Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Angeln mit Kindern

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast
Hallo zusammen,
ich habe mal eine Frage, vielleicht könnt ihr mir sagen was ich tun kann. Also mein Töchterchen ist gerade 4 und meint ihr ich kann sie langsam mit nehmen zum angeln? Sie sieht ja öfter wenn ich los gehe und fragt immer Papa wo er denn hingeht und möchte mitkommen. Wann habt ihr angefangen eure Kinder mitzunehmen.
Lg, Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
Das Ausfischen am Blausee in Berner-Oberland wäre doch eine Gelegenheit für einen tollen Ausflug mit Fischen. Teste doch mal einfach wie sich Deine Tocher verhält bei diesem Ausflug. 4 Jahre ist nämlich noch etwas jung, doch nicht jeder Mensch funktioniert gleich. Ab 7 Jahren finde ich einen ernsthafte Versuch zur Annäherung ans Thema Fischen als sinnvoll. Davor sollte man es vorsichtig wie das Annetzen beim ins Wasser gehen betreiben.

Tight-lines
Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    842
Einfach mal testen ! Ich hab auch schon mit 4 Jahren angefangen zu Fischen. Hab stundenlang am Kanal gesessen und nach Aalen geangelt...kann mich teilweise daran erinnern was ich so alles angestellt habe. Hab dann mit 17 aufgehört und 30jahre lang Modellflug betrieben bis ich meine jetzige Lebenspartnerinn kennengelernt habe.

Also man kann nie früh genug anfangen mit einem Hobby :-O solange es freiwillig ist und Spass macht. Das muss das Kind von sich aus entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rouven    217
Früher als ich noch klein war etwa 6 Jahre bekam ich eine alte Angelrute ich ging mit meinem Vater fischen. Er hat zwar auch nur begrenzt Ahnung doch ich verstand schon worum es ging aber mit 4 na ja jeder Mensch hat andere Fähigkeiten und lernt schneller oder langsamer. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Früh! Meine zwei Kinder haben mich schon von Anfang an zum fischen begleitet. Am Anfang im "Beutel" dann im Bugy und mein Dreiähriger jetzt zu Fuss mit der eigenen Spinnrute - damit ist er aber noch am üben. Diesen Sommer hat er seinen ersten Fisch gefangen. Obwohl der Papa ein TackleJunkie und Kunstköder-Purist ist, haben wir klassisch im "Huckleberry Finn-Style" barfuss mit einem Bambusstecken, einem Stück Korkenzapfen als Schwimmer und einem Stücklein Brot zusammen Rotaugen aus dem Schilf gezuppelt - zugegeben, mir hats auch viel Spass gemacht und ich war seeehr stolz auf ihn. :cool:

https://haken.ch/archuploads/img54801_15752.jpg

https://haken.ch/archuploads/img54801_15751.jpg

https://haken.ch/archuploads/img54801_15753.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raketo    3
Auf jeden Fall kannst Du sie mitnehmen. Ich habe meine drei Töchter auch als sie sehr klein waren zum Fischen mitgenommen. Und es hat ihnen nicht geschadet.
Ich finde es wichtig, dass Kinder früh verstehen, dass Fleisch und Fisch nicht einfach Essen in der Frischhaltefolie ist, sondern von lebendigen Tieren stammt. Sie sollen den Umgang mit den Tieren, den Respekt vor dem Leben und der Tötung der Tiere verstehen.

Die Herausforderung entsteht dann wenn sie grösser sind und beim Fischen eine Weile nichts läuft.:rolleyes:
Meine drei haben sich ganz unterschiedlich entwickelt. Aber das hat mit der Persönlichkeit zu tun, nicht ob Du sie mitnimmst.

Gruss
Reto

Andere nehmen 5-Jährige mit aufs DJ Bobo-Konzert. Da mache ich mir Sorgen, ernsthaft.:|:|:|

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jerk    0
Also auch ich wurde bereits mit 3 Jahren von meinem Patenonkel ins Fischen eingeweit. Gepackt hat es mich (weiss ich natürlich nur aus Erzählungen) ziemlich schnell und ich konnte Stunden am Wasser verbringen.
Mit etwa 6 - 7 Jahren durfe ich das erste Mal aufs Boot mit fürs Felchelen. Bei einer Beissflaute sind da natürlich die Ablenkungsmöglichkeiten nicht gerade gross. Da sei ich dann jeweils zu einem sehr mühsamen Zeitgenossen geworden... :P

Was ich damit sagen will: Kinder können sich relativ gut selbst beschäftigen wenn ihnen langweilig wird. Es muss einfach darauf geachtet werden, dass auch ein entsprechender Rahmen vorhanden ist.

Gruss
Gregu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
Mit Kleinkindern am Wasser, da gilt es dem Sicherheitsaspekt ein hohes Augenmerk zu geben. Haba's Balance-Akt auf dem Baumstamm finde ich persönlich schon mal grenzwertig, da ein Ausrutschen nie ganz ausgeschlossen werden kann.

Tight-lines
Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rassler    78
Als mein Ältester 4 Jahre alt war hab ich ihn auch paarmal mitgenommen. Das Interesse am See zum Fischen lies dann aber sehr schnell nach und er machte lieber ein Feuerchen oder sonst was. Wurde ungeduldig.
Ich habe es dann lange sein lassen ihn mitzunehmen. Ihm und mir zu Liebe.:D

Dieses Frühjahr hab ich noch mal ein Anlauf gestartet und ihn mit Fangaussicht auf Köderfischfang mitgenommen. Der Fischervirus hat ihn dann voll gepackt, so dass er jede freie Minute mit Kollegen und Mami / Papi an den See will. Zum achten Geburtstag hat er seine Kollegen zur Fischerparty eingeladen. Ich musste all meine Ruten mit kleinem Zapfen vorbereiten und meine Frau an der Party alle Schnüre entwickeln. :whistling:

Da mein Bedarf für Köderfische in der Kühltruhe jetzt gedeckt ist und der Teich mit Sonnenbarschen voll; musste ich ihn dann schnell im Barschangeln unterrichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
....das ist gut fotografiert, steve ;) eigentlich sinds zwei stämme auf denen ich stehe, das ganze ist bloss 30cm ab boden und das wasser ist weit weg - gefährlicher finde ich waten, das mache ich nur sehr, sehr zurückhaltend - die sicherheit geht ganz klar vor!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Super danke für euer Feedback! Und die fotos ... gut ich versuchs einfach mal das nächste mal :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×