Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Angelworkshops

Braid-List - Geflochtene Schnüre im Überblick

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

jetzt traue ich mich mal als "Neuer" selbst ein Thema zu eröffnen.

Ich bin seit Jahren auf der Suche nach DER perfekten geflochtenen Schnur. Ich habe viel getestet und viele Unterschiede festgestellt. Vielleicht könnten wir hier eine Liste mit den Stärken und Schwächen verschiedern Schnüre anlegen um auch anderen die Qual der Wahl zu erleichtern.

Hier mein Anfang: (verbessert mich gerne)

POWER PRO

Vorteile:
- weich
- dehnungsarm
- rundgeflochten
- abriebsfest
- verschiedene Farben erhältlich

Nachteile:
- relativ dick für den angemessenen Durchmesser
- saugt etwas Wasser

Preis-Leistung: gut

Ich bin gespannt auf eure Schnüre!

VG Tobi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Also Ich habe schon div; Schüre getestet
und bin jetz bei der TOURNAMENT 8 BRAID von Daiwa gebliben
Für mich persönlich eine Top schnur Halt bischen teuer aber sie spricht für sich.


-8-fache Flechtung
-Absolut rundgeflochten
-Oberflächenbeschichtung
-Sehr hohe Tragkraft
-Hohe Nassknotenfestigkeit
-Keine Dehnung

-ø[mm] Tragkr. [kg]
- 0.08 4.9 ( Egli, Forellen, Alet, Aesche)
- 0.10 6.6 ( Hescht, Zander)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    268
ich habe auch sehr viel getestet und fische nur noch mit der SpiderWire Red und der Fireline,obwohl die meisten die nicht gut finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chanderbutz    88
@ jon: interessant... warum sind die beiden schnüre denn deine favoriten? hast du mit den knalligen schnurfarben beispielsweise beim forellenangeln im bach keine negativen erfahrungen gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
miguelito    9
PowerPro & Toray SeaBass gefallen mir mir Abstand am Besten. Habe aber auch Spiderwire & Fireline daheim. Habe von allen Sorten 0.08, 0.12 und 0.15 im Einsatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Hola

Jap, entweder verwende ich die PowerPro oder die dem Mic empfohlene SpiderWire Stealth; habe die jetzt noch in Camou gekauft...
erster Einsatz in 2 Wochen am Po für die Camou...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    268
die sind mir noch nie gerissen und es gibt nur ganz selten Perücken beim Auswerfen. Die SpiderWire habe ich auch überall beim Meeresfischen,sehr dünn und hohe Tragkraft (ist wichtig,wenn man sehr tief fischt oder eben beim Poppern).Zudem stimmt für mich der Preis.

Am Bach fische ich zudem immer nur Mono, wobei nur die letzten 2m durchsichtig sind,der Rest ist gelb,damit ich sehe,wo die Schnur ist.

Ich bin der Überzeugung,dass die Fische jede Schnur sehen(egal,ob Geflochtene,Mono,Fluoro,farbig,neutral,dick,dünn usw.). Evtl. sollte man vielleicht nicht gerade bei einer kleinen Trockenfliege ein 0,40er Vorfach montieren,aber so eine grosse Rolle kann das ganze meiner Meinung nach nicht spielen,die Köderführung ist wichtiger.Ich fische meist viel dickere Schnüre als alle anderen,verliere aber nie Fische durch Schnurbruch.
  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Am allerliebsten fische ich mit der:
- Toray SeaBass, +sehr gut knotbar, +sehr geschmeidig, +8-fach, +gut sichtbar, - - Preis ;(
- Gigafish Powerline, +gut knotbar, +geschmeidig, +gut sichtbar, ++ gutes Preis- Leistungsverhältniss :D

Habe mir letzes Jahr folgende Schnur gekauft, aufgespuhlt und nach erstem gebrauch runter genommen:
- Daiwa Shinobi Braid Schnur Super PE

Mit der Schnur wurde ich nicht glücklich und konnte mich nicht anfreunden, färbt, ist "stabelig", Knoten halten nicht so gut wie bei den anderen beiden.....
Aber vorsicht ich bin Wiedereinsteiger, letztes Jahr war meine erste Saison nach 30 Jahren und meine ersten Erfahrungen mit geflochtenen Schnüren.
Ich kann aber bereits im Laden mit befingern sagen, ob die Schnur für MICH prinzipiell passt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die meisten meiner Rollen sind mit Power Pro oder mit Powerline von Gigafish bespult.
Neu teste ich gerade die Adrenaline PE von Savage Gear, kann aber noch nicht viel dazu sagen weil ich sie erst einmal gefischt habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat:
Neu teste ich gerade die Adrenaline PE von Savage Gear, kann aber noch nicht viel dazu sagen weil ich sie erst einmal gefischt habe.


