Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Hangover

Elritzen züchten?

Empfohlene Beiträge

Hangover    0
Ich weiss nicht genau, ob's hier rein passt (in die Bastelecke wohl aber auch nicht;)). Allenfalls kann's ja sonst dann jemand verschieben, wenn erwünscht. Nun zu meiner Frage resp. zu meinem Vorhaben:

Da ich relativ bis sehr oft in Bergseen und auf Forellen in Bächen/Flüssen fische, ist mein "Bedarf" an Köderfischen, vor allem Elritzen, auch ziemlich gross. Nun habe ich aber oft das Problem, dass der Händler meines Vertrauens entweder keine oder dann nur eher kleine frische Elritzen im Angebot hat. Von gefrorenen/gesalzenen Elritzen bin ich nur mässig begeistert... Ich habe deshalb schon mehrmals überlegt, selber Elritzen in einem Aquarium zu züchten.

Da ich aber auf diesem Gebiet ein absoluter Anfänger bin, wäre ich dankbar, wenn mir jemand evtl. einige Tipps dazu geben könnte. Ist es überhaupt realistisch, in einem Aquarium, welches in einer kleineren Wohnung Platz hat, Elritzen zu züchten? Oder bräuchte man dazu schon mind. einen Gartenteich? Wie sieht's aus mit Nahrung, Wachstum etc.?

Besten Dank schon jetzt für Eure Hilfe!

Hangover

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hoi Hangover

:D:D:D:D an diesem Problem studiere ich auch schon einige Zeit rum.
Vorletztes Jahr hat die Eigentümergemeinschaft beschlossen, den Gartenteich aufzuheben....da habe ich noch nicht wieder angefangen zu angeln. ;(;(;(

Habe einen Kollegen der hat Kois in einem grossen Teich, der ist ev. bereit zu züchten. Nur müsste ich ihm auch angaben machen können wie die sich vermehren, etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    269
du schreibst,das dein Bedarf an Elritzen sehr gross ist,somit funktioniert es mit einem Aquarium nicht,da dort nicht sehr viele Platz haben. Somit kommt nur noch ein Teich in Frage,um sie artgerecht zu hältern/züchten. Als Junge hatte ich einen sehr grossen Gartenteich,wo ich einige Elritzen einsetze,die sich in den folgenden Jahren extrem vermehrten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Danke Jon
Was heisst extrem? Also wenn man 10 Stück einsetzt, mit wievielen muss man in etwa nach 3 Jahren rechnen, wenn man keine entnimmt?
Hast du die gefüttert oder sich selber überlassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rassler    78
Wenn man Elritzen im Aquarium züchten will, gibt es sicher ein paar Besonderheiten gegenüber herkömmlichen Aquariums- oder Teichfischen zu beachten. Ich äussere mich jetzt nicht dazu, ob es erlaubt ist oder ob du die Fische aus dem Fachgeschäft oder dem Bach beziehen musst. Jedenfalls nie lebende Elritzen aus der Zucht ans Gewässer bringen (Krankheiten). Die Elritze ist zur Haltung sicher nicht geeignet aber möglich. Meist sind sie aufgrund der Bedingungen gestresst und pflanzen sich auch nicht fort.

Wie wir ja alle im Sana gelernt haben, stammt die Elritze zur Forellenregion. Deshalb stauerstoffreiches und kühles Wasser wichtig!

Das Aquarium sollte genug gross und sicher mit einer starken Pumpe versehen sein, die genügend Sauerstoff und Strömung hineinbringt. Pflanzen und andere Versteckmöglichkeiten. Statt einen teuren Filter mit Filtermatten zu kaufen würde ich einen "Hamburger-Mattenfilter" selber basteln. Gibt dennoch weniger Aufwand im Unterhalt. Trotzdem ist ein regelmässiger Teilwasserwechsel wichtig.

Elritzen sind sich an Lebendfutter gewöhnt. Wenn sie klein sind könnte die Aufzucht mit Trockenfutter klappen.

Also im Aquarium empfehle ich nicht!

Im Teich mit Frischwasserzufuhr sehe ich einiges optimistischer entgegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    269
habe die nicht gezählt. Vielleicht setzte ich 50 aus,ein Jahr später waren es schon viel mehr,worauf ich 2 Forellen in den Teich entliess,die räumten auf,bis die Forellen von meinen Eltern gegessen wurden,dann wuchs die Elritzenpopulation wieder.
Ich denke,es kommt immer auf den Teich an (Wasserqualität,-temperatur,Futterangebot usw.),gefüttert habe ich sie nie.

mein Teich war ca. 6m lang,3m breit und 0,5-2m tief.

