Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
raketo

Kurzer Tag am Lämmernsee

Empfohlene Beiträge

raketo    3
Heute habe ich endlich mein lang gehegtes Vorhaben realisiert: Angeln im Lämmernsee. Hier ein kurzer Bericht dazu:

Der Lämmernsee liegt auf knapp 2300m ü. M. zwischen Wildstrubel und Gemmipass. Da Fipu jeglicher Bequemlichkeit eine Absage erteilt hat, habe ich mich heute vor Sonnenaufgang aus den Laken geschält und die 950 Höhenmeter von Leukerbad zum Gemmipass zu Fuss überwunden. Das Tagespatent konnte ich bequem am Abend zuvor an der Talstation der Gemmibahn für CHF 30 beziehen.

Das frühe Aufstehen wurde durch nette Begleitung belohnt:
https://haken.ch/archuploads/img23881_7787.jpg

Der ist für Ricci:


6:00 Uhr: Leukerbad schläft noch:
https://haken.ch/archuploads/img23881_7788.jpg

Die Gehzeit auf den Gemmipass wird mit zwei Stunden angegeben. Man kann es aber gut in weniger als 1,5 Stunden schaffen (inkl. Foto-Trink-Pause).
Vom Lämmern- und Wildstrubelgletscher fliesst das Schmelzwasser durch eine Hochebene in den Daubensee. Das Schmelzwasser ist trüb. Aber solange es nicht in den Lämmernsee fliesst, ist dieser recht klar. Ab etwa Anfang August setzt die Trübe im Lämmernsee ein (was einen ja nicht daran hindert, trotzdem Fische zu fangen, odr?:cool:). Die Hocheben entlang geht man zum Lämmernsee was etwa eine halbe Stunde dauert.
https://haken.ch/archuploads/img23881_7789.jpg

Der Lämmernsee liegt zwischen zwei Felsmassiven. Angeln lässt sich am besten rechts vom Steilufer aus.
https://haken.ch/archuploads/img23881_7790.jpg
Der See wird vom Fischerverein Leuk im Herbst per Hubschrauber mit Forellen besetzt. Diese ernähren sich vorwiegend von den Elritzen und was halt so auf der Wasseroberfläche landet.

Um 7:00 Uhr am See angekommen, völlig alleine hat man freie Platzwahl. Und die Forellen sind aktiv! Nach knapp 90 Minuten sind acht gelandet und der Angeltag ist somit vorbei. Die letzte davon ist mein erster Erfolg mit Wobbler :D.
https://haken.ch/archuploads/img23881_7791.jpg

Inwischen sind die ersten einheimischen Angler eingetroffen. Spannend, denen während dem Frühstück zuzusehen.
Anschliessend alles zurück über die Kiesebene in der die "Lämmerendalu" mäandert und immer neue Läufe sucht:
https://haken.ch/archuploads/img23881_7792.jpg
Leider haben sich die Gletscher (im Hintergrund sichtbar) in den vergangenen Jahren auch weit zurückgezogen.

Auf dem Rückweg bleibt Zeit für kurze Abstecher:
https://haken.ch/archuploads/img23881_7793.jpg

Der Bunker am Pass ist zu einem Tunnel für Touristen umgebaut:
https://haken.ch/archuploads/img23881_7794.jpg

Beim Abstieg kann man die Aussicht geniessen.
https://haken.ch/archuploads/img23881_7795.jpg
Die Touristen quälen sich mittlerweile in der Mittagshitze durch die Felswand :rolleyes:.

Wer sich Auf- und Abstieg sparen möchte, fährt mit der Gemmibahn. Sie wurde dieses Jahr komplett umgebaut und läuft bis auf drei Pannenstunden Anfang der Woche gut.
https://haken.ch/archuploads/img23881_7797.jpg
Wer trotz Bahnfahrt als erster am See sein möchte, übernachtet auf der Lämmerenhütte oder auf dem Gemmipass.

Gruss
Reto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
schöner bericht mit tollen bildern! womit filmst und fotografierst du?

...und natürlich ein grosses petri zu der regenbogenstrecke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raketo    3
Danke ! Ich arbeite mit einer Canon EOS600D mit Tamron SP 17-50mm f/2.8 für Weitwinkelaufnahmen und einem alten Teleobjektiv für Distanzaufnahmen. Auf dem Weitwinkelobjektiv verwende ich in den Bergen einen Polariasationsfilter. Zum Filmen natürlich alles andere als ideal da man während der Aufnahme nicht zoomen kann und die Kamera vor allem in der Wärme nicht gerne filmt. Aber für die Notfall geht's.
Die Panoramaaufnahmen sind mit Hugin http://hugin.sourceforge.net/ aus mehreren Bildern zusammengesetzt.

Gruss
Reto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raketo    3
Die Gemse ist ein junger Steinbock ;) Er stand erstaunlich tief und war nicht scheu. Um die Jahreszeit stehen sie normalerweise höher. Auf dem Weg, den er genommen hat, kommt später ein Tor. Es ist verriegelt wegen der Schafe. Links eine Wand, rechts ein Zaun. Mit ist schleierhaft, wie die Steinböcke dieses Tor überwinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raketo    3
Soweit ich weiss und gemäss Fischerverein Leuk nur Regenbogenforellen. Finde ich auch etwas schade. Früher sind auch andere Fische eingesetzt worden. Das Nahrungsangebot sollte ausreichend sein. Ich werde beim Fischerverein mal nachfragen, was der Grund für die Beschränkung auf Refos ist.

Gruss
Reto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für den tollen Bericht Raketo. :cool:
Zitat:
Links eine Wand, rechts ein Zaun. Mit ist schleierhaft, wie die Steinböcke dieses Tor überwinden.

Sie springen darüber, kriechen zwischen durch, oder sie umgehen es... ;) Steinböcke haben ordendlich Grip auch im Steilen, bzw sie haben eine Art natürliche Saugnäpfe am Sockel. Mir gefällt am Video besonders, wie sich das junge Tier zuerst versichert das ihr nichts übles im Sinn habt. Jup, und dann gehts weiter........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raketo    3
Kevin, gemäss Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere Wallis ist der See für Kanadier zu wenig tief. Vor zwei Jahren trat ein neuer Besatzplan in Kraft in dem das so hinterlegt ist. Seither werden keine kanadischen Seeforellen mehr besetzt. Vielleicht ändert sich das in Zukunft aber wieder. Mal sehen. Werde das sicher verfolgen.

Martin, das ist absolut verzeihlich. Im Jagdforum sähe ich das kritisch. Aber man kann ja nicht überall Experte sein ;)

Salute
Reto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raketo    3
Bin heute nachmal in die Höhe um ein Foto aus der Vogelperspektive zu machen. Gab zwar keine Trouts aber Steinböcke,
https://haken.ch/archuploads/img23996_7857.jpg
das Bild von oben,
https://haken.ch/archuploads/img23996_7856.jpg
und Richtung Rhonetal weitere nette Seen.
https://haken.ch/archuploads/img23996_7858.jpg
Über den Fischbestand ist leider nichts bekannt.

Wünsche allen ein ordentliches Feuerwerk heute Abend.

Gruss
Reto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    383
Hallo Reto

Das sind super Impressionen und war sicher auch eine wunderschöne schöne Tour:) (ich nehme allerdings Bergwanderungen in der Regel nur auf mich wenn am Ende ein See wartet oder ein paar Pilze zu finden sind:D)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×