Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
chanderbutz

kleinstrollen / spulendurchmesser: was sagen die profis?

Empfohlene Beiträge

chanderbutz    88
liebe tackle-gurus

die näherrückende bach-saison veranlasst mich monetan gerade, wieder einmal nach neuem tackle zu suchen. wie immer völlig unnötig, weil ja genug da wäre, aber eben... :rolleyes:

was haltet ihr von durchschnittlichen stationärrollen der 1000er klasse (shimano rarenium, stradic etc.) in sachen:

schnurverlegung
wurfweite
ungewolltes "schnurherunterfallen" (kringel springen von der rolle)
memory-effekt auf der spule

wichtig: ich möchte einmal eine fluorocarbon-hauptschnur testen, also kein geflecht oder nanofil. weil diese etwas steifer ausfallen dürfte, habe ich bedenken bei den kleinen spulendurchmessern. wobei: wie viel kleiner ist eine spule der 1000er überhaupt im vergleich zur 2500er?

welche erfahrungen habt ihr damit gemacht? danke schon jetzt für eure antworten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Pauschal kann man die wahre Große mit den Maßangaben 2500 er oder 1000er nicht sagen...denn jeder Hersteller scheint andere Größenverhältnisse zu haben... So wirklich kann man das wohl fast immer nur bei einem Hersteller und dem gleichen Rollentyp unterscheiden. Also ich habe eine ganz kleine Daiwa in der Größenordnung 1000 und die ist wirklich klein es passen 120 Meter 012 Nanofile drauf das weis ich weil ich hatte sie damals mit diesem Gutschein den es bei Rute und Rolle gab bespulen lassen.
Wenn Du ein FC nimmst was entsprechend dünn ist dürfte es eigentlich keine Probleme geben denn ich hatte auch schon dieses auf dieser Daiwa Rolle drauf und habe keine Probleme gehabt allerdings war das FC 0,18er und zwar das FC Gohst von Platil.
Hat sich wunderbar werfen lassen und die Kringellung hielt sich in grenzen nicht anders als wie bei normaler Monofilen Schnur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ingo    39
Also ich persönlich finde 1000 Rollen zum Felchenfischen nicht schlecht, zum Werfen gefallen sie mir aber überhaupt nicht. Wenn du mit Fluo Fischen möchtest, dann empfehle ich dir ganz klar eine 2500, oder noch besser Baitcaster;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
@Fippu
Kanns Dir schon bald beantworten, habe mir eine erste 1000er bestellt :D
Leider noch nicht eingetroffen, getestet wird ab 16. März :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    705
also ich hatte schon auf einer 2500 das problem mit dem "schnurherunterfallen" bei fluorocarbon. eventuell auch keine gute schnur erwischt.

auf meinen 1000 habe ich immer geflochtene.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chanderbutz    88
danke schon einmal für eure antworten. :)

so wie es aussieht, geht die tendenz klar in richtung 2500er, wenn etwas anderes als geflecht oder hybridschnur zum einsatz kommen soll. angesichts des "gewichtsunterschiedes" von rund 30 gramm im falle der rarenium spielt das ja auch wirklich keine rolle. wer fast 100 kilo angler herumschleppt, wird das auch verkraften. ;)

@ pesche: gut möglich, dass ich ebenfalls bei deiner combo lande. penzill und rarenium tönen beide sehr interessant, vor allem in sachen preis/leistung! ein bisschen habe ich mich zwar noch in die quantum smoke verguckt, die rolle ist einfach frech... mal schauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Also wenn Schnurkringel von der Rolle fallen liegt das sowiso an der Schnur umd nicht an der Rolle ;-)

Zum Werfen würd ich nicht unter 2500 gehen aber am Bach... Da ist eine 1000er top! (ich kenn ja umdere Bäche umd weiss was du brauchst)

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
@Fippu
Wenn du dir Zeit nehmen kannst können wir einen gemeinsamen Ausflug machen, dann tauschen wir ganz einfach die Ruten für den Tag :P
ich meine so ab 16. März oder so ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chanderbutz    88
ok, danke auch für diese voten.

die quantum smoke gäbe es in einer interessanten zwischengrösse (15)... :D

@ pesche: absolut! ich kann mir nicht vorstellen, am freitag das letzte mal mit dir am wasser gewesen zu sein. schliesslich wollen wir auch mal zusammen fische sehen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anfänger    20
Wenn du eine 100er Rolle kaufst, dann bleib bei Shimano Rarenium oder Shimano Stradic ci4.

Die Smoke fischt mitchbiu und so wie ich mitbekommen habe ist er damit nicht Zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
trout    112
Für welchen Zweck wirst du die Rolle brauchen? Ich nehm jetzt mal an zum Spinnfischen?! Für im Bach mit Wobbler etc ist eine 1000er meiner Ansicht ideal!! Mit einer leichten und nicht all zu langer Rute echt geil zum spinnen ;-) Das Schnur Problem kannst du ev. mit einem Trick beheben... Die mono Schnur normal aufspulen und danach in heisses(Nicht kochendes) Wasser legen. Keine Ahnung ob das mit jeder mono oder fluro Schnur funktioniert. Jedenfalls passt sich so die Schnur dem Rollendurchmesser an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    381
Für mich war in der vergangenen Saison am Bach selbst die 1000er Exage noch ausreichend. Sicher werde ich in der kommenden Saison auch die günstige 1000er Aernos einsetzen, tendiere aber eher zum Einsatz der2500er Stradic mit geflochtener Schnur.

Die Rollen sind ja heute sowas von leicht, dass nach meiner Meinung auch eine leichte 2500er an die Spinnrute passt:)

Selbst auf der Exage war die Schnurverlegung noch in Ordnung, allerdings mit einer eher feinen Mono (0.20 bis 0.22).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diablo    25
@Chanderbutz
Kauf dir ne 1003 Luvias, absolut Geil ! ;)
Ich würde mit der FC versuchen. Wenns nichts ist, machst du eine Geflochtene drauf.

Gruss

Diablo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chanderbutz    88
@ Niki: Gut möglich, ja. Ich kann mir jedoch vorstellen, mal eine dieser neuen FC-Schnüre auf die Stationäre zu spulen. Bei Durchmessern von unter 0.2 mm müsste das eigentlich schon gehen.

@ Diablo: Luvias... ich armer Schlucker... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
doeg    0
Zitat:
FC ist für BC gemacht, ich kenne paar die es mit FC auf spinnig versucht haben und waren damit nicht zufrieden.


Das kann ich nur bestätigen. Dürfte schwierig werden, eine (reine, nicht nur ummantelte) FC line zu finden, die Dir nicht von der Spule springt (ich kenne keine).

Wegen der Rollengrösse: Allenfalls könnte eine 2000er mit shallow-spool eine Option sein..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×