Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Fischereizentrum SG scheitert an einer Stimme im Kantonsrat

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast
Die Fischaufzuchtanlage in Rorschach kann noch rund 2 Jahre am alten Standort verbleiben.
Dann muss sie ausziehen. Das Neubauprojekt, geplant in Steinach, ist am Mittwoch im Kantonsrat gescheitert - eine Stimme zu wenig gab es.
Zu teuer, eine günstigere Variante sei nicht geprüft worden, wettert SVP-Kantonsrats-Fraktionspräsident Michael Götte. Einen Plan B gibt es eigentlich nicht. Das bedeutet, wenn nicht schnell eine Lösung gefunden wird, steht die Fischaufzucht für die Gewässer im Kanton St. Gallen ohne Hose da. Der Kanton könnte seinen Auftrag nicht mehr erfüllen. Und da die Naturverlaichung ja wegen der Kraftwerke (Sunk und Schwall) sowie der Verbauungen an etlichen Gewässern, zum Beispiel der Sitter, eher bescheiden ist, werden die Fischer in die Röhre gucken. Wenn es keine Lösung gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    400
Politik und Fischerei, das beisst sich manchmal gewaltig;(

Da läuft etwas grundsätzlich schief im Verhältnis zwischen den mehr als berechtigten Anliegen/Projekten von uns Fischern und den Vertretern von gewissen Parteien wie die im Beitrag erwähnte (die würden wohl am liebsten die Gülle direkt bis ins Wasser ausführen und zuviel Jauche, bzw. die Dämpfe können auch die Funktion des Hirns beeinträchtigen:P)

Wer solche Projekte mit fadenscheinigen Argumenten torpediert gehört für mich zur Gattung Totengräber der Fauna;(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×