Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Kamtschatka, Russland

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast
Die perfekten Flitterwochen (obwohl vor der Hochzeit)...

Die Reise ist anstrengend und lang beinhaltet zwei Flüge, der Eine ist wahrscheinlich der längste Inlandflug der Welt (Moskau-Petropavlovsk ohne Verspätung satte 8,5 Stunden), sowie eine nicht enden wollende Autofahrt. Doch es lohnt sich, den am Ende wartet ein wunderschöner Helikopterflug zum Paradies für uns Fischer.
https://haken.ch/archuploads/img53836_15477.jpg
Mit dem riesigen orange-blauen (hinter den Turbinen schwarzen) MI8 Helikopter flogen wir eine Stunde über das Land der Vulkane, Flüsse, Seen, Bären und Einsamkeit. Durch die strahlende Sonne leuchtete die Welt unter uns in grün, rot, gelb, blau und unzähligen weiteren Farbtönen. Der Jubel in unserer Reisegruppe brach dann aus, als wir über "unseren" Fluss, den Ozernaya, flogen und durch die Bullaugen die Fischschwärme ausmachen konnten. In alle Richtungen flüchteten Sie vor dem Lärm unseres Eintreffens und versetzten uns ins Staunen.
https://haken.ch/archuploads/img53836_15480.jpg https://haken.ch/archuploads/img53836_15478.jpg
Nach dem gemeinsamen Gepäck ausladen durften wir, während die Guides unsere Boote fertig machten, endlich die ersten Würfe machen. Dank den Gentlemen in unserer Gruppe durfte ich sogar die ersten überhaupt machen und beim 3ten war auch schon der langersehnte Saibling am Haken. Wunderschön gefärbt, feuerrot mit den weiss umrandeten Flossen - der perfekte Auftakt für eine tolle Reise.
https://haken.ch/archuploads/img53836_15479.jpg
Als die Boote bereit waren und jeder seine ersten Fische gefangen hatte ging es los, wir bezogen unsere Plätze und schipperten zum ersten Camp. Nachdem die Zelte aufgeschlagen wurden, servierte unsere Köchin uns das Nachtessen, Suppe russischer Art - herrlich.
https://haken.ch/archuploads/img53836_15487.jpg
Nach der ersten klaren und kalten Nacht, wurden direkt vor dem Camp traumhafte Saiblinge, Äschen, Regenbogenforellen, alte Rot- und schon die ersten Hundslachse gefangen. Auch der erste Bär liess sich blicken, beide sind erschrocken, wobei Mauro durch einen Miss-tritt schon die ersten Schwimmversuche im Fluss machte. Dank den Ersatzkleider kein Problem und nach dem Umziehen zogen wir mit dem Piratenboot los, die Fahne hatte unser Guide Igor angebracht, zugegeben er sah auch etwas wie ein Pirat aus. Er ruderte uns gekonnt zu den Schätzen des Flusses und schickte uns mit den Worten "pa proba" zum Fischen. Roger von Russija Fishing war auch mit uns an Bord und zeigte uns die besten Fliegen und besten Bierdosenhalten auf dem Raft, so klappte es sehr schnell mit dem Erfolg und es herrschte Ordnung.
https://haken.ch/archuploads/img53836_15486.jpghttps://haken.ch/archuploads/img53836_15481.jpg
Strahlender Sonnenschein liess das klare Wasser glänzen und wir konnten vom Boot aus die massiven Fischschwärme bewundern, beides blieb uns die nächsten 7 Tage fast immer treu - das Wetter und die Fische. Mittags trafen wir uns zum Essen, welches unsere Köchin zubereitete, tauschten Fangerfolge und Geschichten mit den anderen 3 Booten.
https://haken.ch/archuploads/img53836_15490.jpg
Alle waren erfolgreich und begeistert! Ich war einfach nur glücklich und zufrieden und nach den ersten Hundslachsen, wie Mauro, im Lachsfieber! Echt stark diese Burschen und die grimmigen Gesichter mit den grossen Zähnen faszinierten mich.
https://haken.ch/archuploads/img53836_15493.jpg
Die Bisse blieben nie lange aus und es stellte sich immer die grosse Frage was wohl am anderen Ende ist. Äschen verrieten sich mit ihrem Klopfen, Hundslachse zogen meist sofort sauer davon und die Regenbogenforellen sprangen wild durch die Luft. Das schöne war, dass man sich auch immer wieder täuschte und der vermeintliche kleine Lachs doch ein Moster-Saibling war!