Hey Ricci,

ich habe die Savage Gear das zweite Jahr dreauf und bin sehr zufrieden. Sie ist der Fireline sehr ähnlich von den Eigenschaften. Fusselt halt nach einiger Zeit etwas und die knallige Farbe lässt auch schnell nach. Ansonsten habe ich keine neg. Erfahrungen damit gemacht.

Was haltet ihr denn von der Tuff Line?

VG Tobi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chanderbutz    88
@ jon: danke für die ausführungen.

selber habe ich letztes jahr vor allem zwei schnüre gefischt:

berkley nanofil (auch wenn sie keine geflochtene ist) und climax monobraid (br8). beide schnüre sind geschmeidig, einigermassen gut zu knoten und problemlos in der praxis: perücken, drall und andere spässe kenne ich nicht. die gelbe climax bleicht etwas aus mit der zeit, die nano wird leicht fuslig. punkto tragkraft habe ich jedoch keine einbussen festgestellt.

sobald eine neubespulung meiner rollen fällig wird, teste ich mal den spinnenfaden. danke für den tipp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ganz klar und an erster Stelle die Power Pro ... ich fische die 0,13er und bin zufrieden... hatte schon mal vor zwei Jahren die Rote drauf die blich nach einiger Zeit etwas aus auch die Grüne die ich jetzt fische wird leicht gräulich aber stört mich nicht im geringsten.
An zweiter Stelle die Powerline von Giga Fish ...Stabiel wie keine andere was Reißfestigkeit angeht... ich habe da die 0,17er die ist etwas drahtig zum Anfang aber das lässt nach wenn sie öfter im Wasser war... auch die bleicht nun etwas aus nach zwei Jahren fischen, was aber ebenso wie bei der Power Pro kein negativer Faktor ist was das fischen angeht. Knoten halten mit beiden Schnüren gleichermaßen gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
waller1919    0
Ist natürlich Zielfischabhängig:
Nanofil - Whiplash Crystal Berkley
Ultacast Fluoro-Breid sinkend, Speiderwire
Leitner super Cat (Waller)
Power Pro "Super8 Slick" einfach gut :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    380
Bei den Geflochtenen halte ich die Spiderwire Stealth für eine ausgezeichnete Schnur (habe sie allerdings nur auf einer Rolle), die allerdings ihren Preis hat.

Für das schwerere Spinnfischen auf Lachs bin ich auch mit der Tuf Line XP in Kontakt gekommen und habe 2012 in Alaska zu einem vernünfigen Preis noch einen Vorrat angelegt:). Die Wurfeigenschaften sind gut und die Abnützung ist sehr gering.



Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
newray    71
Zitat:
Toray SeaBass

Klasse Schnur; nur ziemlich teuer :cursing:
Die Power Pro ist mir etwas zu steif. Fische auf ein paar Rollen die Fireline und bin eigentlich sehr zufrieden damit.
Desweiteren habe ich auch noch die Tournament 8 braid die ist auch Klasse !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ingo    39
Nach einigen Versuchen,von Power Pro über Gigaline, Daiwa 8 Braid, Fireline usw. bin ich jetzt bei der Stroft GTP R angelangt. Für mich was Durchmesser, Tragkraft und allgemeiner Eindruck anbelangt, das beste was ich bis jetzt auf meinen Rollen hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bachwobbler    69
Schon ne Weile her, dass hier über die geflochtenen Schnüre diskutiert wurde. Ich bin auf der Suche nach einer vernüftigen Schnur (darf auch was kosten). Bis jetzt hatte ich einfach eine Standard-Geflochtene auf der Rolle, welche mir der Fachhändler beim Kauf meiner Einsteiger-Combo draufgespult hatte. Weiss aber nicht mal welche Marke und welcher Durchmesser:whistling:, wird nichts wahnsinniges sein.

Habe deshalb zwei Fragen:

Durchmesser und Tragkraft?
Welche Tragkraft sollte min. gewählt werden für die Seeforellenfischerei vom Ufer?
Welche für die Bachforellenfischerei?

Erfahrungen
Kann jemand seine Erfahrungen und Zufriedenheit/bzw. Unzufreidenheit mit einer Daiwa Tournament kund tun?
Hat jemand schon Erfahrungen mit der relativ neuen MOMOI Jigline gemacht?
Das gleiche mit der Sufix Ice Fuse?

