Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Steve

Gentech Lachs - der Mensch spielt Schöpfung

Empfohlene Beiträge

Steve    19
Hallo Leute,

Wollte bloss mal wieder informieren was unsere Wissenschaft vermeintlich für die Welternährung aber doch wohl viel eher für die die Geldbeutel der Wirtschaft und nicht im Sinne der Natur/Schöpfung den lieben langen Tag ertüfftelt.

Seit bereits 3 Jahren erhitzt eine höchst umstrittene wissenschaftliche Erfindung die Gemüter, ich schreibe vom Gentech-Lachs.

Der Gentech-Lachs hat den wirtschaftlichen Vorteil gegenüber anderen Lachszüchtungen, dass dieser Lachs immer frisst und daher extrem schnell wächst.

Was ist daran ungewöhnlich? Nun dem Lachs wurde von der Evolution eine Blockade zur Nahrungsaufnahme bei Eintritt ins Süsswasser verpasst. Dies einzig zum Wohle der eigenen Spezies, denn würden die rückkehrnenden Lachseschwärme in den Flusssystemen in denen Sie laichen auch fressen wollen/müssen, hätte der Nachwuchs in vielen Fällen überhaupt keine Chance je Erwachsen zu werden und wohl rasch aussterben. Dies ganz speziell in den nördlichen, nahrungsarmen Gewässer in denen praktisch nur Lachs und wenn überhaupt nur kleine Bestände andere Fische vorkommen.

Man stelle sich nun vor, dass wenn dieser Gen-Tech Lachs, wie so oft schon in der konventionellen Lachszucht geschehen, aus einem der vielen, gerne von Fischzuchtkonzernen in den Fjorden oder in Buchten einer windgeschützten Küste ausgebrachten Aufzuchtsanlagen in einem Unwetter oder bei Fehlmanipulationen ausbüchsen würde ja dann kann man damit rechnen, dass dieser künstlich hergestellten Lachse, dem das Gen zur Fressunterdrückung von unseren Wissenschaftern gelöscht wurde, riesige Schäden an den Wilden Lachsbeständen in deren Laichgewässern, die oft nur unweit dieser Zuchanlagen ins Meer münden, anrichten könnten und würden.

https://haken.ch/archuploads/img53386_15358.jpg

Man kann nur hoffen, dass dieser Gen-Tech-Lachs keine Lizenz zum töten in freier Wildbahn bekommt.
(von den Gefahren für den Menschen beim Verzehr mal ganz abgesehen)

Tight-lines
Steve


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LeetCrew    0
Dann hoffen wir das Beste! Eigentlich erstaunlich bzw. erschreckend, wie sehr z. T. Menschen weiterhin im Stande sind ein hohes Risiko in kauf zu nehmen, dass die Natur Schaden nimmt, nur weil sie Ihr Expermient unbedingt testen wollen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Samson    2
Schon bedenklich!
Vorallem wenn man die Zeitungsartikel durchliest, zuerst wird behaubtet sie werden nur im Dschungel Panamas gezüchtet/hermetisch abgeriegelt und könnten somit die Umwelt nicht gefährden, ein paar Abschnitte weiter unten wollen sie dann schon die Eier an alle mögliche Fischzuchten liefern :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    686
Ich finde solche Sachen ja auch nicht gut.

Jedoch muss man auch ganz klar sagen, dass es der Konsument selber in der Hand hat, was er kauft und was er isst.
Generell muss ich sagen das gerade Zucht Lachs so was von schlecht schmeckt, kein Vergleich zu einem Wild Fang.
Verstehe ehrlich gesagt auch nicht wie so man so was kaufen kann, da lässt man den Lachs lieber bleiben und tischt was anderes auf. :unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LeetCrew    0
@Dural

Da geb ich dir recht. Der Konsument hat es in der Hand. Daher verzicht ich gänzlich auf den Verzehr von Meerestieren, obwohl sie mir sehr schmecken. Nur wenn ich an die Ausfischung unserer Meere denke, dann wir mir übel und ich kann sie nicht mehr geniessen:pinch: Als ich in Südfrankreich war, dachte ich, ich gehe am Morgen früh an den Fischmarkt um die kleinen Fischer zu unterstützen, denn diese fügen dem Meer nicht den Schaden zu, von welchem ich oben sprach. Nur war der Fisch in diesem Hafenstädtchen NICHT VON DEN EINHEIMISCHEN FISCHERN, SONDERN VON EINEM VERTEILER IN DER NAEHE VON PARIS.... :cursing::wacko::pinch::evil: ich glaubte ich höhre nicht recht, mir viel der Löffel runter....

Sorry.... ein bisschen abgescheift, aber ich finde es hat alles mit diesem Thema zu tun, bzw. diese Themen spielen alle in den gleichen Topf....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    378
Die Dummheiten im Namen der Wissenschaft und unter dem Vorwand der Ernährung der Weltbevölkerung sind offenbar grenzenlos.

