Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Jack the Knife

Ein angelreiches Wochenende!

Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

am Freitag gings ab zu meinem Kumpel, dieser holte mich am Bahnhof ab, und wir fuhren sogleich an unser Jahreskartengewässer.

Nachdem wir festgestellt hatten, daß es Hochwasser hat, blieben wir an einer Stelle, die einer buchtähnlichen oder buhnenähnlichen Stelle gleicht, geworfen an die Strömungskante gabs an der Grundrute, welche mit Wurm beködert war für jeden in etwa 2,5 Stunden 3 Regenbogenforellen, welche mit 40-45cm sehr gut im Futter standen.
Diese wurden dann bei ihm zu Hause eingefroren, so gibts bald mal wieder einen Räucherschrank voll vergoldeter Silberlinge.

Am Samstag ging es mit einem weiteren Kumpel, welcher die Fischerprüfung dieses Jahr bestanden hatte, zu dritt an den Lichternsee (Altarm der Donau bei Ulm) als erstes zum Spinnfischen auf Barsch und Ansitzangeln mit Grundruten auf was da so kommen mag.

Beim Spinnfischen hatte unser Bekannter dann seine Premiere, er konnte einen 51cm langen Hecht auf einen 3,5cm Kopyto fangen, welcher unverzüglich released wurde, da er ja noch Schonzeit hat.

Manne und ich konnten jeweils eine große Brachse landen, welche wir entnahmen, diese wurden daheim filetiert und gehäutet, daraus machen wir dann mal Fischkrapferl(Fischküchle, Frikadellen) oder Fischbratwürste, je nach Lust und Laune!

https://haken.ch/archuploads/img43752_12247.jpg
https://haken.ch/archuploads/img43752_12248.jpg

Sonntagmittag gegen 13Uhr fuhren wir wieder ans Wasser und trafen unseren Freund Markus, der einen weiteren Anglerneuling mitbrachte, zum Angeln.
Außerdem war es nach diesem Winterwetter endlich mal wieder länger sonnig und auch mit über 20-25°Grad schön warm, endlich Frühling!!!:D:cool:

Das Hochwasser machte uns zwar einen kleinen Strich durch die Rechnung, aber die beiden Angelneulinge konnten jeweils zwei schöne Regenbogner landen, was sie natürlich sehr freute.

Bei meinem Freund Manne ging nichts, bei mir verirrte sich eine Regenbognerin am Haken, was uns aber nicht weiter störte, denn man freute sich mit den frischgebackenen Anglern mit, denn Neid gibt es bei uns nicht.

Bis auf einen gewaltigen Regenschauer am Samstag, zum Glück hatte man ein Ruck-Zuck-Zelt dabei, war das Wetter sehr schön, am Freitag gings noch sehr stürmisch zu, was aber die Forellen nicht störte.

Alles in allem ein sehr gelungenes Anglerwochenende, mal wieder an einem Stillgewässer zu Angeln hat Spaß gemacht, auch wenn die Fänge jetzt nicht unbedingt den Zielfischen entsprachen, aber wenns nachts mal wärmer wird, gehts dort bestimmt mal zum Aalansitz hin.

Wünsche allen, die dieses Wochenende ebenfalls der Fischwaid widmeten Petri Heil zu ihren Fängen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LeetCrew    0
Petri und danke fürs zeigen, toller Bericht....

Ich sitz beim schönsten Wetter im Büro anstatt zu angeln.... ich glaub ich spinn ! o_O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Yes Andreas, Brassen an die Macht ! Sowas kennen die Kollegen aus der Schweiz doch gar nicht wirklich :D:D:D
Auch wenn es hier eine Durchschnitsgröße wäre gute Größe fängt hier bei 60cm an :D 70 ist dann Groß :P.
nein im ernst sind feine Fische und im ganzen für den Grill perfekt in Alufolie (lecker lecker).
Petri zu dem scheenen erfolgreichen Wochenende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ all

Danke für die Petris!!

@ Sascha

Weißfische esse ich ebenso gerne, wie die sogenannten "Edelfische", leider werden die grätenreichen Fische meist zu Unrecht verkannt.
Was meiner Meinung nach eigentlich ein Fehler ist, denn vom Fleisch her sind sie sehr lecker und werden von mir desöfteren verarbeitet, gibt ja genügend Rezepte!

Brachsen oder andere Cypriniden aus dem Rauch, als Steckerlfisch, in der Alufolie(wie du schon geschrieben hast), in Bierteig gebacken, paniert, als Suppe, als Weißfischsalat, wie Bratheringe oder Bismarckheringe zubereitet,gekochte Weißfischbällchen á la Königsberger Klopse, Fischstäbchen oder als Nudelfüllung(Ravioli), frittierte Weißfischbällchen mit verschiedenen Dips und so weiter.

Die Brachsen hier waren mit 3,5-4Pfund und 50-55cm für das oben genannte Gewässer sehr gut, normal sind sie halb so groß, zumindest war es dort mal so.

Beim nächsten Mal werden wir dort mit einer Feederaktion probieren, was so geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×