Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Caspar

Herbstbarsche

Empfohlene Beiträge

Caspar    1
Hallo zusammen für meine definitive Vorstellung, habe ich euch ein Bericht von meinen paar grössten Barschen diesen Herbst.
In den Monaten September, Oktober und November ging ich viel ans Wasser trotz Kälte und Nässe, doch dies wurde belohnt.
Zu den Fängen:
An einem Samstagmorgen ging ich fischen. Mit voller Motivation ging ich diesen Samstagmorgen an den Bürkliplatz. Als ich ankam sah ich viele Fischer und die Stimmung am See war schön, denn es hatte viel Nebel und es tröpfelte leicht. Nachdem machte ich meine Montagen bereit. Es hatte viele kleine Weissfische die nervös rumschwammen. Deswegen fischte ich mit einem Twitchbait von Illex, genauer gesagt einem Squirrel 61. Mein Rute bestand aus einer Hr Evolution und einer kleiner Stationerrolle. Ich warf aus twitche meinen Wobbler mit gutem Gefühl, jedoch biss nichts ausser ein paar kleinen Barschen. Zum Glück war ich dann schon mal entschneidert. 2 Stunden vergingen so, immer nur kleine Barsche. Doch kurz vor neun Uhr, kam das erste Schiff und die Barsche fingen an zu beissen. Doch immer kurz vor dem ich den Köder fertig getwicht habe drehten sie wieder ab, ich war nervös, denn keiner dieser Barsche war unter 35cm. Ich dachte wenn die so agressiv drauf sind drehe ich denn Köder einfach und auf einmal schwammen mir rund 10 fette Barsche dem Köder im Kreise nach..... biss einer biss und der hatte schöne 37cm.https://haken.ch/archuploads/img28782_9595.jpgDanach wurde das Angeln für diesen Tag beendet, denn am Bürkliplatz gelten strenge Vorschriften.....
In den nächsten Wochen fing ich noch zwei stattliche Stachelritter die immer 33 und 34 cm massen.https://haken.ch/archuploads/img28782_9599.jpg
Und sonst hatte ich noch meinen ersten Hecht gefangen auf einen Shad Impact von Keitech 3" von Keitech am Straight Jighead.
Leider habe ich diesen Hecht nicht auf Bild, den nur mein Kollege hat ein Foto von ihm, doch diesen liess ich wieder schwimmen. Er hatte ca. 50cm. am Vortag hatte ich einen fetten Hecht verloren und ein paar Hechtbisse ebenfalls in Männedorf. Mit den Eglis liefs gut, in 2 Stunden drei Kilo und Durchschnitt 25cm.https://haken.ch/archuploads/img28782_9596.jpg Und sonst noch ein paar 30iger Egli auf Finesse Rig in den letzen zwei Wochen und Monaten.https://haken.ch/archuploads/img28782_9593.jpghttps://haken.ch/archuploads/img28782_9592.jpghttps://haken.ch/archuploads/img28782_9594.jpghttps://haken.ch/archuploads/img28782_9597.jpghttps://haken.ch/archuploads/img28782_9598.jpg Mein 40 cm Egli darf ich natürlich nicht vergessen, der hatte in Meilen auf einen Shad Impact voll gebissen.https://haken.ch/archuploads/img28782_9600.jpgViel Spass auch beim Ausprobieren dieser Hot Spots
Tight lines Caspar
  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    387
Hi Caspar
Da komme ich aus dem Staunen nicht mehr heraus! Ein toller detaillierter Bericht von deiner mehr als nur erfolgreichen Fischerei am Zürichsee:cool::D

Mir diesem ausgezeichnet verfassten und schön bebilderten Beitrag hast du in Bezug auf die Qualität die Messlatte für uns alle sehr hoch gesetzt.

Einfach ein super Einstand von dir im Forum:D. Freue mich auf deine zukünftigen Beiträge und den Meinungsaustausch hier.