Petri und Gruss


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Beim Spinnfischen ist die Nano nur anfangs eine tolle Schnur... schon nach recht kurzer Zeit kommt der Nachteil an dieser Schnur zum vorschein, Sie franst aus wie jede Berkley Schnur....sie wird brüchig und man schneidet viele Meter davon weg.
Ich fische nur noch die Power Pro von Shimano die hält was sie verspricht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gumpenkoenig    1'006
@Bachwobbler:
Ich fische nach einer Odyssee durch die Welt der Schnüre nun mit einer 0.14er Touch8Braid von climax. Und das sowohl auf Forellen wie auch auf Hecht und Zander. Nur bei sehr schweren Wobblern und Gummis ab 70g (bis 150g) wechsle ich auf eine 5000er Rolle mit einer 0.21er MiG (climax) oder bei starkem Frost auf eine 0.40er Trilene Maxx.
Die Nanofil hatte ich für die Bachfischerei in 0.15 das halbe Jahr im Einsatz, aber sie raut wirklich schnell auf. Ein 2m-FC-Vorfach hilft ein Stück weit den Verschleiss zu beschränken, aber mit den vielen Hindernissen im Bach war mir diese Schnur immer etwas unsympatisch. Ich hatte nie ein Problem mit der Schnur, sie hat mir excellente Dienste geleistet, ich hab damit ne 63er Bafo in einem kleinen Bach ausgedrillt. Andererseits gibts keine Schnur mit der man so weit werfen kann. Und da man bei der Seefo-Fischerei ja normalerweise keinen Grundkontakt und wenig Hindernisse hat, ist die Nanofil schon eine Überlegung wert. Vielleicht sind die 15m, die man weiter wirft als andere, der Weg zum Erfolg...? Unter 0.15 würde ich aber nicht gehen, die reisst einfach zu schnell und die Knoten halten schlecht. Und die 0.15 bei der Nanofil ist nicht zu vergleichen mit ner 0.15 bei anderen Schnüren, die ist wirklich extrem dünn!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ich habe fast alles getestet was erhältlich ist, in qualitativ oberer Liga.
Verwende sehr zufrieden bei Geflecht:

Jigging und spinning klasse 0.08 - 0.20: Zecks von Zenaq
Klasse 0.30: ygk jigman wx8

Relax, für die schnüre spielt geld keine rolle ;)

Gibt ev. noch schnüre auf dem markt wo ich noch nix davon gehört habe?!
wer hat noch "japaner" ?

By the way, "berkley" kämpft sich zutode, da ihr nano-gaga den bach runter geht!
Naja, zahle mal die entwicklung und realisierung einer komplett neuen verfahrenstechnik.

Gruss fipu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ich verwende am liebsten die Toray SeaBass

An der Thuner Fischerbörse hatte ich zum ersten mal Kontakt mit der "Varivas Super Trout Advance MAX PE"
http://www.mickeys-tackle.ch/shop/43-lines/64-braided/3106-super-trout-advance-max-pe.html

Wobei ich die nur befingert habe.....gefällt mir nicht gleich wie die Toray.
@fipu, hast du dir auch angesehen? Hat jemand Erfahrung mit dieser Geflochtenen.

Ebenfalls am testen bin ich diese hier http://www.daiwa-cormoran.info/dw/de/produkte_1/schn%C3%BCre/tournament_8_braid_1/5,1,74,75,1,1__products-model.htm?ovs_prdrows2=10 an der Eglirute. War praktisch nie am Stachelritter jagen und kann noch nicht viel sagen ausser dass die auch weiiiiit fliegt :squint:

(Daiwa Link korrigiert)



Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hey Pesche,

Die Varivas hat Lorenzo momentan im Test. Die Schnur überzeugte mich durchaus ebenfalls! Meine Frage war soeben, ob die schnur es mit der zecks aufnimmt? Ich warte nur noch das Lorenzo mir mal eine schenkt! ;)

Die toray hatte ich früher auch in Gebrauch. Ganz gute line, doch wenn ich die Entscheidung zwischen zecks und varivas habe, wird die zecks genommen!

Die tournament 8-braid finde ich nicht so toll...ist mir des öfteren unterschnitten und hat diese fiese Laue etwas flach zu werden.

Gruss Fipu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bachwobbler    69
@Pesche: Die Goldene Japaner-Schnur sieht echt edel aus, die wird die Fische wohl sogar anziehen:D...

Vielen Dank für die Antworten und das Teilen eurer Erfahrungen. Habe heute morgen im Fishspirit eine Daiwa Tournament 0,10mm zu einem fairen Preis erworben. Kommt auf die Bachforellenrute und bin auf die ersten Würfe im Frühling gespannt.

Was auf die andere Rute für die Seeforellen-Attacke kommt weiss ich noch net, hab ja auch noch ein bisschen Zeit.

Petri und Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×