Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
flintfish

Überraschung? an der Thur

Empfohlene Beiträge

flintfish    9
Hallo Foris

Ich war am Samstag und Sonntag je ca. drei Stunden an der Thur. Das Wetter war eigentlich ideal, die Alet haben sich vor meinen Füssen vergnügt und mir immer wieder mal die Würmer 'weggefressen' :)

Barben konnte ich auch beobachten - die angebotenen Köder wurden aber allgemein ignoriert.

Aber - ich hatte drei mal Besuch von einem nicht einheimischen Lebewesen, einmal gelang es mir das hübsche Exemplar zu fotografieren:

https://haken.ch/archuploads/img49634_14039.jpg

Die Wasserschildkröte fühlte sich offenbar sehr wohl und war sehr scheu. Sobald ich mich bewegt habe, ist sie sofort wieder abgetaucht. Ob das Tier irgendwo abgehauen ist oder ausgesetzt wurde lässt sich natürlich nicht feststellen.

Muss man so eine Beobachtung eigentlich melden?

Petri und Gruss
Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobi    195
Sali Peter. Ob man sowas melden muss weiss ich nicjt... aber ich habe mal eine Schildkröte gesehen die einen Karpfen jagte^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toro11    358
So etwas ist doch eine Schweinerei! :angry:

Das Arme Tier hat sehr schlechte chancen den nächsten Winter zu überleben! Wahrscheindlich wurde Sie seinem Besitzer zu gross und wie es in dem meisten Fällen so ist wird dann das arme Tier gedankenlos in die Wildnis ausgesetzt.

Ich selbst habe fast 10 Jahre lang zwei Wasserschildkröten gehalten, als ich Sie dann aus Platzgründen weggeben musste habe ich über ein Jahr gebraucht bis ich eine geeignete unterkunft (Zoo Basel) für sie gefunden habe.

Viele leute sind sich gar nicht bewusst wie gross und wie alt diese Tiere werden können. Wenn sie dann plötzlich "unbequem" werden, setzt man sie einfach in ein Gewässer aus, ohne einen Gedanken zu verschwenden wie es dem Tier dann ergehen wird.

Schade ;(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jerk    0
Am Thunersee hatten wir vor ein paar Jahren auch eine Schildkröte. Diese hat zumindest drei Jahre in der Wildnis überlebt. Danach habe ich sie nicht mehr gesehen... Gab ein komisches Bild ab, zumal zu dieser Zeit auch noch 2 Koikarpfen herumschwammen.... :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'022
Das Bild ist leider etwas klein, deshalb kann ich nicht erkennen was es für eine Schildkröte ist... möchte aber drauf hinweisen, dass die europäische Sumpfschildkröte durchaus heimisch ist... die Rotwangen-Schmuckschildkröte, die ihr vom Lebensraum her sehr ähnlich ist, wird bei uns gelegentlich ausgesetzt, und kann den Winter definitiv überstehen! Ein früherer Nachbar hatte welche in seinem Gartenteich, die haben da sogar überlebt wenn der Teich längere Zeit zugefroren war!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    834
Ja da stimme ich Gumpenkönig zu! In der Bern Aare hat es auch mehrere Rotwangen-Schmuckschildkröten! Hab da schon 4-5 gruppen von Jungtieren beobachten und einmal eine schön grosse Keschern können :D

Also die können sehr wohl in unseren Gewässer überleben und sich sogar Fortpflanzen...

Ob es aber gut für das Ökosystem ist, ist ne andere Sache....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flintfish    9
Ich musste die Aufnahme aus grösserer Distanz aufnehmen - wie erwähnt, das Tier war sehr scheu :)
Nach meiner Ansicht handelt es sich aber um eine Rotwangen-Schmuckschildkröte, war gut zu sehen bei einem ihrer Besuche, wo der Kopf vollständig über Wasser war.

Petri und Gruss
Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zheka    0
Zitat:
Barben konnte ich auch beobachten - die angebotenen Köder wurden aber allgemein ignoriert


Ich dachte es ging nur mir so, am Samstag habe ich viele Barben gesehen, aber die wollten gar nichts, leider hatte ich kein Käse dabei gehabt. Die Karpfen waren mit dem laichen am Ufer beschäftigt:D.

Der Haupt Fang war der Hecht, obwohl viele sagen wenn der Ost Wind weht kannst den Hecht vergessen, stimmt aber nicht:D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    727
Ich weis nicht so recht, man hört diese Meinung am Wasser immer wieder, von irgend wo her muss die ja kommen?!

War am Wochenende für 30min am Wasser bei recht starkem Ostwind, die Hechte habe ich weder gespürt noch gesehen.
Generell habe ich glaub (bin mir nicht zu 100% sicher) bei Ostwind noch nie einen Hecht gefangen. Jedoch muss ich auch sagen das allgemein starker Wind egal von wo er kommt schlecht für die Hecht Fänge ist. Kann aber natürlich viele Ursachen haben und muss nicht mal unbedingt was mit den Hechten zu tun haben.

Ich führe eine Statistik von jedem gefangen Fisch, sprich Hechte ab 60cm, aber leider ohne Wetter Angaben. Wäre manchmal schon praktisch und interessant ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×