Wenn kein Teich vorhanden ist,empfehle ich salzen,die fangen genauso gut wie die frischen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Wenn Du in einem Aquarium Elritzen züchten willst würde ich Dir zu einem großen Becken Raten mindestens 150 cm X 50cm X 50cm. Ich kann Dir auch nur den Hamburger Mattenfilter empfehlen der ist sehr einfach zu Bauen in einer Ecke des Beckens eine kleine Leistungsstarke Kreiselpumpe (Teichpumpe) z.b. von Oase dahinter und einen Schlauch mit Ausströmer angeschlossen hast Du einen hervorragenden Filter. Günstiger und viel besser als wie jeder Handelsüblicher Filter die du für ein Aquarium kaufen kannst.
Zu beachten gilt das Du das Becken erst einmal wie auch jedes andere Aquarium einfahren lässt...ohne jeglichen Zusätzen von Wasseraufbereiter usw. Kies ist wichtig nehme da gemischten Kies von fein bis grob ... versuche ein Bachbett nachzustellen Natürlich keine riesigen Felsen :D Der beste Ort wäre sicher der Keller für dein Vorhaben... da wo die Fische wirklich Ihre Ruhe haben und keinem Stress ausgeliefert sind. Zur Beleuchtung passe die der Tageszeit an und achte dadrauf das die nicht direkt auf dem Aquarium aufliegt so bildet sich keine Wärme und eine Durchlüftung ist auch Garantiert.

Ich hoffe Dein Vorhaben hat den entsprechenden Erfolg.

hier ein Link zum Hamburger Mattenfilter http://www.mein-aquarium.com/tipps/bauanleitungen/hamburger_mattenfilter.php

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ich habe grade noch was gefunden was für dich interessant sein könnte.
http://www.aquanet.de/AquaLex/Detail.aspx?guid=13114dbd-667a-4e50-a0fe-508bce445ad3&t=1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe Zuhause einen sehr kleinen Weiher ca 3.5m lang und 1m breit. Da machte ich auch mal einen Versuch mit Elritzen. Und es ging tip top ohne Sauerstoffzufuhr und sowas. Zudem wurde der kleine Weiher im Sommer auch noch eher warm. Aber alles das war kein Problem und das beste war sie vermehrten sich auch bei mir in diesem kleinen trüben Weiher.....


Ich und mein Vater haben noch einen Waldweiher ca 50m lang 8-10m breit, bei ca 3-4m Wassertiefe. Dieser hat immer Frischwasserzufuhr vom Bach. Da hatten wir früher Regenbogenforellen drin und nach ein paar Jahren waren die auch so um die 50cm gross. Seither haben wir aber schon ein paar Jahre keine Fische mehr drin, aber die Elritzen würden sich da garantiert auch sehr wohl fühlen.

Klappt meistens besser als angenommen;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    381
Hi Forellenfreak
Das ihr euren Waldweiher nicht bewirtschaftet verstehe ich nicht:unsure: Ein solcher Weiher ist wohl ein Traum für viele Fischer. Dieser könnte mit einem vernünfigen Besatz an Weiss-/Friedfischen wie Elritzen auch Rotfedern schön belebt werden.

Aufgrund der Grösse und Tiefe könnte dieser wohl auch wieder mit Forellen oder Raubfischen besetzt werden, wobei es dann mit dem Elritzen-Traum bald vorbei wäre:). Selbst Karpfen dürften sich vermutlich wohlfühlen.

Falls der Weiher heute ein Paradies für Frösche, Kröten usw. ist und bleiben soll, würde ich auf einen Fischbesatz auch eher verzichten.

Falls das nicht zutrifft, habe ich immer ein offenes Ohr:)





Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Martin

Früher haben wir den Weiher wie gesagt bewirtschaftet und im Verlauf der Jahre wuchsen die Forellen zu sehr schönen Exemplaren heran. Ab und an mal eine 50er war drin. Die Forellen setzten wir alle als Sömmerlinge aus. Doch eben durch das regelmässige Füttern von uns, und durch das super Nahrungsangebot von Libellen, und diverse Fliegen im Sommer, wuchsen die Forellen toll. Der Weiher ist Heute nach wie vor in unserem Besitz doch Forellen hat es keine mehr drin. Ich erlente dort auch das Fischen als kleiner Knirps;) Somit sind es noch heute schöne Erinnerungen.

Der Weiher wird vorläufig nun von uns nicht mehr bewirtschaftet weil uns einfach die Zeit dazu fehlt und wir momentan andere Projekte planen....klar denken sich einige dass kann ja jeder sagen;). Aber wir gehen nun an den Wochenenden halt viel lieber an abgelegene Bergseen und dazu muss man halt einfach auch Zeit haben...

Bewirtschaften kann man den Weiher immer wieder.......wer weiss;)
Und falls er wieder mal von uns besetzt wird dann nur wieder mit Sömmerlingen;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hangover    0
Danke erstmal für Eure Feedbacks!

So wie ich das sehe, wird das wohl nichts mit dem Aquarium... und da ich leider keinen Garten habe, wird's auch mit einem Gartenteich nichts. Evtl. könnte ich ja meinen Balkon dazu missbrauchen;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×