Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
elanooo

Trüschenpirsch am Walensee

Empfohlene Beiträge

elanooo    36
es wurde gegen 00:00 Uhr als mein Kollege und ich am See ankamen...früher konnten wir leider nicht an den See, obwohl ich wusste, dass es zwischen 20:00-22:00 meiner Erfahrung nach am besten ist...naja egal, trotzdem wehte der Wind nicht und der Himmel war wolkenlos...angekommen, die Ruten bestückt und ausgeworfen...hatten wir den 1. Biss nach geschätzten 3 Minuten...in letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass die Trüschen sehr vorsichtig beissen...und man es gut einschätzen muss wann man anschlagen sollte...der erste Biss wurde leider verpasst....

naja egal 2 min später krachte es an 2 Ruten gleichzeitig...und schon hatten wir 2 schöne über 30cm gefangen...danach hatten wir wieder 2-3 Fehlbisse...und dann kam eine fast zuuu lange Bisspause für Trüschen..ca 3h hatten wir keinen Biss mehr...dann kam wieder eine kleine Beissphase...wieder viele Fehlbisse und 2 gefangene...

nach ca. 1h erneuter Beisspause...ging es richtig los...es war mittlerweile ca 06:00 Uhr...in 5-10 min. Takt hatten wir Bisse...wieder zu viele Fehlbisse aber von 6-7 haben wir auf jeden Fall den Rest noch gefangen...
was auch sehr lustig war...einige Male hatten wir einige Bisse und dachten...super...schon wieder verpasst...aber nach 15 min dachte ich wahrscheinlich ist der Wurm weg...beim Anschlagen...siehe da...der Fisch hing schon seit 15min...aber machte keine Bewegung...

Die Grösse der Fische war auch ok...23-37cm....mein Ziel ist es die 50cm Marke zu knacken (PB 48cm)...mal schauen ob mir das dieses Jahr noch gelingt...

Fazit: es war sehr schön wieder mal die Kulisse vom Walensee zu geniessen, kalt war es auch nicht...die Fische waren mehr oder weniger in beisslaune und auf dem Zuhause weg bin ich beim Fahren am Steuer nicht eingeschlafen, obwohl 24h ohne Schlaf :P

dem nächsten Trip ist also nichts mehr im Weg...

falls du auch mal Lust hast mit zukommen...meld dich bei mir :D

Tibet

https://haken.ch/archuploads/img26232_8863.jpghttps://haken.ch/archuploads/img26232_8864.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
newray    71
Petri zur Trüschenstrecke !

Hab das auch schon öfter erlebt, dass die Trüschen mit dem Wurm auf dem Platz liegen bleiben. Am besten bei jedem Zupfer kurz Kontakt aufnehmen und "fühlen":cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fisherofmen    0
Grosses Petri zu den schönen Trüschen.
Das steht bei mir auch noch auf dem Programm...aber erst, wenn ich nicht mehr mit dem Kajak auf den See kann.
Dann melde ich mich bei dir.
Gruss
fisherofmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flintfish    9
Hallo Tibet
Petri zu den Trüschen und danke für Bericht und Fotos. Ich habe schon mal mit Martin (Forelle 1958) betreffend gemeinsamem Trüschenfischen am Walensee kommuniziert. Vielleicht ergibt es sich ja, in einer 'grösseren Runde' etwas zu organisieren.
Gruss Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    378
Bei uns lief die Sache am Samstag in eine ziemlich andere Richtung. Wie gewohnt trudelten wir schon gegen 16 Uhr bei prächtigem Wetter und warmen Temperarturen an unserem "Lieblingsplatz" ein und waren etwas überrascht vom sehr hohen Wasserstand, welcher dort unsere Bewegungsfreiheit (werfen mit langen Feederruten), massiv erschwerte. Treibholz für ein fettes Feuer war im Gegensatz zum Vorjahr auch kaum vorhanden;(.