Am späteren Nachmittag steuerten wir jeweils einen geeigneten Schlafplatz an, mal zwischen Bäumen, mal umgeben von Blaubeersträuchen, mal in einer Kurve, mal auf einer Kiesbank - jede Nacht was Neues. Aber immer mit guten Fangchancen! Ein paar Mal gingen wir schon vor dem Frühstück auf Jagd, meist erfolgreich...

An einem besonders schönen Platz blieben wir für zwei Nächte und unsere Guides stellten uns ein Sauna Zelt auf - wir genossen die Wärme und die Abkühlung im 9° kalten Fluss. Endlich waren wir wieder mal richtig gewaschen, wow fühle ich mich toll mit frisch gewaschenen Haaren!

Doch des Guten nicht genug, den unser neuer Freund Silvan, hatte Geburtstag und Roger liess sich zu diesem Anlass etwas Besonderes einfallen. Fleissig dekorierte er das Küchenzelt mit Leuchtstäbchen und einer Ballon-Kette, auch ein Happy Birthday Schriftzug war dabei. Mit viel Champagner und einem warmen Russenzopf stiessen wir auf Silis Tag und unsere bevorstehende Hochzeit an, denn das hier waren unsere Flitterwochen! Eine herrliche Feier bis in die frühen Morgenstunden.
https://haken.ch/archuploads/img53836_15495.jpg
Ob dies den Bär dazu animierte am nächsten Tag in unserem Camp vorbei zu schauen? Unsere Guides hatten ihn aber schnell bemerkt und mit viel Geschrei und Schüsse in die Luft vertrieben. Trotzdem ein imposanter Anblick wenn ein Grizzli 20 Meter neben dem Zelt aufsteht, sich umschaut und ein bisschen herumschnüffelt. Mann sind diese Tierchen gross...

Je näher wir dem Meer kamen, desto mehr veränderte sich der Fluss. Er wurde breiter, die Ufer hatten mehr Bäume, Silberlachse ersetzten die Rotlachse und die Regenbogenforellen wurden zahlreicher. So fischten wir immer häufiger mit einer Maus-Imitation um diese Kamtschatka-Leoparden zu überlisten, unglaublicher Weise fingen wir jedoch zu Beginn öfters Äschen.
https://haken.ch/archuploads/img53836_15482.jpg
Roger hatte Recht, Äschen lassen sich wirklich mit der Maus fangen... doch es klappte natürlich auch mit den Forellen! Solche Schönheiten so an der Oberfläche zu fangen ist einfach „geil“ und schon etwas Anderes als mit einer 14er Klinkhammer. Ich verstehe die grosse Leidenschaft für diese Fische, sie haben Kraft, fliegen durch die Luft, sind wunderschön gepunktet und gezeichnet.
https://haken.ch/archuploads/img53836_15494.jpghttps://haken.ch/archuploads/img53836_15484.jpg
Saiblinge fingen wir im ganzen Fluss, hinter den Lachsschwärmen standen sie sogar aufgereiht! Mein Highlight war, dass ich einen wunderschönen meergängigen Saibling fangen konnte.
https://haken.ch/archuploads/img53836_15489.jpg
Ebenso beeindruckend war Mauro's Silberlachs von derselben Flussecke, kurzerhand haben wir das Tier in Moby-Red umgetauft da der böse Blick und die Grösse schon mehr in Richtung Wal als Fisch gingen.
https://haken.ch/archuploads/img53836_15488.jpg
Schon am letzten Abend packe mich der Trennungsschmerz vom Fluss, nach 7 vollen Tagen auf dem Wasser, doch wir genossen einen schönen Abend mit unseren guten Guides und verstauten die ersten Sachen zurück in unsere Taschen. Morgens landete der Helikopter 2 Meter neben uns und unserem Gepäck, schon erschreckend nahe aber es zeigte wie genau die Piloten ihr Gefährt, Kamtschatka Chevi wie Roger sagt, im Griff haben. Nix mit dem Märchen des betrunkenen russischen Piloten!

Der warme Pool im Hotel war nach der langen Rückreise Gold wert, auch für die allgemeine Duftfahne. Am Abend liessen wir uns geräuchten Lachs und Kamtschatka Krabben aufschneiden, welche wir auf dem Markt in Petropavlosk gekauft haben - saumässig fein! So waren wir gestärkt für unsere lange Heimreise.

Traurig tippe ich heute in Zürich die Tasten, den es war für uns die schönste Reise überhaupt - die perfekten Flitterwochen und wir würden sofort wieder zurück. Danke für die gute Organisation und den super Service - es war besser als wir uns das vorgestellt haben und der Muskelkater vom Fisch-Drillen holen wir uns wieder einmal!

