Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Silent Killer

Baitcasting Fragen und Antworten zum Thema Baitcasting

Empfohlene Beiträge

https://haken.ch/archuploads/img17077_5429.jpg

Wohlwissend das wir unter unseren Foris einige passionierte Baitcaster haben, eröffne ich mal diesen Thread.
Fragen und Antworten rund ums Thema Baitcasting, Rollen, Ruten, das Werfen etc.

Habe natürlich auch gleich noch eine Frage, die zusätzliche Bremse bei der Curado 201, VBS genannt, wie stellt man das Teil ein und was bringt es genau. Habe da fleissig die Stifte rauf und runter geschoben, kann aber ehrlich gesagt nicht wirklich eine Veränderung beim Werfen erkennen. Wird wohl an meinen bescheidenen Wurfkünsten liegen, nehme ich an ? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flyfi    0
Ich hab auch ne Frage... vielleicht bin ich ja auch zu Dumm, da ich ja 90% Fliegenfische hab ich halt nicht so eine Ahnung vom Baitcasten, aber hat es wirklich ein Vorteil gegen dem Fischen mit Stationärrolle?? Irgendwie komm ich mit dem Baitcasting nicht wirklich zurecht! Also ist das einfach weils schöner ist (wie auch beim Flifi) oder sollte man damit was besser können als mit der altbewährten Stationärrolle????

Gruss Stefu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
:D richtig erkannt ricci!

je mehr stifte du rausdrückst, um so stärker ist die wurfbremse (fliehkraftbremse) aktiv.
das sind feine einstellungen, dh. wenn du die spulenbremse zugeschraubt hast (auf der seite der kurbel), merkst du nichts davon. mach mal drei stifte raus zum anfangen und taste dich vorsichtig an eine offene, oder möglichst weit offene spulenbremse heran. wenn du dich sicher fühlst, ist die spulenbremse so weit offen dass die spule gerade eben kein seitliches spiel mehr hat, resp. minimstes spiel - jetzt wirst du sehr wohl einen unterschied merken wie viele stifte aktiv sind!

noch fragen? :D (sorry, bin auf der arbeit, musste mich etwas kurz fassen)

@ steffu, wie beim fliegenfischen... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
romawe    0
:D:D:D...........

Im ernst jetzt... der Typ im Video scheint ja echt hyperaktiv zu sein.... aber die Technik an und für sich ist natürlich schon cool... ist eine agressive Art der Anglerei, die mir selbst nicht zusagt, aber durchaus ihre Berechtigung hat...

Ich lieg da lieber in meiner Karpfenliege und höre dem Summen der Mücken zu.... Stress hab ich im Geschäft genug. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
esko    0
hey
cooles video!
will mir für die kommende saison auch eine baitcast zulegen! bin aber blutiger anfänger...ausser im angelladen hatte ich noch nie eine in der hand, geschweige denn damit geworfen!
könnt ihr mir vieleicht ein gutes modell zum einsteigen vorschlagen?

gruss jöshu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
unschlagbare einsteigercombo - was besseres kriegst du für das geld nicht!

http://www.mickeys-tackle.ch/de/shop/167-bargain-sale/1640-bc-combo-2.html

ist die gleiche combo, die ricci auch fischt - diese hier ist eher für schwerere köder.
zum anfangen sind die grossen köder einfacher.

wenn du trotzdem gleich leicht einsteigen willst:

http://www.mickeys-tackle.ch/de/shop/167-bargain-sale/1626-bc-combo-1.html

zuschlagen! :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
esko    0
WOW...sieht echt cool aus! :)
und ein super preis! danke für den tipp :D
bei mir spinnt leider die seite...nach kurzer zeit stürzt die seite immer ab :(
werde es morgen nochmal versuchen

gruss jöshu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OmmE    0
Hallo Baitcaster

Ich habe mir mal eine Combo letztes Jahr secondhand gekauft, muss aber sagen, dass das Material wahrscheinlich nicht viel taugt. Daher auch sehr selten gefischt. Kurz gesagt, die Rolle machte trotz x-fachem Versuch das Teil einzustellen immer Probleme (Perrücken) und die Rute ist/war ein super harter Knebel mit welchem ich nicht richtig zurecht gekommen bin.

Irgendwie möchte ich, angestachelt wegen gerade diesem Misserfolg trotzdem noch einmal mit gutem Material probieren.

@Haba: du sagst, Combo 1 für eher schwerere Köder... im bereich bis 15gr. oder mehr? Benutzt du Baitcasting Combos auch für Gummi?