Die Stimmungen am See waren aber prächtig. Also warfen wir (so gut es ging) unsere Wurmmontagen auf Grund.
https://haken.ch/archuploads/img26275_8871.jpghttps://haken.ch/archuploads/img26275_8870.jpghttps://haken.ch/archuploads/img26275_8869.jpg
Schon vor der Dämmerung, d.h. vor 18 Uhr kam Bewegung in die erste Rute meines Kollegen und kurz darauf war die erste Trüsche von 34cm im Trockenen, keine zehn Minuten später konnte er mit der zweiten Rute (im Gegensatz zu mir hat er ein Patent) die zweite mit 38cm auch in anständiger Portionengrösse landen. Fast gleichzeitig fing sind Junior mit den beiden Ruten zwei Kleintrüschen (leider; an denen ist wirklich nichts dran).
https://haken.ch/archuploads/img26275_8872.jpg
Dann ging einfach gar nichts mehr, Stunde um Stunde verstrichen und wir überbrückten diese Zeit (wie gewohnt) mit Grillieren und Geplapper, dabei leistete uns noch eine kleine Elritze vor uns fast den ganzen Abend Gesellschaft (sie fühlte sich bei uns wohl sicher:)).
https://haken.ch/archuploads/img26275_8873.jpg
So gegen 23 Uhr beschloss ich wieder Mal meine Köder zu kontrollieren. Kaum bei der Rute angelangt meldete sich der Bissanzeiger. Zuerst dachte ich, dass ich die Rute wohl berührt habe und da ich keine Bewegung auf der Spitze sah, hängte ich die Schnur wieder ein. Diese löste sich doch sofort wieder und ich beschloss die Montage einzuziehen und konnte am anderen Ende auch noch eine 38er begrüssen.
https://haken.ch/archuploads/img26275_8874.jpg
Kaum war der Fisch vesorgt und die neuen Würmer aufgezogen warf ich wieder aus, blieb aufgrund der sehr bescheidenen Wurfmöglichkeiten bei Dunkelheit leicht an einem Ast hinter mir hängen. Die Montage landete wohl keine zwanzig Meter weit im See. Das bedeutete schnell wieder einziehen, aber da blieb ich an der steilen Kante etwa 6 Meter vor mir hängen und gleichzeitig knallte es; Rutenbruch!!;(.
https://haken.ch/archuploads/img26275_8875.jpg
Da ich an dieser Stelle, die bei "normalem" Wasserstand problemlos zu befischen ist, zuvor schon drei Montagen abgerissen hatte und die Aktivitäten in der Nacht recht bescheiden waren, verzichtete ich darauf die Ersatzrute zu montieren. Während der nächsten Stunde konnte mein Kollege noch eine kleinere Trüsche behändigen und Angesichts dieser relativen Beissflaute und dem prognostizierten Regen, beschlossen wir zusammenzupacken. Vielleicht wären wir auch besser länger geblieben;(

Auch wenn sich die Trüschen an unserer Stelle in der Nacht noch nicht so richtig in Beisslaune zeigten, bald werde ich wieder dort sein. Falls wir etwas gemeinsam machen, bin ich natürlich sofort dabei:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jänu    16
Gratulation zu euren auftackt Trüschen...
Wenn es mir zeitlich passt, würde ich auch gerne mitkommen.
Mal einen neuen See beangeln, hat immer seinen Reiz, sonst bin ich am Vierwaldstättersee auf "Tiger" jagd...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Aber Hallo...
Petri und mein Beileid....
aber ja, die Tiger... mal kucken...
vielleicht hängen wir uns mal bei Dir an Martin,...
können das ja sicherlich irgendwie verbinden...
wäre ne feine Sache...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WASABI    828
Also am Walensee war ich auch noch nicht Trüschen Fischen :D

wäre sicher ein coole Sache so brätle und plaudern bis tief in die Nacht :cool:

Wäre also auch dabei :D

Ein Brienzersee treffen wäre auch ne Variante, nur sind die Tigerli dort nicht so gross...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Petri zu den Trüschen.
Wäre auch gerne mal irgend bei einer Trüschenjagt mit dabei, habe es noch nie auf diese Tiger versucht.
Bin ein Trüschen Noob ;)

Gruss und Petri
Pesche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flintfish    9
Hallo Martin
Petri zu den Trüschen und vielen Dank für den Bericht und Fotos, schöne Aufnahmen. Das letzte Foto freut natürlich nur die Fischereiartikel-Händler :(

@all - ich habe auch keinerlei Erfahrung betreffend Trüschen-Fischen. Auf dem Netz sind diverse Infos und Tipps erhältlich aber ich glaube es wäre schon toll, wenn wir einen erfahrenen Kollegen fänden, der uns in dieses Thema einführt. Ich kenne mich auch am Walensee betreffend möglich Plätzen nicht aus - wäre doch ein wichtiger Punkt :squint:

Wer von den Trüschen-Profis würde sich den Interessierten als Guide zur Verfügung stellen - je nach Wohnort mit mir fahren und Verpflegung und Getränke wird natürlich auch übernommen.

