, dass diese Fische kaum noch wiederzuerkennen sind!

Tight-lines
Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    295
vielleicht sind sie nicht so schön, aber sicher toll zu fangen! Petri und danke fürs Berichten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
doeg    0
Krasser Vergleich o_O Wunderbare Meefo (auf sehr gelungenem Bild) und daneben die üblen Mopsköpfe. Hätte der Natur trotzdem auch gerne geholfen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Filou66    0
Hallo Daniela

Ich lese deine Beiträge immer sehr gerne. Eben weil es sich vom Fliegenfischen handelt.
Sind ja tolle Reisen die ihr da immer mal wieder machen könnt. Auch die Bilder sind immer Top.
Das erste gefällt mir ganz gut. Wer macht wenn nach ;-)
Freue mich auf weitere Berichte die uns in dieser Zeit den grauen Alltag (Hochnebel) vergessen lassen.

Gruss&Petri
Felice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    396
Das ging aber schnell mit dem Dänemark-Tripp Daniela:cool:

Wenn auch mit ziemlich ungewohntem Inhalt, aber wie immer mit eindrucksvollen Fotos und einer bildlichen humorvollen Schilderung deiner Erlebnisse.

Die ausgebüxten Schweinchen tun mit irgendwie schon fast ein wenig leid. Sie müssen plötzlich mit ihren verkümmerte Flossen und "Bierbauch" mit den ungewohnten und "feindlichen" Bedingungen im grossen Wasser zurechtkommen;(. In der Ostsee und den Zuflüssen haben diese Refos allerdings definitiv nichts verloren.

Danke für den tollen Bericht:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Danke für die Kommentare! Es war ein tolle Woche und die Regenbogen-Fische waren wirklich lustig zu fangen und sie werden sicher auch etwas abspecken und Flossen bekommen, trotzdem stören sie ein komplettes System. Scheinbar sind gegen 500'000 Fische entkommen...

Jackknive hat das richtig erklärt, die werden in der Ostsee aufgezogen und können problemlos im Salzwasser überleben. Auf Google sieht man die Zuchtanlagen, gleich in der Bucht von Musholm, rechts von der kleinen Insel. Allerdings sterben ca. 30%-40% am Stress (aufgrund des Bierbauchs?) innerhalb eines Monats.

Remo, ja zu Anfang kommt man sich sehr verloren vor bei so viel Wasser! Mit der Zeit kann man das Wasser dann etwas besser "lesen" und gewinnt Vertrauen in die kleine Fliege im grossen Meer. Für mich macht aber auch genau diese grosse Fläche die Faszination Meerforelle aus!

Grüsse Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×