Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Teranos

Strom / Kraftwerke usw.

Empfohlene Beiträge

Teranos    0
Nach dem Zunami in Japan fand (zumindest an der Oberfläche) ein gewisses umdenken statt. Endlich wird den Regierungen dieser Welt bewusst wie gefährlich Atomkraftwerke und das drum herum eigentlich sind..(Obwohl ich mir nicht sicher bin ob das mehr Schein als Sein ist..) Aus meiner Sicht ist das ganze sowieso nichts anderes als eine "gepimte Dampfmaschine".

Da der Bund nun vermehrt auf Wasserkaftwerke setzen will, diese jedoch unsere geliebten Gewässer ziemlich zusetzen, müssen Alternativen her.

Bin selber gelernter Automatiker und Interessiere mich sehr für diese Thematik. Hab hier etwas gefunden was ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

http://www.gwwk.ch/aa_httpdocs_2/

Das ganze nennt sich Wasserwirbelkraftwerk und ich bin regelrecht begeistert davon :)

Zitat:
Die innovative Technologie eines Wasserwirbelkraftwerks stellt für Fische keine Gefahr dar. Sie können das Kleinkraftwerk sowohl stromaufwärts als auch stromabwärts gefahrlos passieren. Ausserdem findet eine Belüftung des Wassers statt, womit die Selbstreinigung des Wassers durch Mikroorganismen gefördert wird. Durch die Verwirbelung des Wassers nimmt die Sauerstoffkonzentration im Wasser zu. Dies hat positive Auswirkungen auf die Gewässerökologie.


Warum wird das ganze nicht gefördert? Es werden doch Millionen von Franken in Fischtreppen usw investiert. Die Resultate kennen wir jedoch alle.. Existiert auch hier wirklich eine so grosse finanz Lobby, welche solche technologien nicht fördern will?

Passt sowas überhaupt hier ins Forum? :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
romawe    0
Und ob das hier ins Forum passt!!

Ich finde die Idee genial! Sicher ist die Rentabilität weniger hoch als andere Kraftwerke; durch die schonende Ausbeutung der Energiequelle jedoch bestimmt vertretbar!

Ich kann mir gut vorstellen, dass solche Kraftwerke grössere Akzeptanz bei Bevölkerung und Interessengruppen finden könnten.

Sehr interessantes Thema!!

Gruss Tinu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
ja passt
früher haben die kinder in japan gelacht heute strahlen sie !
sieht interessant aus dieses wasserwibelkraftwerk doch wie viele benötigt man davon um ein akw zu ersetzen ?
wieder die gewässer zubauen und noch mehr in die natur eingreifen ich weiss nicht ob wir nicht besser die sonnenkraft nutzen sollten da wir genügend hausdächer besitzen um solarpanels zu montieren ! doch selbst dann ist der stromverbrauch wohl noch nicht abgedeckt und auch wenn wir alle akw s der schweiz abstellen würden müssten wir strom aus dem ausland einkaufen der wohl in noch maroderen akw s als den unseren gewonnen wird wär also auch nicht eine 100% lösung sondern eher eine verschiebung des problems !?


gruss j

ps.willkommen im land der finanz lobby :whistling:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
romawe    0
Bestimmt braucht es hunderte oder sogar tausende solcher Wirbelkraftwerke.... aber wenn man bedenkt, dass in der Schweiz alleine durch konsequentes Stromsparen ein AKW weniger nötig wäre....

Hier über Energieprobleme zu sprechen kann interessant sein... Schliesslich ist Wasser in der Schweiz im Fokus der Kraftwerksbauer, und das betrifft jeden Angler!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Teranos    0
- Die Energie durch Sonnenkraft in Form von PV Anlagen zu kompensieren funktioniert nur bedingt. Zum einen sind unsere Wetterbedingungen nicht gerade optimal, zum anderen wird sehr viel Energie benötigt um PV Pannels also die Solarmodule zu fertigen. Um die Energie welche zur Herstellung benötigt wurde wieder zu gewinnen vergehen Jahrzehnte.. Somit aus meiner Sicht ökologisch ebenfalls nicht vertretbar.

- Die ganzen Windkraftanlagen (Windräder) sind ebenfalls nicht zukunftstauglich.

- Kohlekraftwerke sind ökologisch wieder ein Rückschritt

- Gezeitenkraftwerke in der Schweiz nicht möglich

Es gibt noch ein paar andere jedoch hält sich das "bekannte" sehr in Grenzen. Wobei hier natürlich eine grosse Geldlobby mitmischt. Wenn wir die Entwicklung der Menschheit geschichtlich betrachten müssten wir theoretisch gesehen um ein vielfaches weiter sein. Ich wage einmal zu behaupten, dass genügend Technologien vorhanden währen um unsere Energieprobleme auf der Welt zu lösen. Auch die ganze Erdöl Geschichte... aber ich glaube darauf muss ich nicht weiter eingehen driftet sonst wohl zu sehr vom Angeln ab :cursing:

Mich belastet halt vorallem die jetzige Situation. Ich weiss nicht wie es um den Bestand in euren Gewässern ausschaut, aber wenn ich die Fangstatistiken von heute zu früher Vergleiche, so leuten bei mir die Alarmglocken..

Die Schweiz ist ein Wasserschloss und von daher wird vermutlich auch einiges passieren in den nächsten Jahren. Die Energielobby intressiert sich nicht für unsere Fische.. Die bringen Ihnen ja kein Geld ein..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jänu    16
Ich will hier nicht politisieren oder jemandem zu nahe tretten deshalb lasse ich mal meine persönliche Meinung aussen vor.

Zu den Fakten (habe das Ganze nur kurz überflogen)...

Das Pilotkraftwerk in Schöftland 6,5m Meter Durchmesser, bei einer Fallhöhe von 1,5 m. Wo haben wir die in der Natur schon bei einem natürlichen Flussverlauf (das sind 20-25% Gefälle!).
Und das für 50-60 Leute (in Wirklichkeit wären es 48-60, wenn man die Haushalte berücksichtigt, es findet also schon hier eine Beschönigung von 4% statt).
Wieviele Menschen leben in der Schweiz? Nach neusten Angaben(Hochrechnungen) 8 Mio...
Ich ergebe also rund 148000 dieser Superkraftwerke (bei einer mittleren Produktion für 54 Menschen pro Kraftwerk) für den Vollersatz aller anderen Energiequellen oder eine benötigte Strecke von 963km (wie breit/lang ist die Schweiz ?), alle aneinander gereit. Und wohlverstanden das bei 1,5m Gefälle pro Kraftwerk, also 222km (wie dick ist die Erde)?
Angegeben wurde ein Erlös von 35Rp. pro kWh. von was? Kosten - Verkaufspreis - staatliche Förderung (Steuergelder)...
Wenn ich staatliche Garantie nur schon lese...:pinch:

Noch Fragen?!?:wacko::cursing::wacko:

Und jetzt bitte, nicht auch noch Solarstrom...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×