Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

In Heimarbeit gebauter Sideplaner

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast
Bauanleitung für ein durchsichtiges Planerboard geschrieben von Perikles für das Blinker Magazin.
Ergänzung:Sideplaner Ergänzung
http://www.haken.ch/topic/1651/eine-kleine-sideplaner-schleppfibel.html#r0

Nachdem an einigen Gewässern, das schleppen mit Sideplanern in Mode gekommen ist, dachte ich mir, ich sollte vielleicht mir so ein Planerboard selbst bauen. Ich schaute mir Fotos von verschiedenen Modellen an, und lies mich inspieren, wie diese Boards konstruiert sind.

Hier die Materialiste:
Acryl Rohr 1m, 30mm/24mm Durchmesser
Acryl Platte 30mm stärke
Offshore Releaseclip, sind meiner Meinung nach die besten,
Rostfreie Schraube mit selbstsichernder Mutter, sie sollte in den Releaseclip passen,
Wasserfester Stift zum markieren,
Acrifix 192 oder Epoxidharz zum verkleben und sichern der Verbindungen
Selbstklebende Trimmbleie mit 10g und 5g Stücken, zu beziehen im Internet oder im Modellbaufachhandel
Eine Bohrmaschine mit 2er oder 3er Bohrer, die Grösse sollte den Durchmesser der Schraube abdecken
Grobes und feines Schleifpapier für Acrylglas
Metallsäge oder besser eine Stichsäge,
Kleiner Schlüsselring, grosser Snap, kleiner Karabinerwirbel
Gelber Kunstoff für die Sichtfahne

Berechnungsformel für das erstellen der Planergrösse.
Rohrlänge 3/3, z.B 21cm
Platten länge 2/3 von der Rohrlänge, 15cm
Plattenbreite 1/3 von der Rohrlänge, 7,5cm

Bild eins Materialzusammenstellung

https://haken.ch/archuploads/img45596_12884.jpg

Und jetzt kommen wir zum praktischen Teil.
Als erstes messen wir das Rohr aus, z.b 21cm länge, sägen es ab, und dann schneiden wir im Winkel von 45 grad, das Rohr schräg ein. Bis das Stück Rohr im 45 Grad Winkel spitz zuläuft.
Jetzt schleifen wir mit dem groben Schleifpapier das Rohr eben, bis es exakt auf der Acrylplatte im 45 grad Winkel aufliegt. Jetzt zeichnen wir den Umriß des Rohres auf die Acrylplatte, danach sägen wir diesen Umriß aus. Falls es eckig sein sollte, können wir es mit dem Schleifpapier passend rund
schleifen. Wir legen das Stück auf das Rohr, und vergleichen ob es passt, falls nicht, schleifen wir einfach nach. Jetzt verkleben wir das Rohr, indem wir innen im Rohr grosszügig den Kleber verteilen, setzen das Stück auf und versuchen den Kleber so zu verteilen, dass er innen die Fuge abdeckt, wir warten bis der Kleber hart geworden ist. Wir machen das gleiche auch aussen, unter einer Drehbewegung verteilen wir den Kleber aussen in der Fuge Rohr/ Plättchen. Das wiederholen wir solange, bis wir sicher sind, dass das Rohr dicht ist, zweimal dürfte reichen. Die selbe Vorgehensweise wenden wir am hinteren Stück Rohr an.
Das Ergebnis sieht dann so aus.

Bild zwei

https://haken.ch/archuploads/img45596_12885.jpg

Jetzt muss die Acryl-Platte ausgemessen werden, und dann passend zurecht gesägt werden. z.B 15cm Länge 7,5cm Breite. Die Kanten abschleifen. Am Acryl-Rohr die Mitte kennzeichnen und die Platte festkleben. Die Fugen mehrmals mit Kleber bestreichen, damit die Verbindung zwischen Platte und Rohr sicher hält, nicht mit dem Kleber geizen, ruhig 3-4 mal den Kleber in den Schnittstellen anbringen.

Das Ergebnis dieses Arbeitganges sollte dann so aussehen.........
bild 3

https://haken.ch/archuploads/img45596_12886.jpg

Der schlimmste Teil ist jetzt vorbei. Jetzt kleben wir die Bleie hinten fest, für die kleineren Boards reichen 30g, für die Grösseren sollten es schon 40g sein, pro Seite 15g bzw. 20g. Vorne kleben wir zweimal 5g an. Ich hab die Erfahrung gemacht wenn vorne Gewichte angebracht sind, dass die Planerboards sicherer im Wasser liegen, und weniger anfällig bei Kurven und Wellen sind, ihr könnt es ja selbst testen. Jetzt müssen wir die Halterung für den Clip herstellen. Dazu sägen wir ein Stück von der Acrylplatte heraus 3cm Länge 2,5 cm Breite, dann bohren wir ein Loch in der Mitte. Es sollte mit den Löchern des Releaseclips passen. Dann wird dieses Stückchen ca. 2-3cm unterhalb des Rohres angeklebt, 2cm bei kleinen Boards, 3cm bei den grösseren Boards. Am besten bei den Fugen zweimal verkleben, damit die Verbindung stabil und fest wird. Hinten bei der Platte ein Loch bohren und den Schlüsselring befestigen.
Wenn dieser Schritt fertig ist, sieht das ganze so aus.....

https://haken.ch/archuploads/img45596_12887.jpg


Es dauert nicht mehr lange, dann ist das durchsichtige Planerboard fertig. Wir befestigen den Releaseslip mittels der Schrauben, in die Halterung. Dann verkleben wir den Releaseclip links und rechts, der Releaseclip kann sich dann nicht mehr frei bewegen, sondern bleibt im 90° Winkel zum Planerboard. Wir schneiden aus einem gelben Kunstoff eine passende Fahne heraus, und zum Schluss verkleben wir auch diese doppelt und dreifach mit reichlich Klebstoff.
Heureka, der Sideplaner ist fertig.

https://haken.ch/archuploads/img45596_12888.jpg

Und hier in Aktion.....

https://haken.ch/archuploads/img45596_12889.jpg



Und das mit einem Herstellungspreis der ca. 15 Euro beträgt. Die Arbeitszeit beträgt ca. 2 Stunden. Ich hoffe ihr werdet Spass beim basteln haben und einige gute Fänge erzielen können. Noch als letzte Bemerkung: Es können drei Versionen dieses Sideplaners hergestellt werden. Einmal das Vollauslöser Board, wo zwei Releaseclips befestigt werden, dann die halbauslösende Version, die hier auf dem Foto zu sehen ist. Die dritte und letzte Version wird an der Hauptschnur in Schlaufen per Karabinerwirbel befestigt und muss beim Biss und Drill wieder abgenommen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jänu    17
Sehr gute Anleitung, besten Dank...

Hast du das ganze mal mit zwei "Auslegern" für den Clip gebaut/getestet? Man könnte sie dann als links bzw. rechts Planer brauchen, je nach dem wo man den Clip anschraubt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
na, habe ich nicht, weil ich gedacht habe, ein zweiter clip auf der anderen seite, hat zuviel wiederstand im wasser, beim rudern merkst du es sehr schnell, wenn etwas bremst,

gruss markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×