P.S: ich habe wieder viel gefilmt, dauert aber noch ein bisschen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Mal wieder der absolute Oberhammer!!! Vielen Dank fürs Teilen und die sensationellen Bilder, geschweige denn die traumhaften Fänge :squint:

Da muss ich aber lange suchen, bis ich eine Frau finde, die solche Flitterwochen mitmacht :whistling::D

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    396
Ein unglaublich faszinierender Bericht Daniela:cool::cool:

Die Saiblinge und auch Regenbogenforellen sind atemberaubend schön und jetzt heisst es wohl sparen, sparen und nochmals sparen um auch einmal nach Kamtschatka zu kommen und dazu das unendliche üben mit der Fliegenrute;(

Zitat:
P.S: ich habe wieder viel gefilmt, dauert aber noch ein bisschen


und darauf freue ich mich total:D.Lass dir Zeit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
newray    71
Vielen Dank für den tollen, mitreissenden Bericht!! Einfach tolle Bilder und Farben.
Man da würd ich auch mal gerne Fliegenfischen... :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Filou66    0
Hallo Daniela

Toller Bericht uns super Bilder um in Tagträume zu schwelgen.
Die herrliche Farben der Saiblinge haben mich schon immer fasziniert, aber die Regenbogenforellen dort
sind absolut herrlich gezeichnet.

Wie gross sind eingentlich die Äschen dort im Schnitt?

Besten Dank nochmals :P
Felice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OmmE    0
Vielen Dank für die fantasitschen Bilder und Text.
Wurde für paar Minuten aus dem Alltag entführt und schwelgte in träumereien umher... :-)

Einfach fantastisch, thx again...
cheers
Omme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flintfish    9
Hoi Daniela

Einfach nur SUPER :)
Vielen Dank für den tollen Bericht und die Bilder - und - ein bisschen Neid macht sich breit :P

Bei solch schönen vorgezogenen Flitterwochen - hmm - wie wird das erst wenn ihr verheiratet seid :rolleyes:
Alles gute für Euch.

Petri und Gruss
Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
Vergnügen pur, nicht nur für Euch die ja dieses Abenteuer erleben durften, sondern auch für mich der dank diesen tollen Bildern daran teilhaben durfte. Bei diesen tollen Fischen, ich meine die herrlichen Aeschen, Sailblinge und Forellen, könnte ich glatt auf die dortige Lachsfischerei verzichten.

Ein Hammerbericht Daniela, herzlichen Dank für's Teilen und neidisch machen.:D

Tight-lines
Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    295
Danke für den traumhaften Bericht mit diesen wunderschönen Fischen!

Wenn da nur nicht die lange Reise wäre...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'031
Oh mein Gott, vor lauter Staunen hätte ich fast die Tastatur vollgesabbert... Habe wirklich noch NIE so schöne Sailinge und Regenbogner gesehen. Wie Steve schon sagt, die Lachse verblassen da völlig angesichts solcher Schönheiten!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Danke danke - es ist wirklich das Fisch-Paradies da...

@ Jon: soviel zur langen Reise:
https://haken.ch/archuploads/img53922_15516.jpghttps://haken.ch/archuploads/img53922_15515.jpg
@Martin: So viel üben musst du nicht und Spinnfischen ist auch möglich

@Filou66: Äschen sind da im Überfluss... wir haben sie nicht gezielt befischt und quasi "nur als Beifang" mit dem Streamer oder der Maus gefangen. Schnitt war wohl so um die 45cm. Lustig war, dass sich Äschen extrem gerne in deinen Strömungsschatten stellten - manchmal hattest du 5-6 Äschen direkt vor den Füssen. Und am ersten Tag war ich noch gaaanz doof... ich montierte zwei Nymphen - wie in Österreich halt... nach dem ersten Wurf wurde mir klar dass das hier nicht geht.
https://haken.ch/archuploads/img53922_15518.jpghttps://haken.ch/archuploads/img53922_15517.jpg
Und an alle Forellen-Liebhaber:
https://haken.ch/archuploads/img53922_15520.jpghttps://haken.ch/archuploads/img53922_15519.jpghttps://haken.ch/archuploads/img53922_15521.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bachwobbler    69
Vielen Dank Daniela für die imposanten Impressionen und die Bilder von den paradiesisch schönen Fischen! Es ist immer wieder eindrücklich, was die Natur alles hervorbringt, wenn sie nicht von Menschenmassen erdrückt wird.

Gruss und Petri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
doeg    0
Herrlicher Bericht, der den Fängen nicht nachsteht! Vielen Dank dafür und alles Gute für die bevorstehende Hochzeit und Ehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christe    0
Wunderbarer Bericht Daniela und die Fische, schier unglaublich...danke fürs teilen!
Haken- Treffen in Russland? Bin dabei:-O!!!
Поехали!!!
Gruss & Petri

Christe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×