@all: mit was für weiten beim Werfen darf man da rechnen?

cheers
Omme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
hallo omme

grundsätzlich sind beim baitcasten ähnliche weiten möglich wie mit der stationärrolle, aber es ist schwieriger und bei wind manchmal fast unmöglich, bei leichten ködern ist die stationär klar überlegen. es sind nur wenige meter die ich beim 1:1 test mit der stationärrolle, dem gleichen 14gr. wobbler und einer ähnlichen rute, weiter werfen konnte als ein freund von mir der sehr gut castet.

zu deinem problem:
- harte ruten sind schwieriger zum werfen. in kombination mit geflochtener schnur manchmal ziemlich zickig.
- welche rute/rolle hast du?
- ich glaube du bist aus der region bern (zumindest fischst du in MEINEM mühleberg revier :D )? ich kann dir anbieten das vorhandene material mal zu werfen um zu sehen ob da grundsätzlich etwas nicht stimmt - oder falsch eingestellt ist.

- bei der combo 1 hats zwei verschiedene ruten zur auswahl, die rolle dazu wird bei 15gr erst richtig warm und kann problemlos auch mit 50gr. belastet werden. gerade zum werfen sind gummis einfacher als wobbler, darum sehr bc tauglich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hier ein hilfreiches Video auf Deutsch. Skipping, Pitching, Flipping ;)
Die beschriebenen Würfe kann man übrigens auch bestens Zuhause, auf einem kurzgeschnittenen Rasen üben. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Gut erklärendes Video Ricci!
Scheint ja gar nicht so schwer zu sein :D ich glaube ich werde mir dieses Jahr auch mal so ein Stöckchen mit Rolle zulegen.
Aber wohl erst einmal was günstiges um überhaupt zu sehen ob es was für mich ist.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ingo    39
Falscher Ansatz, was günstiges zum Anfang ist gleich bedeutend mit dem Anfang vom Ende. Beim Baitcasten ist gut abgestimmtes Material wichtig. Es bringt dir nichts mit ner 50€ Rolle und billiger Rute anzufangen, weil man damit einfach nicht vernünftig werfen kann. Das Minimum von dem was man investieren sollte, währe in der Preisklasse einer Abu Revo oder Shimano Curado. Bei der Rute würde ich auch nicht sparen, Tailwalk bietet gute und günstige Ruten sowie auch ein paar andere. Eine gute Adresse für Ruten in DE ist zb Nippon-tackle.com .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ich habe noch null Erfahrung mit einer Baitcaster, halt doch einmal und da durfte ich einem Kollegen gleich neue schnur Sponsern. :whistling: Und um überhaupt zu sehen ob es mir wirklich Spaß macht reicht mir eine günstige Combo erst einmal aus.
Das ich nicht das billigste nehme mag wohl klar sein. Doch gebe ich nicht für den Anfang hunderte von Euros aus wenn ich mir nicht sicher bin das es überhaupt mein Fall ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
ich tu mir das im Moment nicht an :D:D:D
Solange ich mit dem Fliegenwedler noch so schönen Schnursalat hinkriege bin ich damit noch gut bedient :cursing:o_O:D und brauche keine weitere Baustelle :P:cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe mir vor einiger Zeit auch eine Baitcaster zugelegt und werde sie nicht mehr hergeben :D

Hier noch ein kleines Video welches mir persöndlich am besten geholfen hat.:squint:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
Hat jemand bereits praktische Erfahrungen mit der relativ neu erschienenen Abu Garcia Mörrum ZX Baitcasting Rolle sammeln können?

https://haken.ch/archuploads/img53334_15351.jpg

Falls ja, besten Dank schon mal für's Erfahrungen teilen.

Tight-lines
Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dural    692
Leider nicht, aber eine frage hätte ich dazu.
Wie so eine Runde BC Rolle und nicht eine Flache Rolle? Ich habe zwar auch eine 400er Runde BC Rolle und hatte auch schon kleinere in den Händen, jedoch finde ich das diese schrecklich in der Hand liegt, eine Flache viel bequemer ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve    19
Muss wohl an den verschiedenen Geschmäckern liegen:P ..... ich habe vier japanische Calcutta Conquests (2x 51er, 1x201er gold und eine 101er DC). Dazu habe ich nur noch eine schwarze japanisch low-profile Daiwa 7.1 special, die ich als einzige low-profile Baitcasting Rolle behalten habe. Mir perönlich liegen die massiveren Roudies einfach besser in der Hand, ist halt wie erwähnt Geschmacksache.

Tight-lines
Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×