Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
flyfi

Fliegenfischen Oberösterreich

Empfohlene Beiträge

flyfi    0
Hallo, ich war über Auffahrt wiedermal etwas Fliegenfischen und möchte euch die Impressionen natürlich nicht vorenthalten.
Am Mittwoch Abend fuhren wir los und hatten das Gefühl, dass wir so etwas den Stau umgehen können....
Dem war leider nicht so und aus unseren geplanten 5Stunden wurden halt deren 9 :rolleyes:
Aber es hat sich gelohnt, das Städtchen Schärding ist wunderschön....

https://haken.ch/archuploads/img21828_6938.jpg

Um 2Uhr im Hotel angekommen, legten wir uns noch kurz hin, um am nächsten Morgen fit fürs Fischen zu sein. Das Hotel lies keine Wünsche offen, alles war sehr sauber und die Zimmer sehr gross. Der Schlüssel war wie abgemacht bereitgelegt, da die Rezeption natürlich schon lange geschlossen war. Das Hotel (hotelforstinger.at) kann ich auf Jedenfall weiterempfehlen!

Am nächsten Morgen gingen wir dann gespannt ans Wasser in der Hoffnung, dass der Wasserstand ok ist und der Flusslauf den schönen Bilder aus dem Internet entsprach und..... wir wurden nicht entäuscht.

https://haken.ch/archuploads/img21828_6940.jpg

Am anfang fischen wir an der Antiesen mit Nymphe, da keine Fliegen auszumachen waren, und bereits nach par würfen hatte ich eine ca 45er Rainbow und dachte da bin ich wohl in einem riesen Puff gelandet... aber die nächsten Fische musste ich dann doch härter erarbeiten. Auf Nachfrage wurde mir dann auch bestätigt, dass nicht gross besetzt wird, da in diesen Gewässer keine Fische runtergehauen werden. Als ich keine einzige Forelle mit irgendwelchen optischen Mängeln fing, und auch Fische in allen Grössen gefangen wurden, wusste ich, dass ich an einem absolut intakten Gewässer am angeln war.

Am 2ten Tag gings dann an die Mülheimer Ache, wo ich auch absolute Traumfische mit der Trockenfliege fangen konnte...

https://haken.ch/archuploads/img21828_6939.jpg

Beim Frühstuck wurde uns gesagt es habe auch schöne Saiblinge in der Ache, aber die könne man um die Jahreszeit leider kaum fangen. Am Nachmittag sah ich dann an einer schönen tiefen Stelle Fische stehn und dachte das müssen doch Saiblinge sein... Ich montierte eine schwerere Nymphe und präsentierte sie dem Fisch, einige male und plötzlich sah ich wie er par cm nach Oben schwamm un den Mund öffnete, sofort Anschlag und der Fisch hing, also er das erste mal an die Oberfläche kan, wusste ich sofort, YES, es ist ein Saibling... Die Freude war riesig!

https://haken.ch/archuploads/img21828_6941.jpg

Später sah ich noch wie die Barben auf einer Fläche am Fressen waren, also schwere Nymphe ran und los gehts.....

https://haken.ch/archuploads/img21828_6942.jpg

Wir fingen einige solcher Fische, jedoch hauptsächlich mit der Nymphe, da die gewünschte Fliegenschlüpfe ausblieben oden nur sehr kurz anhielten, umsomehr freute man sich über einen Fang auf dit "Trockene"

Nach 3Tagen giengen wir dann hochzufrieden wieder Richtung Schweiz, aber ich war bestimmt nicht das letzte mal in Oberösterreich angeln....

Gruss Stefan



Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Teranos    0
Toller Bericht! Freue mich auch schon auf meine ersten Fliegenfischer Ausflüge :D Finde es aber ein wenig Schade das die Bilder so klein sind. Ist dir da ein Fehler unterlaufen? Vermute mal nicht das du die Bilder absichtlich im Briefmarken Format gepostet hast oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    375
Toller Bericht und tolle Fische .... ! Barbe an der Fliegenrute, das muss einfach Spass pur sein! Danke fürs Posten und dickes Petri!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    378
Noch so ein toller Beitrag mit wunderschönen Forellen, Saiblingen und Barben:cool:

Wenn ein Fario-Jäger noch ein wenig Inspiration für Ausflüge ins mehr oder weniger nahe Ausland (je nach Verkehrssituation;() benötigt, ist er hier genau im richtigen Thema!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
Forstingers Wirtshaus .... so hiess es zumindest früher als dem alten Forstinger und Mostdipf Preisträger sein Sohn der Willy die Hotel Strecken Antiesen, Osternach, Pram, Inzinger Bibergang, Mühlheimer Ache und div. Teiche zu bewirtschaften begonnen hat.
Doch ganz speziell war damals die Schlosspension des Grafen Arco in St. Martin die wahlweise als Alternative zum Wirtshaus als "Unterkunft" zur Verfügung stand. Die Antiesen ist direkt durchs Grundstück geflossen .... einfach traumhaft das Innviertel im Mai oder September.

Damals Ende 80iger Jahre kostete das Ferienpaket Halbpension (à la carte) und Fischen ...... Sfr. 50.00. Und in der Osternach, in einer tief in den Prallhang eingrabenen Kurve, habe ich dann auch meinen ersten Huchen gefangen auf einen Koppenstreamer am 0.22iger Vorfach.

Danke für Deinen Bericht der für mich Anstoss war mich zu freudig zurückzuerinnern! Damals war das Fliegenfischer Österreich noch etwas ursprünglicher als heute und die dortigen Forstdienste noch nicht so habgierig wie heute.

Tight-lines
Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Herrliche Fische, ein dickes Petri!

Besonders die Saiblinge habens mir angetan. Ich muss schauen, dass ich, wenn nicht mehr in dieser Saison, dann doch wenigstens in der nächsten, so einen Fisch ans Band kriege. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×