Weiterhin ein ganz dickes Petri
Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Super Caspar du hasts ja echt drauf :-) der Zürichsee scheint ein Barsch-Eldorado zu sein, davon kann ich im Thunersee nur träumen :squint:

Gruss und petri
Nicola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flintfish    9
Hallo Caspar

Da hast Du ja kräftig zugeschlagen - dickes Petri.
Der Bericht ist sehr gut, von den Bildern ganz zu schweigen - gratuliere. Wie Martin schon aufgeführt hat - ein toller Einstand in diesem Forum.

Wünsche Dir und Yannik weiterhin viel Erfolg - braucht ihr ja, um weitere so tolle Berichte hier reinzustellen :squint:

Gruss Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    387
Hi Caspar

Am vergangenen Sonntag war ich auch wieder mal am Zürichsee, aber nur noch auf Besichtigungstour (ohne Ausrüstung) und die Situation scheint sich völlig verändert zu haben. Auf den Stegen wo im Oktober noch über 10 Fischer herumlümmelten, war kein einziger Fischer mehr anzutreffen;(.

Die Weissfischschwärme und auch die Räuber sind vermutlich schon ziemlich "abgetaucht" und das Wasser ist unterdessen (wie immer im Spätherst) ziemlich trüb.

Daher meine Frage: Erreichst du die Egli (Barsche) und die Hechte noch und falls ja mit welchen Methoden?

Bin gespannt auf deine Meinung.



Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Was Martin gefragt hat würde mich auch interessieren :whistling: Wenn bei euch die Barsche noch beissen muss ich wohl mal nach Zürich kommen :D Nene aber ich vermisse hier wirklich langsam die Action, bei uns gibts nur noch langweiliges Äschenfischen ;( Ehrlich ich kann nicht mehr ständig nem blöden Zapfen zusehen bis er endlich untertaucht, ich muss endlich wieder nen Wobbler werfen :|

Gruss Nicola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Nein Sascha was das betrifft bin ich schon ziemlich eifersüchtig auf euch Deutschen :D Kanäle, Teiche, Wehre... haben wir alles nicht :-( nur einen saukalten Vorgebirgssee mit kleinwüchsigen Räubern, die nur zur wärmsten Zeit in Ufernähe sind. Aber ja ich würd trotzdem nicht mit deinem Raubfischparadies tauschen wollen denn wir haben dafur genug von dem was mir wichtiger ist: Viele Berge mit genügend Bächen und Bergseen und traumhaften Salmoniden drin :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Nu ein wenig Neid kommt bei mir ja schon auf wenn ich eure Landschaft so sehe... doch würde ich wenn nur für einen außerordentlichen Urlaubstrip meinen Gewässern den Rücken kehren... da sind mir meine Zander, Hechte, Barsche, Döbel, Rapfen, Schleien, Raub-Brassen, ja und beim Feedern sogar die Giebel, Karpfen und Aale viel zu sehr ans Herz gewachsen :D:D:D
Ne ne ich bleibe hier denn hier ist das fischen einfach günstiger... wer kann schon für 100€ in einem ganzen Bundesland fischen und das im Jahr, manch einer zahlt das doppelte für ein Revier :D der deutsche Osten hat auch sein gutes:whistling::D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
@sascha: dann sind wir uns ja einig :D

Aber eben, bleiben wir beim Thema ;)... Beissen die Barsche im Zürisee noch?

Gruss Nicola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    277
Petri Caspar!
Die Freude über die Fische ist dir wirklich ins Gesicht geschrieben!

Ja, in Zürich beissen sie noch, momentan werden sie vor allem mit dem T-oder C-Rig in der Tiefe gefangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Grosses Kino, Petri Caspar!

Ja die Freude und Schlitzohrigkeit ist dir wirklich in Gesicht geschrieben.
Echt cooler Bericht den Du hier eingestellt hast. Du scheinst ja ein richtiger Egli-Schreck zu sein :D
Ich zumindest hatte diese Saison nie so einen Egli-Lauf an meinen Gewässern.

Danke fürs Teilhaben an deinen genialen Erfolgen.

Gruess u Petri
Pesche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×