Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
esko

pachtgewässer im kanton bern

Empfohlene Beiträge

esko    0
hey zusammen :)
ich bin gerade dabei mich für ein pachtgewässer im katon bern zu bewerben. es ist ein netter kleiner bach, der in meiner nähe fliesst.
nun steht auf dem formular zum bewerben, dass man einen angemessenen preisvorschlag (preis für ein jahr) machen soll!!?
jetzt stellt sich für mich nur die frage was denn ein angemessener preis ist!?
kennt sich einer von euch mit pachtgewässern im kanton bern aus oder pachtet vieleicht selber eins?
ich wäre froh um ein paar antworten, damit ich auch einen vernünftigen preis einsetzen kann und das ding auch kriege :P ;)

gruss jöshu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jänu    17
Ich würde das Amt für Jagd- und Fischerei anrufen...
Ich denke, die können dir sicher weiter helfen...

Erfahrung habe ich nur mit Preisen im Kt. Luzern und ich kann dir sagen, dass da sehr hohe Differenzen bestehen, je nach Grösse des Reviers, Fischbestand und Nachfrage...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
romawe    0
Hast du dir das gut überlegt? Pachten eines Gewässers heisst ja nicht nur das Angelrecht zu erwerben, sondern auch die Pflichten... Hegen und Pflegen, Fischbesatz nach Vorgabe etc....
Würde mich in deinem Fall noch einmal ganz gut informieren was alles mit einer Pacht zusammen hängt und welche Kosten sonst noch auf dich zukommen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diablo    25
Hallo esko

Sind die Gewässer schon ausgeschrieben? Dachte die kommen erst ab Juni.

Hier mein Wissen über einen Pachtbach (habe selbst keinen):

- Du bietest den Betrag, den dir das jeweilige Geässer wert ist. Wenn du den Fischereiaufseher oder den alten Pächter nicht wirklich gut kennst, wird dir wohl niemand sagen wieviel du Bieten sollst/musst. Das ist die Schwierigkeit!
- Du hast einen jährlichen Pflichteinsatz an Sömmerlingen, den du in der Regel separat zur Pacht dem Kanton abkaufen musst.
- Hege und Pflege: Hast du eigentlich nichts damit zu tun. Laut meinen Informationen, darfst du selbst keine Veränderungen am Gewässer vornehmen (z.B. Uferbewuchs zurück schneiden). Dem Kanton geht es darum, dass eine gesunde Fischerei im Gewässer betrieben wird, Schwarzfischer auf Abstand gehalten werden und der Kanton eine Person hat, die im Falle einer Gewässerverschmutzung das so rasch als möglich auch feststellt.

Hoffe konnte dir ein wenig helfen und dass du ein schönes Gewässer ergatterst.

Gruss

Diablo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
esko    0
@tinu: ja habe mir das gut überlegt. mir ist klar, dass auch hege und pflege dazugehört. mich interessiert ja nicht nur der fang. mich würde eben gerade dieser teil auch interessieren! und wegen dem geld muss ich mich nicht sorgen, da mein grossvater das bächlein bezahlt.

@diablo: danke für die infos. ich habe mir eben auch gedacht, dass kein aufseher einem einfach so sagt wieviel ca. zu bieten ist. genau das wollen sie ja, damit möglichst hohe gebote eintrudeln. ja ist so ausgeschrieben werden sie erst im juni aber mein grossvater hatte es schon 2 pachtperioden. damals hat er 500.- im jahr bezahlt. dann bot ein anderer wohl mehr. jetzt will er es zurück. deshalb weiss ich wann die pacht abläuft.

@michael: ein paar tausend sind wohl doch etwas viel. wie bereits gesagt bis vor 6 jahren gehörte es meinem grossvater. er hat es für 500.- im jahr gepachtet!

danke schon mal für die antworten!!

gruss jöshu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Teranos    0
Handelt es sich bei dem Bach um einen Aufzuchtsbach (also ziemlich klein) oder gedenkst du dort auch aktiv zu Angeln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
esko    0
@diablo: ist ja supi ;)

@tenaros: ich gedenke in dem bach zu angeln. es wird auch im moment darin geangelt. er ist aber trotzdem recht klein!

gruss jöshu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnaetzer    0

Für 500Franken würde ich nie und nimmer einen kleinen Bach pachten.Ich hatte die letzten 6Jahre 2Bäche und habe nicht soviel bezahlt.Der eine war sehr gut besetzt,der andere aber ausgefischt.Leider weis man das nicht vorher,aber den Plausch und die Freude hatte ich trotzdem.Ein Fleischfischer bin ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×