Petri und Gruss
Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
elanooo    36
hey Leute, werde voraussichtlich am Samstag mein Glück nochmals probieren...wer also auch kommen will, ist sicherlich willkommen...wohne im Kt. Zürich (nähe Bülach) muss noch schauen ob ich das Auto meiner Mutter kriege :D aber wenn dann bin ich sicherlich am See...bin zwar kein Profi, aber kenne mich gut aus und hatte noch nie einen Schneider....auf eine Überraschung ist natürlich auch immer zu hoffen :D

https://haken.ch/archuploads/img26303_8882.jpghttps://haken.ch/archuploads/img26303_8880.jpghttps://haken.ch/archuploads/img26303_8879.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Also der Walensee oder Zürisee sind mir etwas weit weg zum Fischen ;)
Bin da eher an lokalen (Bernbiet) Guiding's interessiert :cool:

Gruss und Petri
Pesche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Den Bielersee kenne ich nur zum Hechtlen aber im Brienzer hats bestimmt Trüschen bei der Lütschinen- oder Aareeinmündung , bloss sind sie kleiner als die Walenseeleoparden :whistling: Am Samstag haben wir übrigens im Thunersee vor der Kandereinmündung ein erfolgloses Trüschenfischen gehabt. :pinch:

Gruss Nicola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jänu    16
Trüschen allgemein findet man grob gesagt eigentlich an allen Seestellen, die ein schnell, tief abfallendes Ufer haben, es darf auch mal 60 oder mehr Meter runter gehen. Wenn dann noch ein Bach an der Stelle einfliesst, hat man einen Hot-Spot...
Oft schwimmen sie bei der Futtersuche auch direkt der Kante zwischen abfallendem Ufer und Seegrund entlang...
Fangen kann man sie eigentlich mit allem, was irgendwie "essbar" ist, Würmer, Fischstücken, Leber, Crevetten,..., haben sogar schon mit Kochschicken gefangen, als uns die Würmer ausgingen, wobei ich persönlich die Erfahrung gemacht habe, dass Tauwurm der Topköder ist. Das ganze liegt wohl daran, dass in der Tiefe das Futterangebot eher sehr bescheiden ist und man fressen muss, was da ist...
Kleiner Tip, wenn ihr weiter als 50m Meter runter wollt, benutzt geflochtene, sonst ist die Bisserkennung fast unmöglich, besonders bei Wind und Regen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fisherofmen    0
@Hecht80
Geflochtene aber nur so lange die Temperaturen nicht unter den Gefrierpunkt fallen...
Hatte mal aus Versehen eine Geflochtene drauf. Das Wasser zwischen den Fasern ist eingefroren...der Rest könnt ihr euch denken...
Oder hast du andere Erfahrungen gemacht?
fisherofmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flintfish    9
Hallo Tibet
Wenn Du am nächsten Samstag an den Walensee möchtest, dann können wir schon etwas abmachen. Ich wohne nur ca. 20 km von Bülach entfernt und könnte Dich auch abholen. Ich würde meinen Sohn (12 Jahre) auch mitnehmen.

Schick mir doch einfach eine PN, wenn Du Interesse hast.

Petri und Gruss
Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jänu    16
@fisherofmen Wenn es zu tief runter geht, gebe ich dir Recht, heute lass ich es bei diesen Temperaturen auch sein. Früher fischten wir auch im Hochwinter bei minus 10C° und tiefer aber an den Stellen, die ich beangle ist es irgendwie so, dass man die
Grossen (ab 35cm) nur im Frühwinter resp. im Frühling fängt und von Dezember bis Ende Januar eher Trüschen von 15-25cm (fragt mich jetzt aber bitte nicht wieso), dann lass ich es bleiben (Jungfischschutz und es ist dann wirklich auch nichts dran) und da wir auf 40m und tiefer fischen, ist mit zurücksetzen nichts mehr...
Ich würde mal sagen, dass bei Windstille die Grenze bei -5°C liegt, wenn man zügig einholt und dann schaut, dass die Montage gleich wieder ins Wasser kommt. Bedingung ist natürlich auch, dass die Schnurr einigermassen eng geflochten ist...
Sonst gibts noch die Möglichkeit eines Feuers und Ersatzruten mitnehmen, dann können sie zwischendurch trocknen, beziehungsweise auftauen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jänu    16
Ja, Vierwaldstättersee...
Gibt da einige gute Stellen um den ganzen See, wobei ja jeder seinen Hot-Spot hat... ;-)
Nehm auch gerne mal jemanden mit, ist halt ein Stück zu fahren.
Weiss aber nicht, wie es momentan aussieht, war diesen Herbst noch nicht da...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raketo    3
Bei einem Haken.ch-Treffen am Samstag am walensee wäre ich durchaus dabei. Wann würdet ihr starten?
Komme vom Bodensee mit dem Auto und kann noch jemand mitnehmen.

Gruss
Reto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flintfish    9
Hallo Reto
Die Wetteraussichten für Samstag sind ja eher bescheiden. Voraussichtlich entscheiden wir erst am Freitag. Wir werden Dich auf jeden Fall informieren.
Gruss Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×