Ich glaube den sogenannten Forschern und Wissenschaftlern nicht einmal, dass Verkreuzungen ausgeschlossen werden können (weder bei diesem Lachs noch bei anderen gentechnisch veränderten Lebensmitteln);(

@LeetCrew: ich glaube nicht, dass wir grundsätzlich auf Meeresfisch verzichten müssen, auch wenn die Fangmethoden, die Überfischung und auch die Beifänge ein ganz zentrales Problem sind. Nicht schlecht finde ich als Leitfaden die WWF-Tabelle, wobei wir Fischer im Normalfang unseren Fisch noch selbst auf den Teller bringen können, was in meinen Augen aber ein Privileg ist, dass auch nich "missbraucht" werden sollte.

http://www.wwf.ch/de/hintergrundwissen/hintergrund_konsum/essen_trinken/fisch/einkaufsratgebermodul.cfm?category=cat1#guide

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter_H    205
Da fehlen mir ganz einfach die Worte (eigentlich gehört hier ein Kotz-Smiley hin, kann ich aber (zum Glück) nicht finden)

@ Dural: Da hast Du grundsätzlich recht. Nur: Hätten die Grossverteiler nie im Januar Erdbeeren angeboten, wäre auch nie ein Bedürfnis danach entstanden. Würden nicht im Februar Spargel aus Mexico angeboten würde niemand danach schreien. Was ich damit sagen will, es wird von den Grossverteilern/Konzernen ganz gezielt ein Bedürfnis geschaffen unter Inbezugnahme der Dummheit von uns Konsumenten.

Du und ich, wir verzichten auf solche Dinge, aber tut das der Grossteil der Menschheit auch? Ich glaube nicht, und genau deshalb sind wir nun soweit. Und glaube mir, wir sind noch nicht am Ende. Es wird nur noch haarsträubender...

Also, machen wir den Anfang und konsumieren alle etwas kritischer. Wenn das dann plötzlich die Mehrheit macht, dann können die mir ihrem Gen-Lachs zusammen verschimmeln:D

Freundliche Grüsse
Petert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    686
Das liegt in der Natur der Menschheit immer "mehr" zu wollen und das eine Firma immer eine Möglichkeit nach "mehr" sucht ist Verständlich.

Ich Arbeite seit rund 10 Jahren im Verkauf und muss sagen, die meisten machen sich selber sinnlos wahnsinnig und verrückt durch das Überangebot das wir zweifelsfrei haben und die Werbung der Konzerne. Sie wissen nicht mehr was sie möchten und sind verunsichert, die liebe Werbung der Konzerne trägt dazu ebenso bei, wie das Geld auf das man immer mit einem Auge schaut. Früher hat man Verzichtet wenn es nicht ging, Heute wird trotzdem gekauft und beim -50% Lachs zugegriffen. ;)

Gerade bei den Lebensmitteln ist das Gute und Sinnvolle doch meistens so nah. :)

Mein Lieblings Spruch dazu:
Den Menschen geht es zu Gut und sie sehen es nicht einmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
..... an dieses schon ältere, fürchterliche Thema Gentech-Lachs wurde ich kürzlich wieder erinnert als ich im TV eine Reportage gesehen habe in der ein Amerikaner im Internet leuchtendes Sushi angeboten hat. Ein TV-Team ist dann nach den USA geflogen und hat vor Ort die Sache nachgeforscht.

To cut the whole story short ....... also das Sushi wurde u.a. eben mit diesem Gentech-Lachs und ebenfalls Gen manipulierten Aquarium Fischchen garniert hergestellt. Den Aquarium Fischen hatte man schon vor geraumer Zeit zwecks Verkaufsförderung im Gentech-Labor die Genetik einer natürlich leuchtenden Tiefseequalle implantiert und so Zierfische gezüchtet die unter Schwarzlichteinfluss in 6 verschiedenen Farben grell neonfarbig zu leuchten beginnen.

Diese Sushi Häppchen bestehend aus Gentech-Lachs und leuchtenden Aquarium Fischchen hat man dann auf der Strasse Passanten angeboten und darauf hingewiesen, dass es sich um gentechnisch veränderte Lebensmittel handle und nach heutigem Wissensstand könne man noch nicht sagen ob es für den Menschen auf die Dauer schädlich sein wird.
Was denkt Ihr, hat jemand dieses Sushi gegessen? Was soll ich sagen, fast jeder hat bedenkenlos zugegriffen und sich diese Sushi Häppchen einverleibt.

Soviel zum Thema Steuerung solcher Abartigkeiten durch Konsumentenenthaltsamkeit. Egal ob Ihr Euch im Einzelfall nun solchen Fozzigägs entzieht und diese Lebensmittel nicht kauft, es gibt zuviele Menschen die hirnlos damit keine Probleme bekunden und solange es solche Menschen gibt, werden auch immer wieder solche Nahrungsmittel künstlich im Gentech-Labor hergestellt und schlussendlich auch gewinnbringend verkauft.

Tight-lines
Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab die Sendung auch gesehen schon ziemlich bedenklich.. :pinch: :pinch:
Aber so ist der Mensch halt wenn`s um Profit geht. Und von 99.9% der Menschheit gilt so oder so Geiz ist geil ! ! ! !

https://haken.ch/archuploads/img53441_15365.jpg
http://www.prosieben.ch/tv/galileo/videos/clip/2523749-bild-geschichte-glowing-sushi-1.3624309/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    268
leider entfliehen sehr häufig Lachse aus diesen Käfigen. Meine Zuchtlachsquote bei meinen gefangenen Lachsen in Norwegen liegt etwa bei 50%...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×